Alle Artikel mit dem Schlagwort: open source

Prototype Fund

Prototype Fund: neue Bewerbungsrunde

Bis zu 47.500 € Förderung für gemeinwohlorientierte Softwareprojekte – bis 30. September könnt ihr euch wieder beim Prototype Fund bewerben. Vergangenes Jahr haben wir an dieser Stelle mit Patricia Leu über den Prototype Fund gesprochen. Das Förderprogramm unterstützt einzelne Programmierer:innen und kleine Teams dabei, ihre innovativen Projektideen vom Konzept bis zum Prototyp umzusetzen. Die Mittel kommen vom BMBF, die Hürden sind bewusst niedrigschwellig. Zentrale Voraussetzung: Euer Vorhaben zielt auf einen gesellschaftlichen Mehrwert. 219 Projekte wurden bereits gefördert, und der Fund ist schon auf der Suche nach den nächsten Ideen, wie Patricia mir gerade schrieb. Alle Infos im Überblick findet ihr unter https://prototypefund.de/faq/, Auswahlkriterien sowie Tipps für die Bewerbung findet ihr hier. Interesse? Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. September 2021. Bewerbt euch, und wenn ihr wollt: Schreibt uns doch gerne, wir stellen euch im oreillyblog vor.

Produktiv arbeiten mit GitHub (Interview)

Bisschen hier klicken, bisschen dort durch die Menüs graben – aber so richtig weiter kommst du doch nicht? Damit macht das Buch „GitHub – Eine praktische Einführung“ von Anke Lederer nun Schluss. Der verständliche Leitfaden bringt dich rasch zum produktiven Arbeiten an deinen Coding-Projekten, ob allein oder im Team. Wir haben mit der Autorin über Open Source-Software, vernetztes Arbeiten und GitHub gesprochen. Liebe Anke, viele Entwickler:innen landen beim ersten Mal vermutlich zufällig auf der Plattform, weil sie Informationen zu einem Softwareprojekt suchen, Codeschnipsel herunterladen oder auch unter die Motorhaube der Corona-Warnapp schauen wollen. Wie war das bei dir? Ich bin großer Open-Source-Fan und nutze diese schon seit Jahrzehnten. Und ich habe früher auch selbst viele Sachen (mit-)entwickelt und weiß, wie wichtig Feedback von Nutzer:innen ist, beispielsweise in Form von Bugreports. Wenn ich Fehler in einer Software feststelle, versuche ich also oft, ein entsprechendes Feedback zu geben. Und bei einem dieser Versuche landete ich plötzlich auf dieser ominösen GitHub-Seite. Dass ich einen Account einrichten musste, um mein Feedback platzieren zu können, hat mich aber erst einmal …

Prototype Fund

Prototype Fund: Open Source für die Gesellschaft (Interview)

Bereits zum achten Mal darf die Open Knowledge Foundation Gelder aus dem Prototype Fund an Entwickler*innen verteilen, die Open Source-Projekte verwirklichen. Das Förderprogramm unterstützt Hacker*innen, Datenjournalist*innen und andere kreative Software-Entwickler*innen mit bis zu 47.500 Euro dabei, Ideen vom Konzept (mindestens) in die Beta-Version umzusetzen. Wir haben mit Patricia Leu von der OKFN über die Chancen des Funds gesprochen. Liebe Patricia, den Prototype Fund gibt es jetzt schon einige Jahre. Kannst du unseren Leser*innen kurz skizzieren, was sich hinter dem Projekt verbirgt und „was bisher geschah“? Der Prototype Fund ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, das sich zum Ziel setzt, Open-Source-Entwickler*innen zu fördern, die ihre Fähigkeiten zum Wohl der Gesellschaft einsetzen. Gestartet ist er 2016 mit der ersten Förderrunde – mittlerweile sind wir in der achten Runde angekommen, die maximale Fördersumme pro Projekt ist von 30.000 € auf 47.500 € gestiegen und wir haben bereits 140 Public-Interest-Tech-Projekte mit Mitteln des BMBF fördern können. Der Schwerpunkt liegt also auf technologischen Innovationen, die eine gesellschaftliche Aufgabe erfüllen und auf Open …

Berlin Buzzword 2019

Berlin Buzzwords 2019: Rabattgutschein gewinnen

Die Berlin Buzzwords feiert in diesem Jahr Jubiläum: Vom 16. Juni bis 18. Juni 2019 geht es bei der Konferenz zum nunmehr 10. Mal um das Speichern, Verarbeiten, Suchen und Streaming großer Datenmengen im Rahmen von Open-Source-Softwareprojekten. Als Medienpartner der Berlin Buzzwords 2019 können wir zwei 10%-Gutscheine für das Ticket vergeben. Als Keynote Speaker konnten die Organisatoren Isabel Drost-Fromm (Direktorin der Apache Software Foundation, PMC-Mitglied Apache Community Development und Mitbegründerin von Apache Mahout) und Griselda Cuevas (Data Scientist bei Google) gewinnen. Isabel wird anlässlich des Jubiläums ein wenig Nabelschau betreiben – im positiven Sinne: Als Mitbegründerin der Berlin Buzzwords spricht sie über Open Source von den Gründungstagen  im Jahr 2009 bis heute. Griselda berichtet in ihrer Keynote über das (faire) Zusammenspiel von freier und propretiärer Software. Dazu kommen mehr als 70 internationale Sprecher, die in 60+ Sessions detailliertes Wissen zu Data Science und Open Source liefern. Stichworte: ElasticSearch, Apache, Solr, Kubernetes u.v.a.m. (Schedule findet Ihr an dieser Stelle). Und bevor es mit der Konferenz ganz offiziell losgeht, findet bereits am Sonntagnachmittag ein Barcamp statt – ebenfalls …

Praxishandbuch OTRS

Neuerscheinung: Praxishandbuch OTRS

Manchmal wundert man sich ja selbst: Da gibt es eine seit Jahren etablierte Software, die irgendwie alle kennen und mit der auch viele schon mal zumindest projektweise gearbeitet haben. Die weltweit im Einsatz ist, dazu noch Open Source. Und dennoch gibt es bislang kein passendes Buch, auch und gerade nicht von uns. Entwickler und Anwender mussten bei Fragen und Problemen bislang vor allem auf eine (nicht ganz vollständige) englische Doku zurückgreifen. Höchste Zeit also, dachten sich auch unsere Lektoratskolleginnen nebst O’Reilly-Autor Tim Schürmann, hier ein praxistaugliches Handbuch auf die Beine zu stellen. Vor einigen Monaten bereits erreichte es schließlich die Buchhandlungen: OTRS soll dazu dienen, die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunde zu vereinfachen und zu beschleunigen, indem einfach jeder Prozessbeteiligte jederzeit auf dem aktuellen Stand ist – ganz gleich, ob im Callcenter oder Vertrieb, im Social-Media-Kundendienst oder in der technischen Abwicklung. Was genau wurde wann besprochen und vereinbart? Welche Anliegen hat der Kunde zu welchem Zeitpunkt, welche Fehler wurden bereits entdeckt oder vermutet? All das kann dokumentiert und priorisiert werden.  Damit das System aber bedarfsgerecht eingerichtet, …