Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

Maker Faire Ruhr 2019

Recap: Maker Faire Ruhr 2019

Erstes großes Maker Faire-Wochenende für dieses Jahr, und wir waren wieder in Dortmund dabei! Carlos und Claudia, die sonst Woche für Woche durch Deutschland, Österreich und die Schweiz reisen, um in den Buchhandlungen unsere geplanten Neuerscheinungen vorzustellen, betreuten den dpunkt-/O’Reilly-Stand, plauderten mit Besucher*innen und berieten Buchkäufer*innen, legten Bücher nach und gaben Rückgeld heraus – und genossen die Atmosphäre in der DASA Dortmund erneut sehr. Und hatte ich vergangenes Jahr noch bedauert, nicht genügend Gelegenheit und Zeit für das Basteln an den anderen Ständen zu haben, entschied ich mich diesmal für einen privaten Besuch der Maker Faire und streunte mit Freunden und insgesamt drei Kindern über das Messegelände. Absolut empfehlenswert :) Gleich zu Beginn stürzten wir quasi kopfüber in Kisten über Kisten voll mit Elektronikschrott und klebten aus alten Kopfhörern und Knisterfolie tragbare CD-Player (ja, wirklich, CD-Player), aus Kabeln und Kronkorken Spinnentiere und aus den Tasten kaputter PC-Keyboards Fingerringe zusammen. Sehr spaßig und der perfekte Einstieg. Nächste Stationen: Osterkarten basteln (während die Kinder auf der Baustelle im Innenhof ihre Bestimmung im Dachdecken fanden) und aus Teelicht-Metallresten Blümchen …

MakerSpace Bonn

Einfach mal machen: MakerSpace Bonn

In der ersten Etage eines Technikgebäudes in Bonn-Plittersdorf wird seit einigen Wochen fröhlich gelötet, gebastelt und gelernt – dort gibt es nämlich einen frisch eröffneten MakerSpace. Stefan Wolfrum gehört zu den Initiatoren und erzählt in diesem Interview mehr über seine Beweggründe, den Start eines MakerSpaces und das, was Ihr aktuell in Bonn machen könnt. Es gibt Menschen, die haben einen Job, viele Interessen und Hobbys und trotzdem sind sie auf der Suche nach mehr und engagieren sich deshalb noch ehrenamtlich. Gehörst Du zu ihnen, Stefan? Was treibt Dich an? Ich „fürchte“, ja – ich gehöre zu diesen Menschen. Zum Glück bin ich da nicht alleine, es gibt ja abertausende Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Um dahinter zu kommen, was mich antreibt, müsste man weit zurückgehen. Schon als Jugendlicher habe ich mich für die damals in den 80ern aufkommenden Homecomputer interessiert und meinem Vater beim Zusammenbau zweier Dr. Böhm-Heimorgeln zugeschaut und geholfen. Der „Duft“ des Colophoniums im Lötzinn ist mir seitdem vertraut. Die Computerei bestimmte dann auch meinen Berufsweg hier in Bonn. Und immer nur im Keller alleine …

E-Book-Deal Licht und Spaß

E-Book-Deal: Licht und Spaß

Wenn das jetzt nicht die perfekte Bastel- und Experimentierzeit des Jahres ist, dann wissen wir auch nicht … deshalb gibt’s das E-Book „Licht und Spaß“ im Dezember für die Hälfte.   Das Buch enthält 18 Projekte rund um das Thema Licht. Alle können innerhalb eines Wochenendes nachgebaut werden, die meisten davon in noch kürzerer Zeit. Ihr könnt Papierfiguren mit LEDs bestücken, ein „Launometer“ für Eure Stimmung bauen oder eine Milchstraße in Eurem Schlafzimmer installieren. Oder noch mehr. Was Ihr dazu wissen müsst oder benötigt, haben die sechs Autorinnen und Autoren – alle fest in der Maker-Szene verhaftet – Euch gleich an die jeweiligen Anleitungen geschrieben.  Und das Ganze jetzt für 9,99 € statt 19,99 € für das E-Book. Frohes Adventsbasteln ;-) Wie immer ist die E-Book-Aktion nur auf einen Monat begrenzt, dafür könnt Ihr das E-Book aber in jedem Shop Eures Vertrauens kaufen, der Preis ist überall gleich. Unsere E-Books sind natürlich DRM-frei.

Neuerscheinung: Wearables mit Arduino und Raspberry Pi

Die Begriffe Wearables, eFashion und Smart Fashion müssen wir wohl nicht mehr groß erklären: Bereits 2007 erschien die LilyPad-Variante des inzwischen legendären Mikrocontrollers Arduino – und seit dem haben sich Abertausende Tüftler damit beschäftigt, die Welt der Mode und der Elektronik zu verquicken. 2012 veröffentlichten wir das erste deutschsprachige Buch zum Thema: das inzwischen vergriffene Standardwerk Making Things Wearable- Intelligente Kleidung selber schneidern. 2017 ist es Zeit für ein Update: Wearables mit Arduino und Raspberry Pi heißt das neue Buch von Fab-Lab-Legende René Bohne, der hier (nach Licht und Spaß) zum zweiten Mal mit der Bekleidungstechnikerin und Designerin Lina Wassong publiziert. Die Aktualisierung war überfällig: Denn obwohl sich an den Grundlagen nichts geändert hat, gab es in den letzten Jahren doch einige Fortschritte in Sachen Hardware und Software.   So spielt zum Beispiel das Internet der Dinge (IoT) inzwischen eine immer wichtigere Rolle – die Wearables wollen vernetzt werden. Perfekt illustrieren lässt sich diese Entwicklung mit einem Video von Geek Mom und Make, in dem eine LED-Matrix-Handtasche vorgestellt wird, deren Fernsteuerung via Smartphone-App beeindruckende Features bietet. …

So war das: Maker Faire Hannover

Sonnig, vielseitig, unterhaltsam und seeeeeehr inspirierend – so war unser Besuch auf der Maker Faire in Hannover. Kollege Carlos hat am Stand unserer Kollegen vom dpunkt-Verlag fleißig Bücher verkauft und mit Lesern, Autoren, Usergroups etc. geplaudert. Bücher von @dpunkt_verlag und @oreillyverlag auf der @MakerFaireHann #maker #creativity pic.twitter.com/574tVQZQBe — SmartBooks (@SmartBooks) 7. Juni 2015 Und ich nutzte den Sonntag, um mich mal quer über die Maker Faire zu basteln – vom Raketenbauen bei Watterott über schnelle Pappautos kleben am Stand des Wolfsburger Phaeno-Museums (das, ganz am Rande, großartig und derzeit unter anderem wegen seiner Flipper-Sonderausstellung einen Besuch wert ist) bis zu kleinen Kostbarkeiten am Stand der Familie Kuhtz. Alles in allem: Super Wetter, tolle Aussteller, schöne Location. In zwei Hallen sowie auf dem sonnigen Außengelände gab’s wirklich viel zu sehen und noch mehr auszuprobieren. Und wir haben uns sehr gefreut, einige Fablabs, Autoren und Partner persönlich zu treffen. Nächster Termin: Anfang Oktober in Berlin – geht hin & nehmt am besten die ganze Familie mit! Weitere Fotos gibt’s hier bei Facebook und hier bei Google+.