Alle Artikel mit dem Schlagwort: Content Marketing

Lean Content Marketing

E-Book-Deal: Lean Content Marketing

Erklärungsbedürftige Produkte vorstellen, Themen auf die Agenda setzen oder verstärken, eigene Communitys aufbauen: Die Gründe für Content Marketing sind vielseitig. Unser Buch “Lean Content Marketing” unterstützt insbesondere B2B-Unternehmen bei Planung, Produktion und Verbreitung eigener Inhalte. Das E-Book gibt es jetzt für die Hälfte des Preises – aber nur im April.    Vorgestern nun das Ende: Google Plus ist ausgekehrt und abgeschlossen, alle privaten Profile und Brand Pages sind weg. Und mit ihnen: sämtliche Inhalte, die große und kleine Unternehmen, Freiberufler und Mittelständler, Konzerne und Vereine veröffentlicht hatten. Nun gelang es Google Plus von Anfang an nicht, zu einem wirklich relevanten Place-to-be aufzusteigen. Dennoch: Wer auf Drittanbieter setzt, gibt seine Inhalte in “fremde” Hände und riskiert, dass sie verloren gehen. Warum Content Marketing überzeugt Die Kontrolle über die eigenen Inhalte zu behalten ist einer der Gründe, warum sich Marketing trotz aller medialen Präsenz von Instagram, Facebook oder Twitter nicht nur in Sozialen Netzwerken abspielen sollte. Auch die Glaubwürdigkeit sogenannter Owned Media, also von Unternehmen selbst betriebenen Medien wie Corporate Blogs sei “massiv gestiegen” – so berichtet …

Blog4Business

“Ein Blog ist perfekt”: Ein Gespräch über Content Marketing und die Blog4Business

Daniela Sprung ist Bloggerin, Kommunikationswissenschaftlerin und Dozentin. Seit vier Jahren sammelt sie im bloggerabc Know-how und Erfahrungen zum Blogmarketing (v.a. zu SEO und Reichweitenerhöhung), den richtigen Plugins und ganz besonders zum Bloggen für kleine und mittlere Unternehmen. Gerade organisiert sie die Blog4Business. Ich habe mich mit ihr über Corporate Blogging unterhalten. Liebe Daniela, Du schreibst nicht nur selbst, sondern verhilfst unter anderem Unternehmen zu ihrem Corporate Blog. Was fasziniert Dich so am Bloggen? Dass ich die Möglichkeit habe verschiedenste Arten an Kommunikation auf einer Plattform zu vereinen, die mir keiner wegnehmen kann. Beispielsweise kann mit einem Blog eine Marke aufgebaut werden. Man kann Expertenwissen beweisen und teilen, unterschiedliche Medienformate einbinden und Reichweite erzielen. Während soziale Netzwerke fremdbestimmt sind und jederzeit geschlossen werden können, ist das bei einem Blog nicht möglich. Bloggen lässt uns ein Netzwerk aufbauen, aktive Suchmaschinenoptimierung durchführen und konkrete Ziele erreichen. Es gibt im Grunde keine Plattform, die das alles auf einmal bietet. Gibt es Unternehmensblogs, die Du regelmäßig liest? Ja, unbedingt. Ganz vorne mit dabei sind das Westfalen Blog der Westfalen AG …

IT Veranstaltungstipps

Die O’Reilly-Veranstaltungstipps im April

Weiter geht’s: Nach einem bereichernden Barcamp Bonn, einer betriebsam-beflügelnden Maker Faire Ruhr und einem wie immer auch hinsichtlich des Adrenalinspiegels aufregenden Javaland stürzen wir uns in neue Abenteuer. Es folgen unsere Ausgehtipps für den Monat April :-)  Die Veranstaltungstipps en détail:   Was? JUG Saxony Camp  Wann? 06.04.2018 Wo? Leipzig Website Twitter: @jugsaxony Hashtag: #jugsaxonycamp Das Camp richtet sich exklusiv und ausschließlich an Studierende. Ihr könnt am Vormittag zwischen vier spannenden Workshops wählen, danach warten Sessions von Studierenden und Ausstellern.  Was? Python Camp Wann? 07.-07.04.2018 Wo? Köln Website Twitter: @pythoncamp Hashtag: #pythoncamp Für alle, die sich für Python interessieren – Web Development, Automatisierung, Scientific Computing oder nur zum Spaß. Was? MakerCon  Wann? 12.-14.04.2018 Wo? Heidelberg Website Twitter: @MakerConDe Hashtag: #MakerConDe From Maker to Market: Die MakerCon ist die Fachkonferenz für die Maker-Community und innovative Unternehmen. Erfahrene Maker zeigen, wie die Teilnehmer ihr Hobbyprojekt zur Marktreife entwickeln und wie sich Maker vernetzen. Außerdem gibt die Konferenz einen Einblick in die Nutzung der Produktionstechniken in FabLabs, Hackspace und MakerSpaces. Wer eine eigene Community aufbauen möchte, findet praktische Beispiele und Erfahrungen zur Gründung von FabLabs. Was? Blog4Business Wann? 13.04.2018 Wo? Dortmund …

Lean Content Marketing

Neuerscheinung: Lean Content Marketing

„Mit nützlichen Inhalten zu überzeugen, statt mit Werbung zu überreden – das ist die Devise.“ Tanja Josche und Sascha Tobias von Hirschfeld Klassische Werbung sorgt längst nicht mehr so zuverlässig für Umsätze wie noch in den Achtzigern oder Neunzigern, das ist klar. Während Werbespots einst Pausenthema in Schulen und Unternehmen waren, sind es jetzt die werbefreien Streamingangebote, über die gesprochen wird – morgens halb 10 in Deutschland, beim Verwöhnaroma, während wir kraftvoll zubeißen und den Tiger in uns wecken. Diese alten Slogans bringen es schlichtweg nicht mehr – und im B2B-Bereich erst recht nicht. Wir sind gesättigt und skeptisch. Und wir umgeben uns mit immer erklärungsbedürftigeren Produkten: von Gadgets bis zur Geldanlage, von Küchenmaschinen bis zur E-Mobility. Oder, im B2B-Bereich: von verteilten Servern bis zu Datenschutzverordnungen. Anbieter müssen permanent erklären und anleiten, ihre Kunden lernen und verstehen. Im Mittelpunkt des Geschehens: der Content – also sämtliche Inhalte, die ein Produkt oder eine Dienstleistung vorstellen, beschreiben, erklären und begleiten. Vor und nach dem Kauf. Als Text, Podcast oder YouTube-Video, als Broschüre oder Blogbeitrag, als Infografik oder …

Was ist Content Marketing?

In loser Folge erklären wir Begriffe aus dem Themenumfeld unserer Bücher. Heute: Was ist Content Marketing? Anzeigen und Werbespots waren gestern: Viele Unternehmer wissen, dass konventionelle Werbeformen von ihren (Neu-­)Kunden vorrangig als störend empfunden werden und setzen daher auf inhaltsgetriebenes Marketing. Dies kann informieren, unterhalten oder beraten. Und gerne kreativ umgesetzt sein: vom witzigen Comic bis zur Videoreportage aus dem Unternehmen ist alles denkbar. Erfolg hat natürlich nur, wer aus der Masse heraus sticht, seine Kunden sehr gut kennt und damit passenden und nützlichen Content bietet – und das in möglichst spannender Form (Stichwort Storytelling). Als Plattformen dienen eigene und regelmäßig aktualisierte Websites, Blogs, Social­ Media-­Kanäle oder auch Printmedien. Dann gelingt es, Kunden zu binden und die Verbreitung der eigenen Marke zu erhöhen. Content Marketing ist ganz heißer Scheiß wird nicht nur unter Werbern als eines der wichtigsten Themen 2013 gehandelt. Umso mehr freuen wir uns auf das erste O’Reilly-Buch zum Thema, das im Herbst erscheint. Geschrieben von zwei sehr erfahrenen PR- und Marketingexperten: Thilo Specht (cluetrain PR) und Lars Kempin (BLOOD Actvertising). Sie stellen geeignete …