Alle Artikel mit dem Schlagwort: world wide web

25 Jahre World Wide Web

Heute vor 25 Jahre skizzierte Tim Berners-Lee seinem damaligen Chef Mike Sendall erstmalig die Idee dessen, was wir heute das World Wide Web nennen. Sendall befand “vague, but exciting” – und Berners-Lee begann sogleich mit Konzept und Programmierung. Keine Angst, das wird keine drölfzigste ausführliche Historie des World Wide Webs (dazu empfehlen wir die Rückblicke hier oder hier oder hier). Wir wollen lieber feiern und gratulieren: Liebes Web, wir danken dir für viele durchsurfte Tage und Nächte. Für all deine bunten Facetten. Dafür, dass du uns nicht nur mit Seiten, sondern vor allem mit vielen Menschen vernetzt. Und auch ein bisschen für #Neuland ;-) Happy Birthday World Wide Web! Wenn Ihr auch Geburtstagsgrüße senden wollt: Die World Wide Web Foundation nimmt diese auf der Seite webat25.org entgegen. Und dort gibt’s auch einen Videogruß von Sir Tim persönlich.

O’Reillys Zeitzeichen #04: Das Internet von A-Z

“Need to know the latest Supreme Court Opinions? Or geographic, economic, and political data about the republic of Rwanda? News about the latest Space Shuttle flights, direct from Nasa? Or a new recipe for Aspragus Souffle? All of this, and much more, is available on the Internet, the world’s largest computer network.” “Was für eine glorreiche Erkenntnis, wow!” werden die meisten von Ihnen jetzt sagen und gleichzeitig überlegen, ob Sie den Verfasser dieser Zeilen auslachen oder bemitleiden sollen. Allerdings: die zitierten Sätze sind 20 Jahre alt und waren damals wirklich faszinierend. Sie entstammen dem Klappentext des größten O’Reilly-Bestsellers aller Zeiten, “The Whole Internet”. Das Buch erschien erstmals im September 1992 und wurde anschließend in fast 20 Sprachen übersetzt und über eine Million Mal verkauft. Ed Krol erklärt darin als einer der ersten Menschen überhaupt einem breiten Publikum, was es mit diesem merkwürdigen “Internet” eigentlich auf sich hat: Wo das Netz herkommt, wer es verwaltet, wie es funktioniert. Und wofür merkwürdige Abkürzungen wie HTTP oder FTP stehen. Selbtverständlich wird auch auf die Vorzüge elektronischer Post (“E-Mail”) eingegangen. …