Alle Artikel mit dem Schlagwort: programmiersprachen

Silvester polyglott: die Auflösung!

Liebe Netzgemeinde! herzlichen Dank für die rege Beteiligung am gar nicht mal soo einfachen  Quiz Silvester polyglott – und natürlich für Anmerkungen wie „das ist die alte Schreibweise“ oder „wenn man ein Framework benutzt (wie alle vernünftigen Menschen), muss das aber umgestrickt werden!“ Die Gewinner sind mittlerweile benachrichtigt, es folgt die große Auflösung. …Trommelwirbel… Der „gute Rutsch“ ins neue Jahr wurde in folgenden Sprachen verkündet: 1. Java 2. C# 3. Objective C 4. JavaScript 5. PHP 6. C++ 7. ActionScript 8. Python (und Perl) 9. SQL Vielleicht sind Sie nun motiviert, ein paar davon (richtig) zu lernen? Wir haben jedenfalls schon einen Wintervorrat von Kopf bis Fuß-Bücher unter unseren Schreibtischen angelegt.

Silvester polyglott mit O’Reilly

Should auld acquaintance be forgot / And never brought to mind? / Should auld acquaintance be forgot, and days of auld lang syne Auf keinen Fall! Vor allem dann, wenn’s sich um “auld acquaintance” mit populären Programmiersprachen dreht. Wenn Sie die folgenden Codeschnipsel den richtigen Sprachen zuordnen können, schreiben Sie uns. Die ersten drei Einsendungen gewinnen ein Buch Ihrer Wahl aus unserem aktuellen Programm. In diesem Sinne: —————————————————————————————————————————– public class GutenRutsch { public static void main(String[] args) { System.out.println(“Guten Rutsch ins neue Jahr!”); } } —————————————————————————————————————————– class MainClass { public static void Main() { System.Console.WriteLine(“Guten Rutsch ins neue Jahr!”); } } —————————————————————————————————————————– #import int main() { puts(“Guten Rutsch ins neue Jahr!”); return 0; } —————————————————————————————————————————– window.alert(“Guten Rutsch ins neue Jahr!”); —————————————————————————————————————————– <?=”Guten Rutsch ins neue Jahr!”?> —————————————————————————————————————————– #include int main() { std::cout << “Guten Rutsch ins neue Jahr!” << std::endl;} —————————————————————————————————————————– trace(‘Guten Rutsch ins neue Jahr’); —————————————————————————————————————————– print “Guten Rutsch ins neue Jahr!” —————————————————————————————————————————– SELECT ‘Guten Rutsch ins neue Jahr!’ AS message; —————————————————————————————————————————–   (Kommentare sind deaktiviert)  

Neugestaltung unseres beliebten Posters „Entwicklung der Programmiersprachen“

Vor einigen Jahren haben wir ein Poster zur Entwicklung der Programmiersprachen entwickelt, und es zierte seitdem sicherlich die ein oder andere Wand. Da sich bei den Programmiersprachen in der Zwischenzeit natürlich einiges geändert hat und das Poster großen Anklang gefunden hat, wurde auch im Verlag der Wunsch immer größer, es zu aktualisieren. Und das haben wir auch getan! Wie genau der Weg vom früheren Poster zur Neuauflage des Posters 2011 aussah, dass möchte ich nun kurz erzählen.           Als erstes galt es, sich das alte Poster genau anzusehen und zu prüfen, wo etwas aktualisiert werden müsste. Das wollten wir allerdings nicht alleine tun (wir fokussieren uns lieber auf die Dinge, die wir richtig gut können: Bücher machen!), weswegen wir uns für die redaktionelle Überarbeitung Hilfe von Sven Riedel geholt haben. Sein erster überarbeiteter Entwurf war sehr beeindruckend – so beeindruckend, dass wir dem inhaltlich starken Poster optisch auch ein klar designtes Layout an die Seite stellen wollten.               Doch bereits jetzt stellten wir fest, dass …

Was ist Scala?

Scala ist eine funktionale, objektorientierte Programmiersprache, die sich durch einen kompakten und prägnanten Programmierstil auszeichnet. Entstanden ist sie unter der Leitung von Martin Ordesky an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne. Scala läuft auf der Java Virtual Machine (JVM) und ermöglicht Programmierern, die dort verfügbaren Bibliotheken zu nutzen und mit den dort beheimateten Sprachen, insbesondere Java, zusammenzuarbeiten. Im Vergleich mit Java ist Scala aber wesentlich weniger gesprächig, d.h. benötigt weniger Codezeilen, ist typsicherer, unterstützt die Funktionale Programmierung (FP) und übertrifft aber gleichzeitig Java in Sachen OOP – in Scala ist wirklich alles ein Objekt. Abgeleitet von SCAlable LAnguage (skalierbare Sprache), ist Scala tatsächlich für alle Anwendungsdimensionen geeignet: von kleinen, interpretierten Skripts bis zu verteilten  Enterprise-Applikationen und Middleware-Implementierungen. Diese Skalierbarkeit, ein modernes Objektmodell, das fortgeschrittene Typsystem und die Wiederverwendbarkeit der Java-APIs machen Scala für Programmierer so ungemein attraktiv. Scala ist aber auch eine Sprache für Profis und erfordert einiges an Reflexion. Im O’Reilly Verlag ist soeben das Buch “Programmieren mit Scala” erschienen. Die beiden Autoren zeigen, was Scala so verführerisch macht, erklären die Sprache von der …

Mit welcher Programmiersprache haben Sie angefangen?

4x Perl, 3x ActionScript, 2x JavaScript, Oberon, RPG (Report Progamm Generator), Coldfusion, tcl, GFA Basic, Turbo Pascal, Amos Basic, PS-2a (“Programmiersprache-2a” in Anlehnung an PL/I; Algol-Subset), basic, Simula Letzte Woche haben wir über Twitter gefragt, mit welcher Sprache unsere Follower das Programmieren gelernt haben. Die Umfrage ist nun geschlossen, das Ergebnis steht fest und wir wollen uns die Verteilung mal ansehen. Knapp die Hälfte der Teilnehmer hat mit einer Form von Basic begonnen – tja, da erfahren wir wohl hauptsächlich etwas über die Demographie unserer Zielgruppe :-) . In den Achtziger Jahren ist nun einmal kaum jemand an Basic vorbeigekommen, auch Pascal auf Rang 2 hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Interessant wäre in diesem Zusammenhang zu erfahren, wer immer noch zumindest gelegentlich in seiner “Muttersprache” programmiert und wie die Sprachreise bei den Einzelnen dann weiterging. Neugierig ist man natürlich auch immer auf die Exoten: RPG? Ah, der Report Program Generator von IBM; manche lösen das Akronym auch mit “Raten Probieren Glauben” auf… nie gehört von dieser auch nicht mehr ganz taufrischen …