Alle Artikel mit dem Schlagwort: dpunkt

Kunsthalle Mannheim

So war das: Unsere Neujahrsfeier 2019

Statt einer Weihnachtsfeier setzen wir ja schon seit längerem auf eine Neujahrsfeier: Anstoßen auf das, was kommt. Austauschen über das, was uns im neuen Jahr erwartet. All die Projekte gebührend begrüßen, in die wir uns stürzen. Und, nebenbei bemerkt, nicht in zur Vorweihnachtszeit überfüllte Restaurants hetzen und unter dem Tisch schnell noch per Smartphone die Weihnachtsgeschenke in Auftrag geben. Kunsthalle Mannheim Und deshalb kamen wir kürzlich mit allen Kolleginnen und Kollegen von O’Reilly und dem dpunkt.verlag zur Neujahrsfeier zusammen. In diesem Jahr hieß unser Ziel Mannheim, genauer: der erst im Frühsommer 2018 eröffnete Neubau der Kunsthalle. Statt des ehemaligen sogenannten Mitzlaff-Baus steht nahe des Mannheimer Wasserturms nun ein lichtdurchlässiges Gebäude, das mit seinen kubischen Ausstellungsräumen auf die quadratisch angelegte Mannheimer Innenstadt anspielt. Und weil das Motto des Neubaus „Die Stadt in der Stadt“ lautet, gibt es große Fensterflächen, über die die Mannheimer nach drinnen und die Besucher des Museums nach draußen blicken sollen, dazu auch Kunstwerke in der Ausstellung, die nach draußen gerichtet sind.  In zwei Gruppen durchkreuzten wir nun die Kunsthalle (wir sind viele …

Frankfurt Betriebsausflug

Betriebsausflug, what a pleasure

Am vergangenen Freitag haben wir keine Manuskripte gelesen. Keine Druckfahnen durchforstet, keine Papierproben bestellt, keine Buchhändler besucht. Auch keine Flyer und Kulis beauftragt.  Am Freitag waren wir nur bummeln. Bei allerbestem Wetter, in einer Stadt mit Historie, hohem Buchbezug und wirklich wunderbaren Restaurants. Alle dpunkte/O’Reillys waren eingeladen, gemeinsam einen Tag in Frankfurt zu verbringen. Zum Auftakt trafen wir uns am Römer, um eine 90minütige Stadtführung zu starten.  Nun hängen Führungen immer sehr davon ab, was genau erzählt und gefragt wird. Sind es Jahreszahlen und Faktenwissen? Beobachtungen und Stimmungen über die Menschen, die dort leben? Meinungen zu Stadtpolitik und -entwicklungen? An dieser Stelle daher, solltet Ihr jemals über eine Stadtführung in Frankfurt nachdenken, kommt hier schon die erste Empfehlung: Unser Guide war nicht nur sehr bewandert im Spannungsfeld Kunstgeschichte und Kommunalpolitik, er war auch sehr unterhaltsam und hatte Rückgrat. Hier sprach ein Mann, der seine Stadt ganz offensichtlich sehr mag, ohne sie unkritisch zu sehen. (Wir geben seine Kontaktdaten auf Anfrage weiter ;).) In der Paulskirche atmeten wir zwei Tage vor der Bundestagswahl noch einmal richtig …

O’Reilly & dpunkt kooperieren

Ihr Lieben, heute in gänzlich eigener Sache: Unser Mutterhaus O’Reilly Media, Inc. und unsere Freunde vom dpunkt.verlag sind eine Partnerschaft eingegangen. Die Presseerklärung unserer O’Reilly Media, Inc.-Kollegen findet Ihr an dieser Stelle: http://www.oreilly.com/go/dpunkt Eine deutsche Fassung inkl. Downloadmöglichkeit beider Fassungen haben wir hier für Euch abgelegt: http://www.oreilly.de/presse/PM-oreilly-dpunkt.html    

CeBIT, Tag 0

Liebe LeserInnen, wir haben es geschafft: Wir sind in Hannover! Die Deutsche Bahn brachte mich sicher ans Ziel, Kollege Carlos aus dem Vertrieb reiste ebenfalls an – und mit vereinten Kräften haben wir heute gemeinsam das CeBIT-Gelände durchquert, um unseren Stand für Sie vorzubereiten. Also, rauf aufs Gelände, Ausschau halten nach Halle 5, „Business IT“. Direkt gegenüber vom Information Center (an dem Sie übrigens nicht nur Infos, sondern auch einen EC-Automat, die „Internet Lounge“ und eine Zimmervermittlung finden) ist der Eingang zu Halle 5. Und einmal gerade durchgegangen, steht man auch schnell vor Stand E43. Unsere Verlagsrepräsentanz für die nächsten Tage :-) Und so sah das aus heute morgen aus: A propos Verlage: Wir sind nicht allein hier. Mit uns auf Ihren Besuch warten die Kollegen vom dpunkt Verlag Heidelberg und von Microsoft Press aus München. Sie können also nicht nur uns, sondern auch gleich der Konkurrenz den netten Menschen von dpunkt und Microsoft Press Ihr Buchprojekt darlegen. Und, das Wichtigste: Ausgiebig durch das aktuelle Buchprogramm dreier Verlage stöbern. Richtig, da war doch noch was, …