Alle Artikel mit dem Schlagwort: fotografie

Tropfenfotos selbstgemacht

Ein Gastartikel von Olaf Simon Kürzlich meldete sich ein (begeisterter) Leser unseres Buchs “Hacks für die Digitale Fotografie“, dem es insbesondere die Tropfenfotografie angetan hatte. Ich fragte ihn kurzerhand, ob er seine Ergebnisse nicht hier im oreillyblog vorstellen möchte – und Olaf Simon stimmte glücklicherweise zu. Alle Hintergründe zu seinen wirklich beeindruckenden Fotos (die hier ausnahmsweise auch hochauflösend zur Verfügung stehen – da müssen wir die Ladezeiten einfach in Kauf nehmen) gibt es nun an dieser Stelle, mehr zu Olaf Simon am Ende des Artikels.   In den letzten Jahren sah man in Fotozeitschriften und auf Fotowettbewerben aufsehenerregende Fotos von Tropfen, Tropfenkollisionen und sog. Splashes. Daniel Nimmervoll, Tobias Bräuning und Markus Reugels sind nur einige der bekannten Fotografen, die sich sehr ausführlich mit der Tropfenfotografie beschäftigen und auf ihren Webseiten nicht nur tolle Fotos, sondern zusätzlich auch viele Tipps und Anleitungen zum Nachmachen veröffentlichen. Meine ersten Versuche mit einem Infusionsset (in Apotheken erhältlich) als Tropfenquelle und einer manuellen Kameraauslösung ergaben zwar schon Bilder mit den typischen Kronen (vgl. Bild 2), die beim Auftreffen eines Tropfens auf eine Flüssigkeits­oberfläche …

Mini-Foto-Control – günstiger Foto-Controller für Tüftler

In unserem Beitrag 5 Fragen an: Peter Recktenwald haben wir Euch einen Auszug aus dem Lieblingshack des Autors von Hacks für die Digitale Fotografie versprochen. Hier kommt er nun: Hack 18 Mini-Foto-Control Mini-Foto-Control ist die Sparvariante des großen Foto-Controllers. Es handelt sich dabei um ein echtes Schnäppchen, weil der Arduino-Controller bereits auf der Leiterplatte enthalten ist. Es können bis zu 4 Foto-Module gesteckt werden. Das Design ist für stromsparenden Batteriebetrieb mit 3,3 V ausgelegt.  Darum ist auch ein 8 MHz-Quarz vorgesehen und kein 16 MHz-Quarz wie bei anderen Arduino-Boards. Bei 3,3 V ist ein Betrieb mit 16 MHz nicht möglich. Für die Programmierung unter der Arduino-IDE werden als Board-Konfiguration Arduino Pro oder Mini mit Atmega 328 (3,3 V 8 Mhz) eingestellt. Ein Highlight ist der zusätzliche 2×4-polige Buchsenleiste, auf die ein NRF24L01+-Funkmodul aufgesteckt werden kann. Zudem sind alle Arduino-Pins mit 3-poligem Steckverbinder versehen (Belegung GND, VCC, Signal). Als weitere Spezialität verfügt der Mini-Foto-Control über einen 2×13-poligen Steckverbinder zum Anschluss an einen Raspberry Pi. Das Board kann direkt auf denRaspberry Pi aufgesteckt werden. Die Stromversorgung erfolgt dann …

5 Fragen an: Peter Recktenwald

Ich habe einen kleinen Autorenfragebogen entwickelt, den ich zukünftig öfter meinen Autoren mit der Bitte um Beantwortung vorlegen werde. Der erste Autor, den ich gebeten habe, die fünf Fragen zu beantworten, ist Peter Recktenwald, der für O’Reilly das Buch “Hacks für die Digitale Fotografie” geschrieben hat. Ich habe ihn vom ersten Moment der Kontaktaufnahme an gemocht, manchmal stimmt einfach die Chemie von der ersten Sekunde an. Jeder Hangout und jeder E-Mail-Wechsel war von gegenseitiger Wertschätzung und Kooperationswillen geprägt. Und bei unserer ersten richtigen Offline-Begegnung, die erst Monate nach dem Projektbeginn im Berliner Literatur-Café zustande kam, lernte ich nicht nur einen hervorragenden Fachautor kennen, sondern auch einen klugen, zurückhaltenden Menschen. Frage 1: Peter, angenommen, du müsstest deiner Mutter erklären, worum es in deinem Buch geht. Was würde sie von dir hören? Meine Mutter, Gott hab sie selig, hatte von technischen Dingen überhaupt keinen Ahnung. Ihr den Inhalt des Buches nahe zu bringen, wäre auf alle Fälle eine Herausforderung gewesen. Ich versuche es mal mit einfachen Worten: Bei meinem Buch geht es um elektronische Projekte zum Selbstbauen, …

“GIMP up my Pix!” oder: Wir haben heute drei Fotos für euch

GIMP 2.8 bietet viele kreative Möglichkeiten Bilder zu bearbeiten. Und weil ‘GIMP 2.8 – Für digitale Fotografie und Webdesign’ gerade neu bei uns im Verlag erschienen ist, rufen wir einen Fotowettbewerb aus, bei dem sich alles rund um GIMP dreht – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Einfach eines von drei vorgegebenen Bildern bearbeiten und Bücherpakete gewinnen!

O’Reilly und der Spandauer Foto-Kunst-Lauf

Kein Jahr ohne Fotowettbewerb! Nachdem wir uns im vergangenen Jahr an der internationalen Aktion Wiki Loves Monuments beteiligt und 2011 gar einen eigenen Contest ausgerufen hatten, fällt das nächste Projekt etwas kleiner und regionaler, aber nicht weniger spannend aus: Wir sind Medienpartner beim Spandauer Foto-Kunst-Lauf. Hier dürfen natürlich auch Nicht-Berliner aktiv werden. Beiträge werden noch genau zwei Monate – also bis zum 19. Juni – angenommen, genauere Infos zum Wettbewerb liefert die offizielle Website. Wir sponsorn in allen Kategorien die Preise für die Plätze 4 bis 10, als da wären: Fotografie für Journalisten Der perfekte Moment Das GIMP 2.8-Buch Das Photoshop Elements 11-Buch Die kreative digitale Dunkelkammer Licht & Belichtung für Digitalfotografen Womit wir auch noch mal dezent auf unser kleines, aber feines Fotoprogramm hingewiesen hätten. ;-)