Alle Artikel mit dem Schlagwort: Craft

Neuerscheinung: Wearables mit Arduino und Raspberry Pi

Die Begriffe Wearables, eFashion und Smart Fashion müssen wir wohl nicht mehr groß erklären: Bereits 2007 erschien die LilyPad-Variante des inzwischen legendären Mikrocontrollers Arduino – und seit dem haben sich Abertausende Tüftler damit beschäftigt, die Welt der Mode und der Elektronik zu verquicken. 2012 veröffentlichten wir das erste deutschsprachige Buch zum Thema: das inzwischen vergriffene Standardwerk Making Things Wearable- Intelligente Kleidung selber schneidern. 2017 ist es Zeit für ein Update: Wearables mit Arduino und Raspberry Pi heißt das neue Buch von Fab-Lab-Legende René Bohne, der hier (nach Licht und Spaß) zum zweiten Mal mit der Bekleidungstechnikerin und Designerin Lina Wassong publiziert. Die Aktualisierung war überfällig: Denn obwohl sich an den Grundlagen nichts geändert hat, gab es in den letzten Jahren doch einige Fortschritte in Sachen Hardware und Software.   So spielt zum Beispiel das Internet der Dinge (IoT) inzwischen eine immer wichtigere Rolle – die Wearables wollen vernetzt werden. Perfekt illustrieren lässt sich diese Entwicklung mit einem Video von Geek Mom und Make, in dem eine LED-Matrix-Handtasche vorgestellt wird, deren Fernsteuerung via Smartphone-App beeindruckende Features bietet. …

Yarncamp – das etwas andere Barcamp

Am Wochenende war es endlich soweit: Das Yarncamp, das wir hier im oreillyblog schon vorstellten, feierte Premiere in Frankfurt. Und hier sind meine taufrischen Eindrücke:  Schon bei der Ankunft herrscht geschäftiger Austausch, der Geräuschpegel im Veranstaltungsort “Haus des Buches” in Frankfurt ist deutlich höher als ich es sonst von Barcamps kenne. Und noch etwas fällt auf: Wie Romy, eine der vier OrganisatorInnen, es so nett in ihrer Begrüßungsrede formulierte, ist das Yarncamp “sicherlich das Barcamp mit der höchsten Frauenquote ever”. Als ein männlicher Teilnehmer leicht verspätet ankommt, schnellt die Männerquote exponentiell in die Höhe ;-) Bei der Vorstellungsrunde wird auch klar, warum heute ein spannendes Yarncamp auf uns wartet. Viele sind zum ersten Mal auf einem Barcamp, einige haben keine Social Media Erfahrung. Getwittert wird nur von wenigen, aber einige sind so interessiert, dass sie im Laufe des Tages in der Session “Einstieg in Twitter” einen eigenen Account anlegen werden! Beeindruckend, wie viele und tolle Sponsoren das Team um Rebekka Badenheuer-May, Romy Mlinzk, Sara Käfer und Lutz Staake aufgetrieben haben: Überall liegen Geschenke für uns TeilnehmerInnen aus, …

Der Zahnbürstenroboter als Ignite Contest

Dies ist ein Gastbeitrag von Michael Niqué, die Fotos sind von Markus Teschner, dem Organisator von Ignite Nürnberg. Wir schreiben den 11.02.2011, in der Zentrifuge, einer Kunsthalle mit industriellem Charme auf einem ehemaligen Werksgelände in Nürnberg. Um 19:00 versammeln sich ca. 60 Kreative, Bastler, Nerds und Visionäre. Es ist Global Ignite Night. Neben den eigentlichen Ignite Talks steht der Ignite Contest auf dem Plan. Die Aufgabe ist abenteuerlich: Baue einen Roboter, der auf Zahnbürstenköpfen dahingleitet, um sich mit anderen Robotern zu messen – in 45 Minuten. Vier Zahnbürsten, ein Motor, eine Batterie und diverser Bastelkram ist alles was dafür zur Verfügung steht. Mit diesen Dingen ausgestattet gehen 10 Teams an die Arbeit, unter der Voraussetzung, dass sich die Teammitglieder vorher nicht kennen. Mit beeindruckendem Teamgeist, Improvisationstalent und virtuosem Einsatz von Gaffa-Tape erschaffen die Teams die verrücktesten Kreationen mit Namen wie „Kariesmobil“, „blue centipede“ oder „Prinzessin“. Die Funktionsweise der Roboter ist einfach: Der Roboter steht auf den Borsten der Zahnbürsten, der Motor wird mit einer Unwucht versehen in Betrieb genommen wodurch der Roboter vibriert und auf …