Alle Artikel mit dem Schlagwort: Darren Cooper

Rückblick auf das TEDxRheinMain “Subject to Change”

Am 2. Februar fand die zweite TEDxRheinMain Veranstaltung in Offenbach unter dem Motto Subject2Change statt. Passenderweise in einer zum Theater umgestalteten ehemaligen Synagoge, ein wunderbar passender Rahmen. Für mich war dies die erste persönliche Teilnahme, nachdem ich seit einigen Jahren die TED Talks im Internet verfolge. Entsprechend gespannt habe ich mich auf die Reise nach Offenbach begeben … … und wurde nicht enttäuscht! Das Tolle an einem TED-Talk ist die Vielfalt, dieses ‘wer interpretiert wie’ das vorgegebene Thema: Chance bzw. Veränderung ist ein breit gefasstes Gebiet und liefert viel Spielraum für Interpretationen. So wurde das Publikum in elf Sessions unterhalten, informiert, ermutigt, mitgerissen,zum Lachen gebracht, nachdenklich gemacht, bewegt, zum Mitmachen aufgefordert, kurzum: die fast sechs Stunden flogen nur so dahin. In den Pausen gab es leckere kulinarische Rundumversorgung, Getränke und Zeit für Gespräche. Am Ende wurde der Organisator Darren Cooper (XING, Twitter) von Ossi Urchs, der uns versiert durchs Programm führte, gefragt, welcher Talk ihn am meisten beeindruckt hat. Klar, kann man darauf nicht wirklich eine Antwort geben, auch ich nicht. Aber ich kann zumindest sagen, …

Zwischen Usergroups, IT-Events & Unkonferenzen: Im Gespräch mit Darren Cooper

Keine Branche lebt von derart vielen verschiedenen freien Treffen und Konferenzen wie die IT-Branche. Es gibt Webmontage und Twittwoche, Barcamps und DevDusks, und dazu noch einige hundert Usergroups, die sich regelmäßig treffen. Darren Cooper initiiert und organisiert seit einigen Jahren IT-Events im Frankfurter Raum. Wir haben mit ihm über den Reiz der freien Konferenzkultur  gesprochen. Darren, die Liste der von Dir seit vielen Jahren (mit-)organisierten Events ist lang: Barcamps, Webmontage, DevDusks, Global Ignite Week, TEDx … Außerdem bist Du vielen von der Frankfurter Google Technology Usergroup (GTUG), der PHP und der JavaScript Usergroup bekannt. Was treibt Dich persönlich an? Es macht mir Spaß, Menschen zusammenzubringen und Teil verschiedener Techie-Communities zu sein. Es gibt nichts besseres, als Erfahrungen aus erster Hand zu teilen, von den Menschen, die das Web gestalten. Ich arbeite selbst mit dem Web, und spreche daher gern mit anderen über die Herausforderungen und Leistungen, die wir alle vollbringen. Ich glaube, das Web verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, es beeinflusst unsere gesamte Kultur. Daher halte ich es für wichtig, einander regelmäßig …