Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gamestorming

Von Spielen und Märchen im Büroalltag: Gamestorming revisited

Moderation, Präsentation, Kommunikation, Innovation: In letzter Zeit haben sich verschiedene Publikationen von O’Reilly mit den oft und zu Unrecht vernachlässigten “Soft Skills” im Alltag von Unternehmen und Organisationen beschäftigt. Wir haben diese Bücher von Fachleuten OHNE IT-Hintergrund auf Herz und Nieren prüfen lassen. Christian Blum und Simeon Reusch über Gamestorming – Ein Praxisbuch für Querdenker, Moderatoren und Innovatoren: Was ist eigentlich eine Präventiv-Obduktion? Und was ist ein Pinocchio-Produkt? Was erst einmal relativ obskur klingt, soll einen harten Nutzen haben. Die Rede ist von Spielen. Und zwar nicht irgendwelchen Brettspielen, sondern Spielen für Seminare und Teammeetings, die komplexe Problemstellungen lösen können. Wie soll das überhaupt funktionieren? Ein Beispiel: Die Präventiv-Obduktion steht am Beginn eines Projekts. Die Spielenden tun so, als wäre ihr neues Projekt bereits gelaufen und grandios gegen die Wand gefahren. Alle betreiben genüsslich Fehleranalyse. Das macht einerseits Spaß, hat andererseits aber den Nutzen, dass die Teammitglieder besser sagen können, was sie tatsächlich denken – das Szenario ist ja fiktiv. Im Rahmen einer formellen Risikoanalyse wäre das wahrscheinlich unmöglich. So hilft ein simples Spiel, eine …

Titelgeschichte – ein Spiel aus “Gamestorming”

Dave Gray, Sunni Brown und James Macanufo haben im Silicon Valley Methoden und Spiele zusammengetragen, die es Teamleadern oder Workshopsleitern ermöglichen, dass die Teilnehmer Denkblockaden überwinden und sich von alten Mustern lösen, um wirklich Neues zu entwickeln. Entstanden ist Gamestorming, mit mehr als 80 Spielen. Heute möchten wir Ihnen eines davon vorstellen. Voilà: Das Spiel “Titelgeschichte”!     SPIELZIEL Beim Spiel Titelgeschichte geht es um reine Fantasie. Es geht darum, sich weitreichende Gedanken über einen zukünftigen Idealzustand der Firma zu machen – eine Übung im Entwickeln von Visionen. Das Ziel des Spiels ist, alle Zweifel beiseite zu lassen und sich eine Zukunft auszudenken, die so galaktisch ist, dass das Unternehmen es auf die Titelseite einer bekannten Zeitschrift schafft. Die Spieler sollen so tun, als ob die Vision schon Realität ist. Das Spiel lohnt sich nicht nur, weil es die Teilnehmer dazu ermutigt, in großen Maßstäben zu denken, sondern auch, weil es die Grundlagen für eine Zukunft legt, die vielleicht gar nicht denkbar gewesen wäre, bevor das Spiel gespielt wurde. SPIELERANZAHL beliebig DAUER maximal 90 Minuten, …

Poster-Session – ein Spiel aus “Gamestorming”

Ob Brainstorming oder Gruppenarbeit – nicht immer sind diese Arbeitstechniken beliebt,  doch unbestreitbar ein Gewinn, wenn es darum geht, Denkblockaden zu beseitigen oder Kreativitität  zu fördern. In unserer Neuerscheinung “Gamestorming” haben die Autoren Dave Gray, Sunni Brown und James Macanufo mehr als 80 bewährte Spiele und Methoden zusammengetragen, die nicht nur Spaß machen, sondern auch dazu führen, dass besser kommuniziert wird und man zu neuen Ergebnissen gelangt.  Eins dieser Spiele wollen wir Ihnen an dieser Stelle heute vorstellen. Viel Spaß mit dem Spiel “Poster-Session“! SPIELZIEL Wenn ein Bild mehr als tausend Worte sagt, was sagen dann 50 Bilder? Was wäre, wenn 50 Leute einander ohne langatmige Erklärungen ihre allerliebsten Themen oder Konzepte vorstellen könnten? Eine Poster-Session beschleunigt die Präsentation, indem das Format vereinfacht wird und die Experten somit gezwungen sind, den Stoff zunächst durch den Wolf zu drehen und den anderen dann in Form von Bildern zu vermitteln. SPIELERANZAHL 10 bis 100 DAUER 20 Minuten zur Erstellung der Poster und beliebig viel Zeit zum Ansehen ANLEITUNG Bei einer Poster-Session wird eine Sammlung ansprechender Plakate erstellt, …

Geht doch spielen! Ein Buch für Innovationsfreudige

Gehören Sie auch zu den Menschen, die bei der Aufforderung zum gemeinsamen »Brainstormen« innerlich die Augen verdrehen? Oder die bei dem Begriff »Gruppenarbeit« Fluchtgedanken hegen? Kein Wunder: Von der Grundschule bis zur Uni, vom VHS-Kurs bis zum Jobmeeting – seit Jahrzehnten werden wir durch wie auch immer geartete Techniken gezwungen, mehr Kreativität aus uns und unseren Mitmenschen herauszukitzeln. Doch je erfolgserprobter und häufiger eingesetzt, desto größer sind auch die Abnutzungserscheinungen – und so langweilig die Methoden, so langweilig und eintönig sind eben immer häufiger auch die Ergebnisse langer Ideenfindungs- und Kreativmeetings. Was also tun, wenn originelle und überraschende Lösungen gesucht sind? Wenn verkrustete Strukturen im Team aufgelockert und Mitarbeiter und Kollegen wieder in neue Gedankengänge gelöst werden sollen? Die Autoren Dave Gray, Sunni Brown und James Macanufo plädieren dafür, sich den Spieltrieb der Menschen zunutze zu machen: Statt Brainstorming rufen sie »Gamestorming« und stellen in einem neuen O’Reilly-Buch ganze 80 verschiedene Spiele vor, mit denen es Teams schaffen, Denkblockaden zu überwinden, besser zu kommunizieren und zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Darunter sind kurze Eröffnungsspiele wie …