Alle Artikel mit dem Schlagwort: react native

E-Book-Deal: React Native

Code lässt sich selten 1:1 mehrfach verwerten – schließlich bringt jede Plattform eigene Regeln und Besonderheiten mit sich. Für Entwickler wird es aber umso effizienter, wenn es ihnen gelingt, die Arbeit ohne Abstriche für mehrere Plattformen nutzen zu können. Für die plattformübergreifende Entwicklung nativer Apps gibt es seit 2015 das Open Source-Projekt React Native. Damit gelingt es, gleich in einem Rutsch für iOS- und für Android-Geräte zu coden. Unser E-Book-Deal des Monats erklärt die Funktionsweise von React Native, liefert Beispiele und bringt Webentwickler innerhalb kurzer Zeit dazu, eigene Apps mit nur einer Quellcode-Basis für Android und iOS zu erstellen.   Geschrieben hat das Buch der Informatikprofessor Erik Behrends. An dieser Stelle listet er acht Gründe auf, warum Ihr Apps mit React Native entwickeln solltet. Das E-Book erhaltet Ihr in den Formaten EPUB, MOBI und PDF sowie wie immer DRM-frei in allen gut sortierten E-Book-Shops sowie bei oreilly.de im August 2018 für die Hälfte des regulären Preises: 12,99 € statt 25,99 €.

React Native

8 Gründe, warum Sie Ihre Apps mit React Native entwickeln sollten

Ein Gastartikel von Erik Behrends, Autor des Buchs “React Native”. Wer eine App für Smartphones entwickeln möchte, sieht sich mit vielen Fragen konfrontiert. Und ganz zentral ist diese: Soll die App zuerst für Android-Geräte oder zuerst für iPhones entwickelt werden? Zwar ist der Marktanteil von Android höher als der von iOS, aber nur wenn die App auf beiden Plattformen läuft, werden potenziell alle Nutzer erreicht. Wenn nun für Android und iOS entwickelt werden soll, erfordern die herkömmlichen Ansätze von Google und Apple zwei Entwicklerteams und getrennten Code. Beide Teams sind auf die jeweils unterschiedlichen Aspekte spezialisiert, denn es kommen mit Java (oder Kotlin) für Android und Swift für iOS nicht nur verschiedene Programmiersprachen, sondern auch jeweils eigene APIs und Werkzeuge zum Einsatz. Also liegt es nahe, die App plattformübergreifend zu entwickeln, um den Aufwand zu minimieren. Doch welches Framework soll dazu gewählt werden? Mit React Native steht seit 2015 ein solides Open Source-Projekt für die plattformübergreifende Entwicklung nativer Apps zur Verfügung. Von Facebook vorgestellt, wird es mittlerweile von einigen namhaften Unternehmen weiterentwickelt und für beliebte …