Alle Artikel mit dem Schlagwort: innovation

agile buch

Agile & Scrum mit dem richtigen Buch zum Leben erwecken

Innovative Produkte und Dienstleistungen, mit einem wirklich relevanten Nutzen für Kunden, noch dazu ökologisch verantwortungsvoll und von einem zukunftsorientierten Team höchst effizient gestaltet: ach, die Anforderungen an Unternehmen sind und bleiben (aus gutem Grund) hoch. Und erfüllen können sie nur die, denen es gelingt, volle Kreativität aus ihren Teams herauszulocken. Die sich wagemutige Ideen zutrauen, ohne die Bodenhaftung zu verlieren. Die sich von klassischen Wegen lösen und dennoch die Kundenbedürfnisse im Blick behalten. Agile Methoden und Ansätze sollen genau dabei behilflich sein – und als Erfüllungsgehilfen haben wir zuletzt einige passende Bücher veröffentlicht. Jedes einzelne Buch sorgt dafür, dass “Agile” und “Scrum” nicht einfach nur eine Worthülsen sind, sondern von Teams gelebt werden.  Agil im ganzen Unternehmen In der Softwareentwicklung sind agile Methoden und Prozesse bekannt – aber wie funktionieren agiler Vertrieb oder agile Unternehmensführung? Das Buch Agil im ganzen Unternehmen dekliniert agiles Arbeiten für komplette Strukturen von Unternehmen und Organisationen. Und das, ohne mit langwierigen Erklärungen den Verständnisprozess zu vernebeln: Matt LeMay ist nicht nur ein Meister seines Fachs, er formuliert auch konsequent prägnant, …

O’Reilly-Discount für Running Lean Workshop bei MAK3it

Viele Startups setzen bei der Gründung auf die Methoden des Lean Management. Ihre Vorteile liegen klar auf der Hand: Es wird keine Zeit mit langwierigen Entwicklungen verschwendet, die eventuell doch nicht passen, es kann punktgenau produziert werden und die Kundenwünsche bleiben die ganze Zeit über exakt im Blick. Wer mehr dazu wissen möchte: Das Lean-Prinzip haben wir schon in dem Beitrag Lean Management oder: Wirtschaften ohne Reibungsverluste vorgestellt. Und wie es sich im Praxiseinsatz anwenden lässt, hat uns Kamil Barbarski in Running Lean im Praxiseinsatz: Ein Interview mit Kamil Barbarski von MAK3it berichtet. Nun erscheint Ende Oktober ein weiterer Titel, der auf Basis des bewährten “Lean”-Ansatzes eine umfassende und äußerst praxisnahe Anleitung für die Gründung und den Betrieb eines Startups bietet: Das Handbuch für Startups. Bei dem Buch handelt es sich um die Übersetzung des internationalen Bestsellers “The Startup Owner’s Manual”, der (nicht nur) an amerikanischen Universitäten längst als Standardwerk gilt. Nur eine deutschsprachige Version fehlte bislang – und da schaffen wir nun nächsten Monat Abhilfe :) Auch deshalb haben wir uns mit der Gründungs- und Unternehmensberatung MAK3it …

Ticketverlosung: Neue Running-Lean-Workshops in Köln.

Alles agil oder was? Da die Anfang Dezember absolvierte Premiere so erfolgreich war, finden nach längerer Planungsphase nun vier weitere Running-Lean-Workshops beim Startplatz im Kölner Mediapark statt. Der erste neue Durchgang ist soeben eingeläutet worden, weitere Termine sind für den 1. April, 5. Mai und 5. Juni geplant. Bei allen Veranstaltungen erklärt Kamil Barbarski von #MAK3IT mit offiziellem Segen unseres Autors Ash Maurya, wie das mit der schnellen & risiskoarmen Produktentwicklung denn nun konkret funktioniert. Genaue Infos zu Ausrichtung und Ablauf finden sich u.a. hier, eine Diskussion des Begriffs “Lean Management” hält Kollegin Corina Pahrmann bzw. das Blogarchiv an dieser Stelle bereit. Wir verlosen ein Ticket (inkl. Leanstack-Zugang) für den Workshop im April, Mai oder Juni unter allen Lesern, die uns bis zum 16.03. um 23:59:59h via Blogkommentar mitteilen, was denn ihr Lieblings-Start-Up ist und warum. Dann mal munter, wendig, flink ans Werk!

ConventionCamp 2012 – ein persönlicher Rückblick in sieben Bildern

KW 48 stand bei uns ganz im Zeichen des Convention Camp. Mit einem Team von drei Leuten (Autor Hans Dorsch, Lektorin Inken Kiupel und yours truly) hatten wir uns auf den Weg nach Hannover gemacht, um Montagabend zunächst eine CeBIT Webciety-Veranstaltung zu besuchen und am Tag danach der großen “Internet-(Un)konferenz” auf dem Messegelände zu frönen – inkl. Verlagsstand mit Tarsierwand (s.u.). Über den genauen Ablauf des Convention Camp, die 54 (!) Sessions und die mit Spannung erwartete Keynote von Julian Assange haben die Leitmedien schon zur Genüge berichtet – wir publizieren deshalb einen ganz persönlichen Rückblick in (sieben) Bildern:  

Von Spielen und Märchen im Büroalltag: Gamestorming revisited

Moderation, Präsentation, Kommunikation, Innovation: In letzter Zeit haben sich verschiedene Publikationen von O’Reilly mit den oft und zu Unrecht vernachlässigten “Soft Skills” im Alltag von Unternehmen und Organisationen beschäftigt. Wir haben diese Bücher von Fachleuten OHNE IT-Hintergrund auf Herz und Nieren prüfen lassen. Christian Blum und Simeon Reusch über Gamestorming – Ein Praxisbuch für Querdenker, Moderatoren und Innovatoren: Was ist eigentlich eine Präventiv-Obduktion? Und was ist ein Pinocchio-Produkt? Was erst einmal relativ obskur klingt, soll einen harten Nutzen haben. Die Rede ist von Spielen. Und zwar nicht irgendwelchen Brettspielen, sondern Spielen für Seminare und Teammeetings, die komplexe Problemstellungen lösen können. Wie soll das überhaupt funktionieren? Ein Beispiel: Die Präventiv-Obduktion steht am Beginn eines Projekts. Die Spielenden tun so, als wäre ihr neues Projekt bereits gelaufen und grandios gegen die Wand gefahren. Alle betreiben genüsslich Fehleranalyse. Das macht einerseits Spaß, hat andererseits aber den Nutzen, dass die Teammitglieder besser sagen können, was sie tatsächlich denken – das Szenario ist ja fiktiv. Im Rahmen einer formellen Risikoanalyse wäre das wahrscheinlich unmöglich. So hilft ein simples Spiel, eine …