Alle Artikel mit dem Schlagwort: Prototype Fund

Prototype Fund

Prototype Fund: neue Bewerbungsrunde

Bis zu 47.500 € Förderung für gemeinwohlorientierte Softwareprojekte – bis 30. September könnt ihr euch wieder beim Prototype Fund bewerben. Vergangenes Jahr haben wir an dieser Stelle mit Patricia Leu über den Prototype Fund gesprochen. Das Förderprogramm unterstützt einzelne Programmierer:innen und kleine Teams dabei, ihre innovativen Projektideen vom Konzept bis zum Prototyp umzusetzen. Die Mittel kommen vom BMBF, die Hürden sind bewusst niedrigschwellig. Zentrale Voraussetzung: Euer Vorhaben zielt auf einen gesellschaftlichen Mehrwert. 219 Projekte wurden bereits gefördert, und der Fund ist schon auf der Suche nach den nächsten Ideen, wie Patricia mir gerade schrieb. Alle Infos im Überblick findet ihr unter https://prototypefund.de/faq/, Auswahlkriterien sowie Tipps für die Bewerbung findet ihr hier. Interesse? Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September 2021. Bewerbt euch, und wenn ihr wollt: Schreibt uns doch gerne, wir stellen euch im oreillyblog vor.

Prototype Fund

Prototype Fund: Open Source für die Gesellschaft (Interview)

Bereits zum achten Mal darf die Open Knowledge Foundation Gelder aus dem Prototype Fund an Entwickler*innen verteilen, die Open Source-Projekte verwirklichen. Das Förderprogramm unterstützt Hacker*innen, Datenjournalist*innen und andere kreative Software-Entwickler*innen mit bis zu 47.500 Euro dabei, Ideen vom Konzept (mindestens) in die Beta-Version umzusetzen. Wir haben mit Patricia Leu von der OKFN über die Chancen des Funds gesprochen. Liebe Patricia, den Prototype Fund gibt es jetzt schon einige Jahre. Kannst du unseren Leser*innen kurz skizzieren, was sich hinter dem Projekt verbirgt und “was bisher geschah”? Der Prototype Fund ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, das sich zum Ziel setzt, Open-Source-Entwickler*innen zu fördern, die ihre Fähigkeiten zum Wohl der Gesellschaft einsetzen. Gestartet ist er 2016 mit der ersten Förderrunde – mittlerweile sind wir in der achten Runde angekommen, die maximale Fördersumme pro Projekt ist von 30.000 € auf 47.500 € gestiegen und wir haben bereits 140 Public-Interest-Tech-Projekte mit Mitteln des BMBF fördern können. Der Schwerpunkt liegt also auf technologischen Innovationen, die eine gesellschaftliche Aufgabe erfüllen und auf Open …