Alle Artikel mit dem Schlagwort: Visual Storytelling

Von Gründern, Büchern, Punks und Viren – eine ganz persönliche Dataviz-Lovestory

Außerdem: Werbung für ein Grundlagenbuch von Claus O. Wilke. Im Spätsommer 2004 stand ich vor einem Problem: Ich war mit der Uni fertig, wusste aber nicht so richtig, was ich arbeiten sollte. Also beschloss ich, mein Lieblingshobby – die Organisation von Punk- und Indiekonzerten – zumindest vorübergehend zum Beruf zu machen. Dafür brauchte ich eine kleine Agentur. Für deren Gründung brauchte ich Fördergelder. Und um die zu bekommen: einen Businessplan. Dessen Erfolg bei der Auswahlkommission wäre, so hörte ich, unter anderem davon abhängig, wie überzeugend darin Marktanalysen (oh!) und Umsatzprognosen (ah!) dargestellt würden. Heißt also: Das Ding brauchte solide Diagramme, Schaubilder, Datenvisualisierungen. Datenvisualisierung, Europa-Tour und Schönheit der Information Blöderweise hatte ich damals keine Ahnung, wie dieser Dataviz-Kram funktionierte, wurde aber zum Glück von einem Freund gerettet (natürlich Wirtschaftswissenschaftler und Informatiker). Nach ein paar Stunden Excel-Magic war alles fertig, der Plan wurde eingereicht, bekam großes Lob – und ich konnte für ein paar Jahre Bands quer durch Europa schicken (was eine andere Geschichte ist). Datenvisualisierung hatte erst mal keine größere Bedeutung mehr in meinem Leben. Fast …

Storytelling E-Book

E-Book-Deal: Storytelling & Visual Storytelling

Botschaften und Informationen bleiben am besten haften, wenn sie in eine Geschichte verpackt werden – das wissen Journalisten, Marketingmenschen oder Lehrer genau wie jeder einzelne von uns, der schon einmal eine Party-Anekdote zum Besten gab. Idealerweise gelingt es, unser Gegenüber mit Witz und Emotion zu berühren. Manchmal lassen wir Bilder vor dem inneren Auge des Zuhörers entstehen, manchmal liefern wir diese gleich mit.  Wie aber kommt man der Geschichte, die sich erzählen lasst, auf die Spur? Baut diese dramaturgisch geschickt und mit genügend Spannung auf? Reichert sie an, etwa durch Bilder?  Weiterhelfen können Euch dabei zwei O’Reilly-Bücher: In Visual Storytelling legen Petra Sammer und Ulrike Heppel dar, welche Bildinhalte sich im “Bildertsunami” unserer Zeit behaupten. Und natürlich, wie man diese findet und in eine Geschichte einbettet. In Storytelling erklärt Petra Sammer fundiert und anschaulich die fünf Bausteine guter Geschichte und liefert vielfältige Inspirationen.  Beide Bücher gibt es im September mit 50 % Rabatt auf die E-Book-Ausgabe – entweder hier bei uns (Storytelling | Visual Storytelling) oder in einem E-Book-Shop Eurer Wahl. Lest dazu auch im Blog-Archiv zwei Gastartikel von Petra …

Psssst: Und wieder eine neue Folge Kolophon.

Erst vor zwei Wochen haben wir Euch an dieser Stelle von der Fortführung unseres Podcasts “Kolophon” erzählt – und jetzt gibt es schon eine neue Folge auf die Ohren: In KOL016 unterhält sich Tim Pritlove mit Petra Sammer und Ulrike Heppel über die (große) Rolle von Bild und Video in unserer Kommunikation. Jetzt anhören: drüben auf kolophon.oreilly.de. P.S.: Einen Einstieg in die visuelle Kommunikation/Werbung/PR gab Petra Sammer auch vor einigen Wochen hier im oreillyblog. Das Buch der beiden Autorinnen Petra Sammer und Ulrike Heppel inklusive Probekapitel gibt es hier.