Alle Artikel mit dem Schlagwort: Präsentieren

Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint

E-Book-Deal: Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint

Wie ist es um Eure Vortrags- und Präsentationsunterlagen bestellt? Nutzt die vorlesungsfreie Zeit sowie die Sommerpause im Konferenzkalender und frischt Eure Folien auf: durch Grafiken, die einfach anders aussehen und in Erinnerung bleiben. Und das mit den Bordmitteln von PowerPoint. Wie die besondere Methode des Grafikdesigners Anosh Soltani genau funktioniert – und warum sie sich so vom üblichen Einerlei der Stockfotos abhebt, haben wir hier im oreillyblog bereits erklärt. Um es auf den Punkt zu bringen: Soltani macht sich den Leitsatz “Die Welt besteht aus Grundformen” zunutze, indem er einzelne Objekte, aber auch ganze Bildlandschaften in einfache geometrische Grundformen zerlegt und in PowerPoint nachzeichnet. Die so entstehendene Grafiken sind sowohl hinsichtlich Farb- als auch Formgebung beeindruckend vielseitig und erzeugen eine ganz besondere Spannung, die in Erinnerung bleibt.  In seinem Buch “Einzigartige Grafiken gestalten mit PowerPoint” hat der User Experience Designer die Methode, die er bereits seit einigen Jahren in Unternehmen vermittelt, aufgeschrieben und mit zahlreichen Bildern illustriert. Das überzeugte übrigens auch Fachmedien wie das PAGE Magazin. Das E-Book ist bis einschließlich 1. September 2019 zum Sonderpreis …

Neuerscheinung: Einzigartige Grafiken mit PowerPoint

Das reichen wir nach: Eigentlich ist Anosh Soltanis Buch “Einzigartige Grafiken mit PowerPoint” bereits ein halbes Jahr in unseren Reihen. Höchste Zeit also, Euch das Buch vorzustellen. Tausendmal gesehen, tausendmal ist nichts geschehen Beginnen wir mit etwas Phantasie: Mann und Frau vor dem Notebook. Frau springt von einem Felsen auf den anderen.  Kind im Sand spielend. War nicht anspruchsvoll, oder? Kein Wunder, schließlich sind das die Szenarien, die wir ständig auf den üblichen Stockphotos vorgesetzt bekommen. Und alles Bilder, bei denen nicht nur wir, sondern auch diejenigen, die sich unsere Slides ansehen müssen, langsam in den Dämmerschlaf hinüber driften.  Unser Autor Anosh Soltani hat eine andere Methode: Mit Bordmitteln von PowerPoint zeichnet er Grafiken, die aus einfachen geometrischen Figuren bestehen. Sie heben sich nicht nur vom Einerlei der üblichen Bilder ab, sie gehören zudem auch noch ganz dem Ersteller. Und bleiben in Erinnerung. Ideen visualisieren – im multidisziplinären Team Für seine Idee ausschlaggebend war jedoch zunächst etwas ganz anderes: Als Grafikdesigner bzw. User Experience Designer (und studierter Ingenieursinformatiker) setzt Soltani in der Regel Adobe Illustrator …

Entfache das Feuer im Publikum – oder: die Part Time Scientists und die Ignite-Veranstaltungen

Dies ist ein Gasbeitrag von Robert Böhme, einem Mitglied der Part Time Scientists. Sie sind Teilnehmer des Google Lunar X Prize, dessen Ziel die erfolgreiche Landung eines selbst konstruierten Roboters auf dem Mond ist. Wir drücken ihnen die Daumen! Das Publikum in Brand stecken? Naja, zumindest wäre das die wortwörtliche Bedeutung des englischen Verbs „to ignite“. Ganz so weit wollen wir natürlich nicht gehen, um mit der Eintönigkeit konventioneller Präsentationsmethoden aufzuräumen. Wir halten uns an die übertragene Bedeutung, in etwa: „das Publikum in Bewegung bringen“, und fragen: Warum nicht mal eine Ignite-Präsentation? Die Formel: 5 Minuten – 20 Folien– 15 Sekunden! Die Ignite-Präsentation ist eine Erfindung von Brady Forrest and Bre Pettis. Das Ziel besteht darin, das komplette Thema binnen weniger Minuten vorzustellen, dann wieder ans Publikum abzugeben, und so den berühmt-berüchtigten „Death-by-PowerPoint“ – sprich: die „tödliche Folienschlacht“ – zu vermeiden. Wer die Ignite-Technik beherrscht, kann in jedem „elevator talk“ überzeugen. Und dass man im Fahrstuhl plötzlich seinem persönlichen VIP gegenübersteht, kommt öfter vor, als man glaubt. Ohne entsprechende Übung kriegt man vielleicht gerade mal …