Alle Artikel mit dem Schlagwort: indie

#musikfürgeeks – die Gewinner

121 Tweets mit dem Hashtag #musikfürgeeks verzeichnet Topsy für die Woche vom 4. Juli bis zum 11. Juli – dazu kamen etliche themenbezogene Interaktionen und Auftritte in paper.li-Zeitungen. Wir sagen “wow!”, “super!” und “merci!” Eine vorläufige Longlist der besten Zwitschernachrichten hatten wir hier bereits vorgestellt, danach gingen allerdings noch weitere Beiträge ein, die sich – zumindest zwischenzeitlich – für einen der vorderen Plätze empfohlen haben: @bunnyfield Genesis – <touch style=”visibility:none”> (1986/2012) Pink Floyd – A Monetary Laptop Reason (1987/2012) Scorpions – Love @ first string (1984/2012) V.A.: Q-Shell Rock (1987/2012) @cpt_ahag Pixies – Come On, Mark Pilgrim (1987/2012) Pixies – JBossanova (1990/2012) Sonic Youth – Confusion is REXX (1983/2012) @loehrzeichen Ride – target=”_blank” again (1992/2012) @s_2k Ping Floyd – The Final cat (1993) Ping Floyd – The Dark Side of the Monitor @m_schluepmann Joy Division – Closure (1980/2012) oder auch “Clojure” ;-) @ocasoprotal Led Zeppelin – vi (2012) The Pogues – Rum, Sodomy And The Bash (1985/2012) Rotfront – Vista free (2011/2012) Die Auswahl der Sieger fiel aufgrund der Vielzahl hochkarätiger Beiträge sehr schwer. Aus diesem Grund …

My monitor is frozen in late four-something sun – ein kleines bisschen IT-Lyrik

John K. Samson (Foto links), kanadischer Großmeister der „Poetry in Motion“ und des „Praerie Pop“ sowie Frontmann der geschätzten Indie-Folk-Band The Weakerthans hat letzte Woche ein Soloalbum veröffentlicht. Das ist wunderbar, doch: was hat diese Nachricht im o’reillyblog zu suchen? Ganz einfach: Auf Samsons neuer Platte, schlicht „Provincial“ betitelt und eigentlich eine Ode an seine Heimat Manitoba, finden sich deutliche Spuren von IT-Metaphorik/Symbolik und diverse Gaming-Motive. Let’s take a look. Bereits der Opener  „Highway 1 East“ lässt den poesieaffinen Techie aufhorchen. Es handelt sich hier um den wohl einzigen Song aus Sicht eines Navigationsgeräts, das gerade im wahrsten Sinne des Wortes eine Sinnkrise erfährt: Some sarcastic satellite says I’m not anywhere. Armes GPS! Im fünften Lied des Albums, „When I Write My Master’s Thesis“, singt Samson: Later, the darkness hits reboot / And the loneliness increases – stellvertretend für einen prokrastinierenden Studenten, der gerade seine akademischen Aktivitäten zugunster einer Partie „Grand Theft Auto“ zurückgestellt hat. Vom Titel besonders auffällig ist ein Stück namens www.ipetitions.com/petition/rivertonrifle. Der Text  besteht aus einer von Samson unter der angegebenen URL …