Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gadgets

KOL012 Digital Lifestyle

Ein Gespräch mit dem O’Reilly-Autor Hans Dorsch über die digitale Organisation des Lebens Hans Dorsch ist Buchautor und Podcaster und hat sich schon lange und intensiv mit digitalen Geräten und ihrer Nutzung auseinander gesetzt. Im Gespräch mit Tim Pritlove schildert er seinen Ansatz beim Verständnis und der Nutzung von Gadgets  – und wie sie nützlich für den die Lebensgestaltung eingesetzt werden können. Dies drückt sich auch in einer intensiven Auseinandersetzung mit Getting-Things-Done-Konzepten aus. Hans hat für O’Reilly bisher zwei Bücher geschrieben: das Android Smartphone Buch und das Buch zu Android Tablets, hat aber auch schon Übersetzungen beigetragen. Seine Leidenschaft Fahrrad kanalisiert sich in einem eigenem Podcast zum Thema: Fahrradio thematisiert alles, was mit Fahrrädern zu tun hat und bietet Hintergründe und Interviews. Links: Hans Dorsch Germanistik Macintosh SE Apple eMate 300 Das Android Smartphone Buch Das Buch zu Android Tablets Kaizen Gettings Things Done David Allen Fahrrad.io OpenStreetMap O’Reilly Querformater Google Now Paretoprinzip Mehr Informationen über den Podcast und einen Überblick über die bisherigen Episoden gibt es hier.  

Lektüre für die gamescom

Am kommenden Mittwoch startet bei uns vor der Haustür die gamescom – mittlerweile die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik, was im Klartext heißt: Hier treffen sich zehntausende Menschen, die irgend etwas mit digitalen Spielen (für alle möglichen Systeme) zu tun haben und 24/7 die Gadgetkultur pflegen. Ein guter Anlass, um unser breit angelegtes, internationales Verlagsprogramm noch einmal speziell nach Fachbüchern für Spieleentwickler zu durchforsten. Voilà, eine Auswahl der aktuellsten und attraktivsten Titel aus diesem Bereich (detaillierte Infos durch Klick aufs Cover):   Was braucht man, um ein wirklich gutes Game zu bauen? Elegante Spielmechanik, mitreißende Szenarien, wohlüberlegtes Tempo – und vermutlich dieses Buch, von dem mein alter Nachbar (Special-Effects-Geek bei Yager) auf Anhieb ziemlich begeistert war.     Klassiker der Game-Design-Literatur, ab Ende November als Jubiläums-Edition und komplett in Farbe.     Der virtuelle Fußball rollt wie eine Bowlingkugel? Der Pixel-Raumgleiter stürzt ab wie eine tote Taube? Dann hilft vielleicht ein Blick in dieses Buch. Zumal die Autoren auch noch eine Menge über Sensoren & Beschleunigungsmesser zu erzählen haben. Aber Achtung: eher Lektüre für Menschen mit ausgeprägten Mathe-Skills.     Eine …

Blogparade: Das beste Küchen-Gadget meines Lebens

Ob Kochmesser, Parmesan-Reibe, Zestenreißer oder gusseiserne Pfanne – meist gibt es das eine, das wahre Küchen-Gadget, auf das wir beim Kochen oder Backen nicht mehr verzichten wollen. Das uns an Herz gewachsen ist und uns beim Benutzen eine Geschichte zu erzählen scheint. Das unermüdlich gute Dienste leistet oder in seiner wahnwitzigen Funktionalität unschlagbar ist. Im Interview zu unserem Buch »Kochen für Geeks« stellte die Übersetzerin und Foodbloggerin Petra Hildebrandt ihren langjährigen Begleiter in der Küche vor, eine emaillierte Teekanne mit passendem Stövchen von Fissler. Mein liebstes Küchen-Gadget hat übrigens einen eher sentimentalen und weniger praktischen Hintergrund. Es ist ein Huhn. Ein Salzstreuer-Huhn. Dieses Huhn war Teil der Erstausstattung, mit der mich meine Mutter damals beim Abmarsch Richtung Studium hat ziehen lassen. Seitdem begleitete es mich treu von Umzug zu Umzug, von Stadt zu Stadt. Zum Einsatz kommt es beim sonntäglichen Frühstücksei. Nur Eingeweihte wissen, dass dieses Huhn sehr eifrig beim Salzen ist. Für Besuch gibt es daher immer den braveren, normalen Salzstreuer. Welches ist Ihr allerliebstes Küchen-Gadget? Welche Geschichten gibt es darüber zu erzählen? Feiern …

Wenn einer eine Reise tut …

Heute ist mein erster Tag “ohne O’Reilly”‘ und da ich noch nicht so ganz loslassen will, schreibe ich noch ein paar Worte – ob ich wohl in der Rubrik “Gäste” lande? ;-) In ein paar Tagen werde ich für eine längere Weile auf Reisen gehen. Heute hab ich deshalb begonnen, meine Sachen zu packen. Nun ist die Frage “‘und warum sollte man darüber wohl in einem Blog berichten?” durchaus berechtigt. Die Antwort: weil ich vorhabe, “online” zu sein, zumindest hin und wieder. Ich könnte auch sagen “ich reise elektronisch”, das trifft es wohl besser. Seit Wochen – und nein, ich übertreibe nicht – bin ich damit beschäftigt, mich nicht nur in viele neue Dinge einzuarbeiten, wie z.B. einen Blog einzurichten, die Bedienungsanleitung meiner neuen Kamera zu studieren, den MP3-Player mit Musik zu bestücken, Freunde in den USA zu löchern, ob ich besser ein Navigationsgerät von hier mitbringe, eine App verwende oder vor Ort eines kaufe, … sondern auch damit, die diversen Geräte mitsamt ihrem Zubehör zusammenzustellen. So gesellt sich heutzutage zu dem für eine auf …

Das war der 1. Gadget Abend Köln

Am Freitagabend fand über den Dächern des Friesenplatz in den Räumlichkeiten von United Prototype der 1. Gadget Abend Köln statt. Ungefähr 70 Gäste drängelten sich nicht nur auf der Dachterrasse, doch viele nutzen die Möglichkeit, bei einem erfrischenden Bier und tollen Gesprächen den Himmel hinter dem Kölner Dom zu genießen. Doch neben Networking und Geplauder wurde natürlich auch über Gadgets gesprochen. So wurden vor Ort mehrere neue Smartphones und Kameras teilweise noch vor Markteinführung gezeigt und jeder Interessierte konnte sich ausführlich damit beschäftigen und viele Fragen stellen. Zusätzlich gab es auch etwas zu gewinnen – neben O’Reilly-Büchern zum Thema iPhone, iPad und Android auch noch zwei Kameras  und mehrere Gadget-Gutscheine. So wurde das Event beschrieben: Der Gadget Abend ist ein fröhliches Beisammensein interessierter Technik-Geeks, Web2.0-Nerds und sonstigen Early Adoptern, die sich über neue Gadgets, Applikationen, Web2.0, zukünftige Möglichkeiten und Chancen austauschen möchten. In ganz entspannter Atmosphäre, bei einem (oder zwei) Feierabendbierchen und kleinen Snacks.Keine Vorträge. Keine Anzüge. Keine Rollen. Dafür wahres Interesse, nette Gespräche und ehrliche Meinungen. Und genau das war es auch. Viele tolle …