Alle Artikel mit dem Schlagwort: Windows

Windows PowerShell

Neuerscheinungen: Zwei Bücher zur Windows-Kommandozeile

Mit nur wenigen Zeilen Code in den Maschinenraum eines PCs oder Servers (oder ganzer Serverlandschaften) gelangen und dort ohne Umschweife konfigurieren, justieren oder installieren: Das geht mit PowerShell und Windows-Befehlen. Dass man eigentlich nur (ein bisschen ;)) Mut und die richtige Lektüre neben sich braucht, das zeigen wir mit zwei neuen O’Reillys.  Windows PowerShell ist die überarbeitete und gekürzte Fassung des über 1.100 Seiten starken “PowerShell 5: Windows-Automation für Einsteiger und Profis”, das Tobias Weltner erst vor zwei Jahren fertig geschrieben und wofür er viel Lob kassiert hat, von Lesern genauso wie von der Presse. Aber, um es mal ganz lapidar zu sagen: hey, FÜNF Zentimeter Rückenstärke! Da ist es gut, dass er jetzt mit einer konzentrierten und aktualisierten Fassung nachlegt, für alle, die gerade erst in die Kommandozeilen- und Programmiersprache einsteigen. Didaktisch durchdacht ist es aber genau wie sein großes Geschwisterbuch. Tobias Weltner, der schon mehr als 120 IT-Bücher verfasst hat und die weltweit größte PowerShell-Fachkonferenz organisiert, kennt einfach die Anforderungen aus der Praxis und häufigen Probleme – und hat das Buch daher auch mit …

Handbücher zu Windows Server und Excel

Excel, Windows Server und Gartenpartys im Herbst

“Viele meinen ja, sie können Excel, nur weil sie die Adressen ihrer Mitarbeiter mal in ein Spreadsheet getippt haben”, meinte der Bekannte auf der Gartenparty am vergangenen Wochenende. (Ja, Gartenparty. Geht alles im Oktober.) Besagter Bekannter jedenfalls habe es satt, in Bewerbungsunterlagen einfach per default “MS Office-Kenntnisse: sehr gut” zu lesen, betonte er weiter. “Und dann scheitert es schon an der Summenfunktion, von mehr brauchen wir gar nicht reden”, erklärte er weiter.  Microsoft Excel 2016: Das Handbuch Na – welches Buch ich ihm empfohlen habe, ist klar, oder? In diesem Jahr nämlich neu erschienen ist unser knapp 1.000 Seiten starkes Handbuch Microsoft Excel 2016.  Das Autorenteam Frank Arendt-Theilen, Dietmar Gieringer, Hildegard Hügemann, Dominik Petri und Eckehard Pfeifer hat es nicht nur gründlich aktualisiert, sondern auch zu den neuen Business-Intelligence-Tools erweitert. Mein Bekannter wird es nun für seine Firma kaufen. Neben meiner Buchempfehlung konnte ich mir übrigens eine kleine Predigt darüber, dass gute Chefs sich durchaus aktiv für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter engagieren können, nicht ganz verkneifen. ;-) Überzeugend an Büchern fand er nun, dass man sie immer …

Windows Powershell

Neuerscheinung: PowerShell 5.0

“Kennen Sie erst einmal ein Cmdlet, dann kennen Sie alle”, schreibt unser Autor Tobias Weltner im frisch erschienenen Handbuch “PowerShell 5.0”. Übrigens ohne zu verschweigen, dass es bisweilen einige Höhenmeter zu überwinden gilt. Aber auch, dass es sich lohnt.  Eine Konsole, in die man simple, unmissverständliche Befehle eintippen kann. Ohne Klickibunti, ohne langes Suchen in Menüs. Am besten weiß auf schwarz. Das dürfte wohl das Lieblingstool eines jeden Admins sein, und Windows-Admins sind da keine Ausnahme. (Wie sie dann aber etwas Konsolen-Finetuning fürs effiziente Arbeiten betreiben können, steht gleich am Anfang des Buchs.) Klare Ansagen Die PowerShell bietet genau dies: Man gibt Arbeitsaufträge – so genannte cmdlets – in die Kommandozeile und kann so Server konfigurieren, Files hin- und herschieben, Events loggen und überwachen, auf entfernte Rechner zugreifen und und und. Gerade, wenn Aufgaben immer wieder erledigt werden müssen, lässt sich durch das PowerShell-Skripten nicht nur Zeit sparen – die Automatisierung der Prozesse vermeidet schlichtweg auch Fehler, wie sie bei manueller Ausführung häufiger vorkommen können. Wer bereits Erfahrung mit Kommandozeilen mitbringt, wird die PowerShell als überraschend zugänglich empfinden. Die …

O’Reilly für Senioren

“Ich habe eine neue Kamera, kannst Du mir die mal zusammenbauen? Und dann zeigen, wie die geht?”  “Also wenn Du das nächste Mal kommst, musst Du mir nochmal Whatsapp installieren.” “Ich hab jetzt den neuen Rechner mit Windows 8.1. Und will doch bloß eine weitere Spalte in mein Dokument fügen – finde ich nicht mehr!”  Kennt Ihr? Ja, genau: All das hört man regelmäßig auf Heimat- und Familienbesuchen. Vorzugsweise natürlich dann, wenn die Verwandtschaft abgespeichert hat, man mache “irgendwas mit Computern”. Und schwupps ist man mit irgendeinem neuen Handy, einer Digitalkamera oder auch “nur” einem Google-Account mit Passwortverlust konfrontiert. Grundsätzlich halte ich das für einen prima Deal: Ich kann mich in irgendein Gadget vertiefen (Pause vom Kommunizieren ;)), und den Familienmitgliedern wird in diesen inoffiziellen Gerätesprechstunden geholfen oder zumindest Arbeit abgenommen. Nun bin ich aber auch gerne missionarisch unterwegs – ich helfe gerne, erkläre aber genauso gern, wie alles funktioniert. Mache Werbung – für Twitter und seine Twitternden, für lesenswerte Blogs, für praktische Apps … Und freue mich dann, wenn Menschen ihre Scheu oder Skepsis ablegen und sich auf …

Was ist eigentlich … .NET?

.NET (gesprochen wird es „dotnet“) ist eine Software-Plattform, mit der die Entwicklung und Ausführung von Anwendungsprogrammen möglich ist. Unter Anwendungsprogramm versteht man all jene Software, die keine Systemsoftware ist (= alle Programme und Dateien, die die Abläufe während des Betriebs steuern). Apps (Abkürzung für Applikation = Anwendung) helfen dem Anwender bei der Lösung von Benutzerproblemen. Darunter fallen Programme zur Bild-, Video- oder Textbearbeitung, Programme zur Tabellenkalkulation und auch Computerspiele. .NET wurde von der Firma Microsoft für Windows entwickelt. Ursprünglich wurde das .NET Framework in den späten 1990er Jahren unter dem Namen Next Generation Windows Services geführt und am 13. Februar 2002 zusammen mit Visual Studio als .NET Framework für Windows 98, NT 4.0, 2000 und XP veröffentlicht. Die neueste Version ist die 4.5.1, die am 12. Oktober 2013 veröffentlicht wurde. Es ist zwar auf verschiedenen Plattformen verfügbar, im vollen Umfang jedoch nur für Windows. Eine frei verfügbare .NET-Reimplementierung ist Mono, mit der .NET-Programme auch unter Linux laufen können. .NET setzt sich aus zwei großen Komponenten zusammen: der Common Language Runtime (CLR), einer Laufzeitumgebung, und der Klassenbibliothek …