Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mac OS X

KOL 007 Mac OS X in Windows-Netzen

Harald Monihart und André Aulich sind Experten für die Apple Macintosh Plattform und beschäftigen sich seit vielen Jahren im Detail mit den Aspekten der Integration von Mac OS X in heterogene Netzwerke. Ihr neues Buch “Professionelles Mac OS X-Client-Management in Windows-Netzwerken” konzentriert sich dabei auf den spezifischen Bereich der Koexistenz von Mac OS X in Microsoft-Umgebungen und zeigt auf, wie man die Unterschiede umgeht und die Gemeinsamkeiten nutzt. Themen: Entwicklung von Mac OS X; Integrationsprobleme in heterogenen Systemwelten; Annäherung der Systeme durch Standards; Vormarsch des Mac in Firmennetzen durch Mac OS X; Client Management; Nutzung von Microsoft-Diensten für den Mac; Alternativen zu Apple-Diensten; Warum ein Rückzug von Apple aus Enterprise-Produkten gut für das Enterprise sein kann; “Bring Your Own Device”; Aufbau des Buches; Softwareverteilung und Updates mit Open Source Software; Remote Boot; Asset Management; iOS Integration; Management Strategien; die Entstehung des Buches; die Zukunft von Mac OS X Server. Links: Harald Monihart André Aulich Mac OS Mac OS X Unix Project Builder Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) Samba Professionelles Mac OS X-Client-Management in Windows-Netzwerken Client …

Zehn Jahre Mac OS X Public Beta

Warteschlangen kennen wir mittlerweile von Apple. Bei jedem neuen Produkt oder einer neuen Version desselben stehen die Apple-Jünger oftmals zu Hunderten vor den Stores und warten geduldig darauf, ihr Geld durch ein neues Gerät einzutauschen. Doch schon vor iPod, iPhone und Co. war das so: Beispielsweise vor mehr als zehn Jahren, als in Paris die erste öffentliche Startphase von Mac OS X begann. Es war ein warmer, leicht bewölkter Herbsttag, auf dem Ausstellungsgelände Porte de Versailles fand die Apple Expo statt, Steve Jobs war höchstpersönlich in der Stadt. Und drinnen, in den Messehallen, versammelten sich viele geduldige Apple-Fans, um die ersten CDs mit der neuen “Mac OS X Public Beta” zu kaufen. Für 250 Franc, ca. 38 Euro, erstanden sie den Vorläufer von Mac OS X 10.x: “Kodiak” lief zwar bei weitem nicht fehlerfrei, konnte aber für wenig Geld einen Vorgeschmack auf das geben, was Apple in den folgenden zehn Jahren zu einem enormen Zuwachs im Markt der Betriebssysteme und großer Beliebtheit verhalf. Ein halbes Jahr konnte die Public Beta genutzt werden, danach gab es …

Steigt die Zahl der Mac-User?

Apple ist Popkultur. Kaum ein Technologieunternehmen hat es bisher geschafft, seinen Produkten ähnliche Eleganz und Individualität zu verleihen. Gleichzeitig richten sich iPhone, iPod und MacBooks aber an die breite Masse. Musik hören kann man schließlich mit einer ganzen Reihe von mp3-Playern, oftmals für einen Bruchteil des Kaufpreises eines iPods. Hohe Funktionalität, außergewöhnliches Design und eine Prise Coolness machen das Apple-Gerät aber zur Nummer 1. Das gleiche Bild bei den Smart Phones: Das iPhone setzte Maßstäbe und ist auch bei mittlerweile erstarkter Konkurrenz mit 25 Millionen verkauften Exemplaren immer noch Marktführer (auch wenn, und das ist nicht nur meine persönliche Meinung, 2010 das Jahr des Androids wird). Auch das iPad zeigt: Gerade in neuen Märkten spielt Apple seit Jahren vorn mit, und nach einem Umsatzrückgang im Jahr 2009 stehen die Zeichen heute wieder auf Wachstum und Rekordgewinn. Bin ich im letzten Jahr auf Konferenzen oder Messen gewesen, fiel mir auf: Ich sehe nicht nur iPhones, sondern auch immer mehr MacBooks. Strahlt der Erfolg von iPod und iPhone auf andere Produkte ab, gibt es tatsächlich mehr Mac-Nutzer? …