Alle Artikel mit dem Schlagwort: Visionäre der Programmierung

Mit welcher Programmiersprache haben Sie angefangen?

4x Perl, 3x ActionScript, 2x JavaScript, Oberon, RPG (Report Progamm Generator), Coldfusion, tcl, GFA Basic, Turbo Pascal, Amos Basic, PS-2a (“Programmiersprache-2a” in Anlehnung an PL/I; Algol-Subset), basic, Simula Letzte Woche haben wir über Twitter gefragt, mit welcher Sprache unsere Follower das Programmieren gelernt haben. Die Umfrage ist nun geschlossen, das Ergebnis steht fest und wir wollen uns die Verteilung mal ansehen. Knapp die Hälfte der Teilnehmer hat mit einer Form von Basic begonnen – tja, da erfahren wir wohl hauptsächlich etwas über die Demographie unserer Zielgruppe :-) . In den Achtziger Jahren ist nun einmal kaum jemand an Basic vorbeigekommen, auch Pascal auf Rang 2 hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Interessant wäre in diesem Zusammenhang zu erfahren, wer immer noch zumindest gelegentlich in seiner “Muttersprache” programmiert und wie die Sprachreise bei den Einzelnen dann weiterging. Neugierig ist man natürlich auch immer auf die Exoten: RPG? Ah, der Report Program Generator von IBM; manche lösen das Akronym auch mit “Raten Probieren Glauben” auf… nie gehört von dieser auch nicht mehr ganz taufrischen …

Helga und die Visionäre der Programmierung

Freitag Abend. Endlich Wochenende für die Systemadministratorin Helga. Es war eine stramme Arbeitswoche, sie musste sogar für zwei Tage nach Hamburg, um dort vor Ort das Netzwerk des Kunden zu warten. Aber jetzt freut sich Helga auf ein freies Wochenende, auf ihre vernachlässigte Katze Bug und auf ein Lesebuch besonderer Art: “Visionäre der Programmierung – Die Sprachen und ihre Schöpfer.” Sie wird es an einem Wochenende verschlingen. Da Helga vor 13 Jahren Perl als erste Programmiersprache gelernt hatte, liest sie auch zunächst das Interview mit Larry Wall. Schmunzelnd fragt sie sich bei Larry Walls Schwärmerei über Perl 6, ob es jemals wirklich kommen wird. Sie findet jedoch seine Gedanken hoch interessant, welche Macken er mit Perl 6 beseitigen möchte, die sich seiner Meinung nach in Perl mit der Zeit eingeschlichen haben. Als nächstes Interview nimmt sie sich Python vor, die zweite Sprache, die Helga — nach Perl — erlernt hat und heute überwiegend als Systemadministratorin verwendet. Sie freut über die Interview-Passage, in der Guido Rossum kund tut, woran er einen guten Programmierer erkennt. Sie glaubt, …