Alle Artikel mit dem Schlagwort: eBook

Unsere Taschenbibliothek jetzt auch als eBook

Ab sofort veröffentlichen wir auch die Bücher unserer Taschenbibliothek, den meisten von Ihnen sicherlich vor allem als „kurz & gut“-Reihe bekannt, als eBooks. Wie alle anderen eBooks sind sie mit etwa 20 Prozent Ersparnis gegenüber dem gedruckten Buch erhältlich. Sie erhalten ein Bundle aus EPUB und PDF-Datei, diese Dateien sind auf allen eBook-Readern lesbar. Wie immer bei O’Reilly können Sie die eBook-Dateien auf all Ihren Geräten beliebig oft synchronisieren. Gleich mit im ersten Schwung konvertierter Bücher ist wie vielfach gewünscht und versprochen Hackerbrause – kurz & geek. Künftig dürfen Sie sich den Appetit auf hochdosiertes Koffein also auch per Bildschirm holen ;-) Dazu kommen neun weitere Taschenbücher, wie etwa unser Dauerbrenner „Reguläre Ausdrücke“ oder der ultimative Schreibtischbegleiter „HTML & XHTML“: Informationen zu unserem kompletten eBook-Programm finden Sie hier, die häufigsten Fragen zum Erwerb und zur Verwendung haben wir hier beanwortet. Und wenn Sie tiefer in die Geheimnisse des eBook-Herstellens einsteigen wollen: Das englischsprachige Fachbuch “What is EPUB 3?” können Sie hier als PDF und hier als EPUB  kostenfrei herunterladen.

Social Media-Bücher jetzt als EPUB & PDF

Wir haben in den letzten Tagen konvertiert und getestet, und jetzt sind sie endlich da: Vier absolute Bestseller als PDF und EPUB, im Bundle erhältlich: Und wie immer sind unsere eBooks ca. 20% günstiger als das gedruckte Buch und ohne DRM. Sie erwerben eine ZIP-Datei, die sowohl ein PDF als auch das eBook-Format EPUB enthält – künftig haben Sie damit geballtes Social Media Wissen immer dabei: Auf Ihrem Heim-PC, auf dem Notebook, iPad, eBook-Reader oder Smartphone, ob im Büro oder beim Kundentermin!

Die 3. Tools of Change in Frankfurt: Social Reading, Goldrausch, EPUB 3 und eine kostenlose Studie zum E-Book-Markt

Letzten Dienstag fand in Frankfurt zum dritten Mal die Tools of Change statt. Einen kurzen Bericht gibt es wegen Buchmesse und Erkältung erst jetzt. Den europäischen Ableger der erfolgreichen US-Konferenz organisieren unsere amerikanischen Kollegen in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse. Die eintägige TOC widmete sich wieder den neuesten Entwicklungen der Verlagsbranche und der Zukunft des Verlegens. Wie eine US-Kollegin sagte, war die Konferenz mit etwa 500 Teilnehmern in diesem Jahr noch besser besucht als in den letzten Jahren. Auch Kollegin Elke und ich waren wieder dort. Vom Aufstehen im Morgen*grauen*(!) abgesehen ein lohnender Konferenztag: Branchen-Kollegen treffen, mit O’Reillys aus UK und den USA sprechen und Vorträgen und Panel-Diskussionen zuhören, bis (insbesondere bei Erkältung) fast der Kopf platzt.   Den Auftakt der TOC bildeten 3 Keynotes im großen Platinum-Saal des Marriots. Bob Stein (Institute for the Future of the Book) sprach als erster. Ein Problem bei Veränderungen ist aus Bobs Sicht, dass sie so lange Zeit schwer zu erkennen sind. Wasser, das man erhitzt, sieht eben noch immer wie Wasser aus; das ändert sich erst, wenn …