Alle Artikel mit dem Schlagwort: PR

Keineswegs etwas mit Märchen: Storytelling

Ein Gastartikel von Petra Sammer Heute, drei Jahre nachdem O’Reilly „Storytelling – Die Zukunft von PR und Marketing“ veröffentlichte, ist das Buch immer noch unter den Top drei der meistverkauften Bücher in der Kategorie Public Relations (Amazon). Kein Wunder, denn die Faszination an dieser Kommunikationstechnik hat seither nicht nachgelassen. Und der Bedarf an guten Geschichten wächst von Tag zu Tag. Unternehmenssprecher, Marketingprofis und Content Manager sind verzweifelt auf der Suche nach attraktiven Inhalten und interessanten Storys, um ihre Leser, User, Kunden und Mitarbeiter kontinuierlich zu informieren, zu begeistern und zu motivieren. So sind das Handwerkszeug des Storytellings und die Erfolgsformel guter Geschichten längst zu Schlüsselqualifikationen für Kommunikationsmanager geworden. Teil dieser Professionalisierung ist die 5-Bausteine-Formel, die in „Storytelling“ erstmals ausführlich präsentiert und dargelegt wurde. Eine Formel, die in zahlreichen Universitäten und Kommunikationsinstituten diskutiert und gelehrt wird, und die in den letzten drei Jahren vielen Unternehmen bei der praktischen Suche und Produktion von Storys geholfen hat. Vor diesem Hintergrund war eine Aktualisierung des Buches längst fällig. „Storytelling – Strategien und Best Practices für PR und Marketing“ bietet Ihnen …

Psssst: Und wieder eine neue Folge Kolophon.

Erst vor zwei Wochen haben wir Euch an dieser Stelle von der Fortführung unseres Podcasts „Kolophon“ erzählt – und jetzt gibt es schon eine neue Folge auf die Ohren: In KOL016 unterhält sich Tim Pritlove mit Petra Sammer und Ulrike Heppel über die (große) Rolle von Bild und Video in unserer Kommunikation. Jetzt anhören: drüben auf kolophon.oreilly.de. P.S.: Einen Einstieg in die visuelle Kommunikation/Werbung/PR gab Petra Sammer auch vor einigen Wochen hier im oreillyblog. Das Buch der beiden Autorinnen Petra Sammer und Ulrike Heppel inklusive Probekapitel gibt es hier.

Austausch und Einblicke statt Beschallung der vermeintlichen Zielgruppe: Interview mit Meike Leopold über sinnvolles Blogging für Unternehmen

Grundsätzlich bin ich Fan der Metaebene. Deswegen habe ich auch keinen Augenblick gezögert, als ich von den Kollegen gebeten wurde, doch in unserem Corporate Blog ein kleines Gespräch über Corporate Blogs zu führen, und zwar mit Meike Leopold. Die kennt sich von Berufs wegen bestens aus, wurde von t3n neulich zu einer der wichtigsten zehn Kommunkations-/PR-/Soc-Med-Profis im deutschsprachigen Raum gekürt – und hat praktischerweise auch noch ein Standardbuch zum Thema verfasst, nämlich >Corporate Blogs<. Liebe Meike, beginnen wir direkt mit dem „Eingemachten“: Was sind die schlimmsten Fehler, die man als Corporate-Blogger bzw. Corporate-Blog-Team in einer Firma oder Organisation machen kann? Wer ein Blog-Projekt auf die leichte Schulter nimmt, der fällt höchstwahrscheinlich auf die Nase. Es geht beim Aufbau eines Corporate Blogs nicht in erster Linie um das Erstellen einer Website. Vielmehr geht es um den Einstieg in den Online-Dialog mit den Stakeholdern des Unternehmens und natürlich um ein professionelles, zeitgemäßes Content Marketing. Häufig fangen die Probleme mit einer fehlenden oder dünnen Kommunikationsstrategie für das Blog an. Es sollte von Anfang an klar sein, was und …

Social Media-Bücher jetzt als EPUB & PDF

Wir haben in den letzten Tagen konvertiert und getestet, und jetzt sind sie endlich da: Vier absolute Bestseller als PDF und EPUB, im Bundle erhältlich: Und wie immer sind unsere eBooks ca. 20% günstiger als das gedruckte Buch und ohne DRM. Sie erwerben eine ZIP-Datei, die sowohl ein PDF als auch das eBook-Format EPUB enthält – künftig haben Sie damit geballtes Social Media Wissen immer dabei: Auf Ihrem Heim-PC, auf dem Notebook, iPad, eBook-Reader oder Smartphone, ob im Büro oder beim Kundentermin!

Social Media-Bücher: Aktualisiert und für deutsche Verhältnisse erweitert und lokalisiert

In den letzten 12 Monaten hat das Social Web mit den Diensten Facebook, Twitter, Youtube oder XING noch einmal einen rasanten Auf­stieg genommen: Bis Ende Mai sollen 700 Millionen Menschen bei Facebook aktiv sein, davon mehr als 18 Millionen Deutsche sowie jeweils etwa zweieinhalb Millionen Schweizer und Öster­reicher. Der Microbloggingdienst Twitter verzeichnet etwa 480.000 deutschsprachige User und erhält regelmäßig eine hohe mediale Aufmerksamkeit, wenn es darum geht, hoch­aktuelle Nachrichten zu verbreiten. Sowohl Facebook als auch Twitter gaben den Men­schen in Ägypten und Tunesien die Möglich­keit, in diesem Frühjahr gegen die Diktatur ihrer Staaten zu kämpfen, Demonstrationen zu organisieren und andere Länder auf ihre Situation aufmerksam zu machen – in vielen Medien war daraufhin gar von einer »Face­book­ Revolution« die Rede. Und längst hat auch die Wirtschaft die Chan­cen von Social Media für einzelne Unter­nehmen entdeckt: Virale Kampagnen und stabile Präsenzen in Sozialen Netzwerken sorgten bereits vielfach für höhere Marken­bekanntheit (Bsp: Old Spice), Verbesserung des Kundendiensts (Bsp: Telekom) oder gesteigerten Umsatz (Bsp: Dell). Dazu kommt, dass immer mehr Menschen mit mobilen Geräten und damit viel häufiger und …