Alle Artikel mit dem Schlagwort: O’Reilly

Kunsthalle Mannheim

So war das: Unsere Neujahrsfeier 2019

Statt einer Weihnachtsfeier setzen wir ja schon seit längerem auf eine Neujahrsfeier: Anstoßen auf das, was kommt. Austauschen über das, was uns im neuen Jahr erwartet. All die Projekte gebührend begrüßen, in die wir uns stürzen. Und, nebenbei bemerkt, nicht in zur Vorweihnachtszeit überfüllte Restaurants hetzen und unter dem Tisch schnell noch per Smartphone die Weihnachtsgeschenke in Auftrag geben. Kunsthalle Mannheim Und deshalb kamen wir kürzlich mit allen Kolleginnen und Kollegen von O’Reilly und dem dpunkt.verlag zur Neujahrsfeier zusammen. In diesem Jahr hieß unser Ziel Mannheim, genauer: der erst im Frühsommer 2018 eröffnete Neubau der Kunsthalle. Statt des ehemaligen sogenannten Mitzlaff-Baus steht nahe des Mannheimer Wasserturms nun ein lichtdurchlässiges Gebäude, das mit seinen kubischen Ausstellungsräumen auf die quadratisch angelegte Mannheimer Innenstadt anspielt. Und weil das Motto des Neubaus „Die Stadt in der Stadt“ lautet, gibt es große Fensterflächen, über die die Mannheimer nach drinnen und die Besucher des Museums nach draußen blicken sollen, dazu auch Kunstwerke in der Ausstellung, die nach draußen gerichtet sind.  In zwei Gruppen durchkreuzten wir nun die Kunsthalle (wir sind viele …

O’Reilly & dpunkt kooperieren

Ihr Lieben, heute in gänzlich eigener Sache: Unser Mutterhaus O’Reilly Media, Inc. und unsere Freunde vom dpunkt.verlag sind eine Partnerschaft eingegangen. Die Presseerklärung unserer O’Reilly Media, Inc.-Kollegen findet Ihr an dieser Stelle: http://www.oreilly.com/go/dpunkt Eine deutsche Fassung inkl. Downloadmöglichkeit beider Fassungen haben wir hier für Euch abgelegt: http://www.oreilly.de/presse/PM-oreilly-dpunkt.html    

Unser neuer Katalog ist da

Da sind wir wieder – mit der Frühjahrs-/Sommerkollektion frischer, top-aktueller Bücher! Nein, mal ganz nüchtern:  Der neue O’Reilly-Katalog ist fertig. Wie immer finden Sie darin die aktuellen Neuerscheinungen (plus eine kleine Vorschau auf die nächsten Monate) sowie natürlich das komplette lieferbare deutschsprachige Programm. Dazu haben wir noch einige interessante englischsprachige O’Reilly- und Pragmatic-Bücher ausgesucht, die gerade oder in Kürze erscheinen. Besonders freue ich mich übrigens auf „Making Things Wearable“ von René Bohne, auf ein neues von-Kopf-bis-Fuß zu HTML5, auf Annette Schwindts Google+ Buch und auf „Kundenservice im Social Web“ von Andreas H. Bock (@telekom_hilft). Außerdem gibt es eine Menge neuer Webentwicklungsbücher und einige gute Neuauflagen, z.B. ein neues JavaScript-Referenzwerk. Und wenn Sie wüssten, was wir erst gestern neu beschlossen haben … ;-) Neugierig geworden? Wenn Sie  bereits auf unserem Katalogverteiler sind, dürfen Sie sich über Post innerhalb der nächsten Tage freuen. Und falls nicht: Hier können Sie sich eintragen, und hier können Sie den Katalog als PDF anschauen. Und natürlich erhalten Sie den Katalog auch in vielen Buchhandlungen von Groß- und Hochschulstädten innerhalb Deutschlands, Österreich …

Stop – Look – Listen: O’Reillys „Tools of Change“ zum zweiten Mal in Frankfurt am Main

Morgens um 5:00 aufstehen zu müssen, ist eine Strafe, aber wenn der Tag interessant wird, kommt man darüber hinweg. Schon um 8:30 fanden sich mein Kollege Gerd Miske, Elke Hansel, unsere Geschäftsführerin, rund 350 weitere Zuschauer und ich selbst zur ersten Keynote der zweiten TOC in Frankfurt ein. Die „Tools of Change“ von O’Reilly, in Zusammenarbeit mit der Buchmesse Frankfurt veranstaltet, ist der europäische Ableger der TOC in NYC. In 22 Panels beleuchtete die Konferenz einmal mehr die aktuellen Entwicklungen des digitalen Publizierens. Im Unterschied zur TOC in NYC im Februar, wo viel von Enhanced und Enriched E-Books die Rede war, ging es in Frankfurt etwas bodenständiger verstärkt um Book Apps. Ansonsten war das Programm wieder ausgesprochen vielfältig, schwer, sinnvoll darüber zu berichten. Andrew Savikas, VP of Digital Initiatives von O’Reilly Media und Program Chair der Konferenz, erinnerte in seiner Keynote mit dem Titel „Stop, Look,  & Listen: Why Publishing is About Solving Problems, not Selling Books“ daran, dass es immer um die Leser/Kunden geht. In Verlagskreisen hat man sich etwa angewöhnt, von Content zu …

KOL001 Das O’Reilly Universum

Hier also nun endlich die erste richtige Ausgabe unseres neuen Podcasts. Wie vielleicht nicht anders zu erwarten war, wollen wir darin zunächst einmal O’Reilly selbst erzählen lassen: über die Geschichte, die Motivation, das Portfolio und natürlich das Verhältnis zur Community des Verlages. Zu Gast sind Ariane Hesse und Gerd Miske von O’Reilly Deutschland. Themen der Sendung: Die Gründungsgeschichte von O’Reilly und die initiale Ausrichtung des Angebots; die Idee mit den Tierillustrationen auf den Büchertiteln; das Buchprogramm von O’Reilly Deutschland (Animal Books, Kochbücher, Nutshell, Kurz und Gut, Basics, Missing Manuals, Von Kopf bis Fuß); die Konferenzen von O’Reilly (OSCON, ETECH, Web 2.0 Expo); Safari Books Online; Arbeiten mit der Community; der Begriff „Web 2.0“; Make und Craft; Maker Faire und die Do It Yourself-Bewegung; das Foo Camp; kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und den USA; O’Reilly und eBooks; O’Reilly Webcasts und die zukünftige Entwicklung dieses Podcasts.