Alle Artikel mit dem Schlagwort: Homeoffice

MS Online Apps

Das Buch fürs digitale Büro: Microsoft 365 Online-Apps

In unserer Neuerscheinung „Microsoft 365: Die Online-Apps – Das Praxisbuch für Anwender“ lernt ihr, mühelos und produktiv mit eurem Team in der Cloud zu arbeiten. Dass sich unser Arbeitsalltag seit Jahren verändert: klar. Dass wir zwischen Homeoffice und Verlagsbüro wechseln: längst eingespielt. Dass immer mehr Menschen – natürlich auch wir – über flexible Arbeitsmodelle und Arbeitsorte nachdenken: geschenkt. Dass wir auch schon mal von SurfnWork träumen: Oh ja!!! Aber jetzt mal im Ernst: Hat irgendjemand von euch jemals geahnt, dass eines Tages eine Mehrheit der Angestellten kurzfristig den Büros fernbleiben muss und in Windeseile zuhause PC und VPN-Verbindung einrichten, Collab-Tools erproben und an virtuellen Konferenzen teilnehmen wird? Verteiltes Arbeiten mit Onedrive & Co. In den vergangenen Wochen haben wir alle noch einmal kräftig hinzulernen müssen. Selbst die, die bereits seit Jahren souverän zwischen einzelnen Arbeitsorten wechseln. Denn nun steht hinter der Arbeit im Homeoffice nicht mehr das Versprechen, in Ruhe ein paar Dinge abzuarbeiten. Jetzt geht es darum, dauerhaft alle Aufgaben zu bewältigen, untereinander in Kontakt zu bleiben und auch neue Vorhaben auf die Schienen …

Ins Digitale katapultiert? Unsere #stayhome-Buchtipps

Hui, da sind sie plötzlich alle digital unterwegs: die Behörden und Unternehmen, der Sportverein und der Chor, die Großtante und der Grundschüler. Unsere #stayhome-Buchtipps fürs Leben und Arbeiten im Netz. Cybercrime statt Taschendiebstahl Polizisten dürften gerade Überstunden abbauen. Immerhin haben sie aktuell keine Großveranstaltungen zu bewachen, und zu Ladendiebstählen und Einbrüchen werden sie auch kaum gerufen. Niedersachsens Innenminister Pistorios erklärte gar, ein mit der aktuellen Situation vergleichbares Szenario habe es in der Geschichte des Bundeslandes noch nicht im Ansatz gegeben. Wegen des nahezu vollständig heruntergefahrenen öffentlichen Lebens gebe es schließlich kaum Tatgelegenheiten. So kommt man auf einen Rückgang von 50 Prozent bei den Einbruchsdelikten, und sogar 90 Prozent bei Taschendiebstählen. Aber: Während Villariba Flaute hat, freut sich Villabajo über Hochkonjunktur. Denn für Online-Betrüger locken goldene Zeiten. Schließlich arbeiten so viele Menschen wie noch nie aus dem Home Office (oh, hallo, Schatten-IT), surfen Kinder und Jugendliche ohne Netzerfahrung, dafür sogar auf Anordnung ihrer Schule durchs Web und strömen auch die letzten Skeptiker zu Skype und WhatsApp. Und wir? Halten uns für aufgeklärt und beflissen, haben doch …