Alle Artikel mit dem Schlagwort: Facebook-Applikation

Goldgräberstimmung – Chronik einer Facebook-Entwicklergeneration

Ein Gastbeitrag von Klaus Breyer, einer der Autoren des “Praxishandbuch Facebook-Programmierung“. Die Anfänge Ich erinnere mich noch daran, als hätte ich es erst gestern gelesen: Mein erstes Buch über Facebookprogrammierung im Jahr 2009 thematisierte FBML und Ruby on Rails. Welch exotische Kombination. Denn selbst der geneigte Leser mag mit viel Glück vielleicht lediglich eines davon kennen. Damals war die Nutzung der Facebook API generell ungewöhnlich – doch und unter all diesen Exoten war Ruby on Rails (ein Web Framework für die Sprache Ruby) am weitesten verbreitet. Und was war nun noch gleich FBML? Ganz genau! Die “Facebook Markup Language”. Ein HTML-Derivat mit speziellen Facebook-Tags, das von Facebook zuerst serverseitig in ordentliches HTML übersetzt wurde, bevor es dann im Browser des Nutzers ankam. Der komplette Traffic von ausnahmslos allen Apps lief zu dieser Zeit über Facebooks amerikanischen Server – und das nur sehr langsam und schwer zu debuggen. Nahezu kein einziger Monat verging ohne “Breaking Changes”. Später dann initiierte Facebook “Operation Developer Love” und gelobte hiermit Besserung. Doch von garantierten Migrationszeiten war man auch damit noch …

Wie programmiert man eine erfolgreiche Facebook-Anwendung? – Teil 4

Jeder Entwickler erhält von seinem Auftraggeber bestimmte Vorgaben für die gewünschte Facebook-Anwendung. Das alleine reicht jedoch nicht aus – denn bei der Entwicklung einer Anwendung müssen auch die Richtlinien von Facebook  mit berücksichtigt werden, um überhaupt zugelassen zu werden. Im vierten und letzten Textauschnitt aus unserem Buch “Facebook-Anwendungen programmieren” erklärt der Autor Mario Scheliga, welche Spielregeln es dabei zu beachten gilt. Spielregeln Facebook gibt Ihnen als Entwickler von Anwendungen gewisse Spielregeln vor. Die sind vor allem wichtig, um die Privatsphäre der Benutzer zu schützen und die Qualität der Plattform zu erhalten. Dafür hat Facebook zu fast jedem Thema Richtlinien aufgestellt. Facebook aktualisiert seine Richtlinien häufig. Dabei folgt es jedoch gleichbleibenden Prinzipien. Als Entwickler sollte man die Richtlinien im Auge behalten. Gerade rund um eine F8-Konferenz, die Facebook-Entwicklerkonferenz, werden nicht nur Neuerungen in der API bekannt gegeben, sondern gleichzeitig auch die Richtlinien angepasst. Wenn Sie jedoch die Prinzipien für Entwickler im Hinterkopf behalten, werden Ihnen viele Richtlinien logisch erscheinen. Die Prinzipien für Entwickler stellen sich wie folgt dar: Seien Sie vertrauenswürdig Respektieren Sie die Privatsphäre der …

Wie programmiert man eine erfolgreiche Facebook-Anwendung? – Teil 3

Jedes Projekt beginnt mit einer Idee – die Entwicklung einer Facebook-Anwendung bildet da keine Ausnahme. Und auch hier gilt die Redewendung: Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Wer eine gute Applikation entwickeln möchte, kann sich von bereits vorhandenen Anwendungen inspirieren lassen.  Dabei besteht aber die Gefahr, dass eine Anwendung wie eine Kopie des Vorbilds wirkt. Wie man es vermeidet, diesen Eindruck zu erwecken und welche Regeln beim Umsetzen der Inspirationen gelten, beschreibt Mario Scheliga in unserem heutigen Textauszug aus “Facebook-Anwendungen programmieren“. Inspiration Sofern Sie nicht von Ihrem Kunden oder Chef eine Vorgabe bekommen haben, wie Ihre Anwendung genau auszusehen hat, können Sie sich auch von anderen Anwendungen inspirieren lassen. Wer sich für ein Benchmarking von Anwendungen interessiert und gern Nutzungsdaten abfragen möchte, kann die Website www.appdata.com besuchen. Hier erhält man zu jeder bekannten Anwendung Zahlen über die täglichen und monatlichen Benutzer und vieles mehr. Die folgenden Punkte helfen Ihnen vielleicht dabei, auf die richtige Idee zu kommen. Kehren Sie vor Ihrer eigenen Tür Sie sollten immer versuchen, Ihre eigenen Probleme zu lösen, denn …

Wie programmiert man eine erfolgreiche Facebook-Anwendung? – Teil 2

Im ersten Teil des Textauszugs aus “Facebook-Anwendungen programmieren” von Mario Scheliga berichteten wir, was für das Programmieren einer guten Anwendung vonnöten ist. Darin wurde darauf eingegangen, dass eine gute Applikation die Attribute “sinnvoll”, “nützlich” und “sozial” verbinden muss.  In diesem Teil erläutert der Autor, wie wichtig die Vertrauenswürdigkeit und ein guter Aufbau einer Anwendung für den Erfolg sind. vertrauenswürdig Eine Anwendung sollte die Privatsphäre der Benutzer schützen Sie sollten die Privatsphäre Ihrer Nutzer in jedem Fall respektieren. Tun Sie das nicht, riskieren Sie nicht nur das Vertrauen der Benutzer, sondern verstoßen damit auch gegen die Policies von Facebook. Das kann auch dazu führen, dass Ihre Anwendung von Facebook entfernt wird. Sie sollten also nicht sorglos mit den Informationen umgehen, die Ihnen die Benutzer überlassen. Im Gegenteil: Versuchen Sie, Ihre Anwendung und die Daten zu schützen, vor allem vor dem Zugriff unbefugter Dritter. Das erreichen Sie am besten, indem Sie überhaupt keine Daten Ihrer Benutzer speichern. Ist das nicht möglich, sollten Sie versuchen, die Daten zu anonymisieren. Die Facebook-interne UID der Benutzer sollten Sie in jedem …

Wie programmiert man eine erfolgreiche Facebook-Anwendung? – Teil 1

Die steigenden Nutzerzahlen sprechen für sich: Wer in der heutigen Zeit als Unternehmen auch sich aufmerksam machen möchte, muss auch auf Facebook präsent sein. Unternehmen fordern verstärkt nach Facebook-Anwendungen, mit denen sie die eigene Zielgruppe gezielt erreichen können – und Webprogrammierer müssen ihr Fachwissen dafür aufwenden, die passenden Anwendungen zu programmieren. Doch was ist dabei zu beachten? Was soll mit der Facebook-Anwendung bei der Zielgruppe erreicht werden, und auf welche Weise soll sie das tun? Im ersten Textausschnitt aus dem Buch “Facebook-Anwendungen programmieren” erklärt der Autor Mario Scheliga, welche Kriterien eine gute Anwendung ausmachen. Gute Anwendungen Ihre Anwendung muss nicht unbedingt etwas sehr Bedeutsames tun, oft reicht es aus, wenn sie einen guten Unterhaltungswert hat und sich nahtlos in den sozialen Graphen integriert. Häufig liegt es am Konzept, ob eine Anwendung erfolgreich ist oder nicht, und weniger an der Technik selbst. Zum Konzept kommen natürlich die Kommunikationsmaßnahmen, die hier aber nicht weiter beleuchtet werden sollen. Eine in Facebook erfolgreiche Anwendung hat vor allem die Attribute, die im Folgenden erläutert werden. sinnvoll Eine Anwendung sollte nützlich …