Alle Artikel mit dem Schlagwort: powershell

Exchange Server 2019 Handbuch

Neuerscheinungen: Windows Server und Exchange Server 2019 plus E-Book-Deal

Unser Exchange Server 2019-Handbuch, ein Kochbuch für die Windows Server-Automatisierung mit PowerShell sowie ein rabattiertes E-Book liefern Wissen für die endgültige Praxisphase der Digitalisierung. (Proudly presented by Corona-Krise. Schließlich mussten sich in den vergangenen Wochen so gut wie alle Unternehmen ad hoc mit der Homeoffice-Fähigkeit ihrer Arbeitsplätze, mit der Durchführung von Videokonferenzen oder sicheren Collab-Tools auseinandersetzen.) Seit Jahren hören und lesen wir immer wieder vom Mangel an IT-Fachkräften. Es ist die Rede von Unternehmen und Institutionen, die händeringend Personal suchen. Und von Absolvent*innen und Senior Experts, die sich mit (zu) niedrigen Gehältern oder unzeitgemäßen Arbeitsbedingungen abgespeist fühlen. Von Unternehmen, die mit dem sagenumwobenen Obstkorb und “bestem Kaffee” frohlocken, und von Bewerber*innen, die sich stattdessen Weiterbildungen oder familienfreundliche Arbeitszeitmodelle wünschen. Von Unternehmen, die ihren Mitarbeitern sogar vorschreiben wollen, wie ihr Desktop-Hintergrund auszusehen hat. Und von Angestellten, die sich wünschen, (wenigstens ab und zu) mit neuen Tools experimentieren zu können. Die aktuelle Corona-Krise könnte dieses grundlegende Missverhältnis zumindest verbessern, meint ihr nicht? Sind nicht gerade jetzt Sysadmins gefragt, die die innerbetrieblichen digitalen Infrastrukturen voranbringen können? Die Notebooks …

Windows PowerShell

Neuerscheinungen: Zwei Bücher zur Windows-Kommandozeile

Mit nur wenigen Zeilen Code in den Maschinenraum eines PCs oder Servers (oder ganzer Serverlandschaften) gelangen und dort ohne Umschweife konfigurieren, justieren oder installieren: Das geht mit PowerShell und Windows-Befehlen. Dass man eigentlich nur (ein bisschen ;)) Mut und die richtige Lektüre neben sich braucht, das zeigen wir mit zwei neuen O’Reillys.  Windows PowerShell ist die überarbeitete und gekürzte Fassung des über 1.100 Seiten starken “PowerShell 5: Windows-Automation für Einsteiger und Profis”, das Tobias Weltner erst vor zwei Jahren fertig geschrieben und wofür er viel Lob kassiert hat, von Lesern genauso wie von der Presse. Aber, um es mal ganz lapidar zu sagen: hey, FÜNF Zentimeter Rückenstärke! Da ist es gut, dass er jetzt mit einer konzentrierten und aktualisierten Fassung nachlegt, für alle, die gerade erst in die Kommandozeilen- und Programmiersprache einsteigen. Didaktisch durchdacht ist es aber genau wie sein großes Geschwisterbuch. Tobias Weltner, der schon mehr als 120 IT-Bücher verfasst hat und die weltweit größte PowerShell-Fachkonferenz organisiert, kennt einfach die Anforderungen aus der Praxis und häufigen Probleme – und hat das Buch daher auch mit …

Windows PowerShell 5

Neuerscheinung: Windows PowerShell 5 – kurz & gut

PowerShell 5 schafft es auf die Main Stage von Windows: Ab 2017 – bzw. Build 14971 – soll der Kommandozeileninterpreter im Explorer und in dessen Kontextmenü verankert sowie per WIN+X ansteuerbar sein. Die CMD.exe dagegen fällt nahezu weg. Man wolle allen Usern eben die beste Kommandozeile bereitstellen, erklärt uns das Windows-Blog sinngemäß. Statt bislang nur Admins tippen so künftig auch Anwender Cmdlets. Nun denn, eine ganz frische Handreichung können wir auf jeden Fall beisteuern ;-) Das Buch führt in die Grundlagen der Befehlsshell und Skriptsprache ein, gibt einen Überblick über die verschiedenen PowerShell-Versionen (bis einschließlich August 2016) und liefert eine übersichtliche Referenz über die wichtigsten Aufgaben.  Das Taschenbuch ist für 14,90 € (Print) bzw. 11,99 € (E-Book) im gut sortierten On- und Offline-Buchhandel sowie auf oreilly.de erhältlich. 

Windows Powershell

Neuerscheinung: PowerShell 5.0

“Kennen Sie erst einmal ein Cmdlet, dann kennen Sie alle”, schreibt unser Autor Tobias Weltner im frisch erschienenen Handbuch “PowerShell 5.0”. Übrigens ohne zu verschweigen, dass es bisweilen einige Höhenmeter zu überwinden gilt. Aber auch, dass es sich lohnt.  Eine Konsole, in die man simple, unmissverständliche Befehle eintippen kann. Ohne Klickibunti, ohne langes Suchen in Menüs. Am besten weiß auf schwarz. Das dürfte wohl das Lieblingstool eines jeden Admins sein, und Windows-Admins sind da keine Ausnahme. (Wie sie dann aber etwas Konsolen-Finetuning fürs effiziente Arbeiten betreiben können, steht gleich am Anfang des Buchs.) Klare Ansagen Die PowerShell bietet genau dies: Man gibt Arbeitsaufträge – so genannte cmdlets – in die Kommandozeile und kann so Server konfigurieren, Files hin- und herschieben, Events loggen und überwachen, auf entfernte Rechner zugreifen und und und. Gerade, wenn Aufgaben immer wieder erledigt werden müssen, lässt sich durch das PowerShell-Skripten nicht nur Zeit sparen – die Automatisierung der Prozesse vermeidet schlichtweg auch Fehler, wie sie bei manueller Ausführung häufiger vorkommen können. Wer bereits Erfahrung mit Kommandozeilen mitbringt, wird die PowerShell als überraschend zugänglich empfinden. Die …

Was ist Windows PowerShell?

In loser Folge erklären wir  Begriffe aus dem Themenumfeld unserer Bücher, die für IT-Profis zum Alltagsvokabular gehören mögen, dem Durchschnittsbürger jedoch weiterhin kryptisch bis seltsam erscheinen. Heute: Windows PowerShell Die Windows PowerShell ist Microsofts interaktive Kommandozeilen-Shell und Skriptsprache der nächsten Generation. Sie wurde als Alternative zur in die Jahre gekommenen cmd.exe und zum Windows Script Host entwickelt und ist seit Microsoft Exchange Server 2007 standardmäßig in das Betriebssystem integriert. Die PowerShell hilft nicht nur dabei, Aufgaben aller Art schneller zu erledigen und zu automatisieren, sie bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, tief in das Betriebssystem einzutauchen, um dort eine breite Palette von Prozessen und Diensten zu steuern.  Mit der PowerShell konnte Microsoft in Sachen Leistungsfähigkeit erstmals zur populären Unix/Linux-Schnittstelle Bash aufschließen. Im Oktober ist bei O’Reilly die Kompaktübersicht Windows PowerShell 2.0 – kurz & gut erschienen. Die gründlich überarbeitete Neuauflage des Bestsellers liefter alles wichtige Referenzmaterial zur zweiten Version der Shell, die seit Ende 2009 unter Windows 7 vorinstalliert ist und nun auch eine grafische Benutzeroberfläche bietet.