Alle Artikel mit dem Schlagwort: Cloud Computing

velocity software architecture conference berlin

Velocity und Software Architecture: O’Reilly Media-Konferenzen in Berlin

Nach Stationen in London und Amsterdam bringen unsere US-Kollegen von O’Reilly Media, Inc. ihre europäischen Konferenzen zu Cloud Computing und Softwarearchitektur in diesem Herbst nach Berlin. O’Reilly-Leser*innen erhalten 20 Prozent Rabatt. Admins, DevOps und Softwarearchitekten – sowie alle angrenzenden Professionen – sind in den vor fünf Jahren eröffneten CityCube, einer Eventhalle auf dem Berliner Messegelände, eingeladen: denn dort finden vom 4. bis 7. November 2019 gleichzeitig zwei O’Reilly-Konferenzen statt. Software Architecture Conference Die Software Architecture Conference beschäftigt sich mit Microservices, Containerlösungen, verteilten Systemen, Datenfreigabe und -sicherheit sowie weiteren Trends, Best Practices und Tools moderner Softwarearchitektur. Mit Gernot Starke (InnoQ), Carola Lilienthal (Workplace Solutions GmbH) sowie Referent*innen aus dem Hause Thoughtworks und Atlassian oder Unternehmen wie Zalando oder N26 konnten praxiserfahrene und hochinnovativ arbeitende Expert*innen der Branche gewonnen werden. Die Konferenz startet mit Workshop-/Tutorial-Tagen, die Euch gezielt praktisches Wissen vermitteln, daran schließen sich zwei Konferenztage an. Velocity Conference Einen fundierten Einblick in den Aufbau und die Wartung von Cloud-Systemen liefert die Velocity Conference, die zeit- und ortsgleich stattfindet. Sie vermittelt die wichtigsten Konzepte  und Methoden – …

Im siebten Himmel der IT: Was Sie schon immer über die Cloud wissen wollten

Datenspeicher in der Wolke à la Dropbox oder Koop-Bürowerkzeuge wie die Google Docs hat wohl jeder schon mal benutzt.  Was es mit “Cloud Computing” im Detail auf sich hat, und wie nachhaltig dieses komplexe Technologie- und Wirtschaftsmodell die moderne IT verändert, wissen allerdings immer noch die wenigsten. Gastautor René Büst erklärt im folgenden Beitrag, was die Wolke alles kann, wer sie nutzen sollte – und welche Chancen und Gefahren von ihr ausgehen. Die Cloud: Fünf Eigenschaften, drei Service-Modelle, vier Bereitsstellungsmodelle Beginnen wir mit der Definition des National Institute of Standards and Technology (NIST). Danach hat Cloud Computing fünf wesentliche Eigenschaften: On-Demand Self-Service, Zugriff auf Services über eine Datenverbindung, Poolbildung von Ressourcen, hohe Elastizität bzw. schnelle Erweiterungsmöglichkeiten sowie eine messbare Serviceleistung. Mit  Software-as-a-Service (SaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Infrastructure-as-a-Service (IaaS) werden drei Service-Modelle, mit der Public Cloud, der Private Cloud, der Hybrid Cloud und der Community Cloud vier Bereitstellungsmodelle unterschieden. Kurzum kann Cloud Computing also als ein Bereitstellungsmodell von IT-Ressourcen (Rechenleistung, Speicherkapazitäten, Software etc.) beschrieben werden, auf die ein Nutzer via Datenverbindung (Internet) zugreifen kann, wobei sich …

SecTXL ’11 am 11. August in Hamburg

Cloud Computing ist im Bereich IT immer noch ein heiß diskutiertes Thema. Dabei stellt sich auch immer häufiger eine Frage: wie sieht es mit der Sicherheit in diesem Bereich aus? Und genau dieser Frage widmet sich die Veranstaltung SecTXL ’11, die am 11. August in Hamburg stattfindet. Um was handelt es sich dabei genau? Die SecTXL (Re-experience Security: From Technology to Law) ist eine Veranstaltungsreihe mit dem Fokus auf Sicherheitsaspekte im Bereich der Informationstechnologie. Dabei stehen neben technischen Problemen und Lösungen ebenfalls die rechtlichen Hintergründe im Vordergrund. Unter dem Motto „Juristische und Technische Sicherheit für die Cloud!“ werden in Vorträgen und Workshops unter anderem Themen wie Datenschutz in der Cloud: So geht’s richtig!, Konzepte und Bedingungen für vertrauenswürdiges Cloud Computing und viele andere Themen gesprochen, die sich ausführlich mit Sicherheit im Cloud Computing auseinander setzen. Wer mehr dazu wissen möchte, kann die weiteren Vortragsthemen in der Agenda nachlesen. Wer schnell ist, kann sogar noch richtig sparen –  denn bis 31.7. gibt es noch günstige Tickets zu kaufen! Zur Anmeldung und den günstigen Tickets geht es …

Das Frühjahrsfachgespräch der GUUG: Netzwerksicherheit und Virtualisierung

Die gerade zu Ende gegangene CeBIT stand ganz im Zeichen von Cloud Computing. Nun sind CeBIT und FFG kaum zu vergleichen, das eine die große Messe zu allen Bereichen der IT, die Umsatz bringen soll, das andere die kleine, hochkarätig besetzte Konferenz, bei der vor allem Knowhow ausgetauscht werden soll. Dennoch ist das Rechnen in der Wolke auch bei GUUGlern ein Thema. Wir haben  Dr. Dirk Wetter, den Programmverantwortlichen des FFG gefragt, was für den diesjährigen GUUG-Hauskongress noch geplant ist. Dirk, in der kommenden Woche beginnt das jährliche Frühjahrsfachgespräch der GUUG, diesmal in Weimar. Was erwartet die Besucher? In hanseatischer Bescheidenheit ausgedrückt: das Übliche halt. Solide Grundlagen für Sysadmins von Netzen und Systemen auf Track 1 am ersten Konferenztag, etwas fortgeschrittenere Themen wie Dateisysteme und Storage im Track 2. Dann eine kräftige Prise Sicherheit in Track 1 am zweiten Tag, während Track 2 sich rund vielen kleine System-Themen bei größeren Sites annimmt, als das sind Backup, SAP, Mail und Netzwerkvirtualisierung. Der Keynote von Professur Dueck wird gespannt entgegengesehen. Da er als CIO und Gastredner häufig …

CloudOps Summit 2011 am 17.03.2011

Am 17.03.2011 findet im Hörsaalzentrum der Universität Frankfurt am Campus Westend der CloudOps Summit 2011 statt. Damit wird das erfolgreiche Cloudcamp Frankfurt 2009 fortgeführt. Im Laufe der letzten Jahre hat das Thema Cloud Computing zunehmend an Bedeutung gewonnen, und das sowohl im Bereich „Public Cloud“ (öffentliche Cloud-Verfahren) als auch im Bereich „Private Cloud“ (private Cloud-Verfahren). Diese Entwicklung bringt Providern, Software-Herstellern und Endkunden viele Vorteile, stellt sie gleichzeitig aber auch vor neue Herausforderungen. Auf der einen Seite bietet Cloud Computing eine enorme Vielfältigkeit und Flexibilität, auf der anderen Seite muss das umfangreiche Angebot mit Hilfe einer gut funktionierenden Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden. Um sich mit dieser Problematik auseinander zu setzen, wird ein besonderes Augenmerk beim CloudOps Summit 2011 auf dem Thema „Betrieb von dynamischen und cloud-basierten Infrastrukturen“ liegen. Ziel der Veranstaltung ist es, „den Focus auf den Betrieb und die Architektur von Cloud Computing Infrastrukturen zu legen und eine Brücke zwischen den bislang oft Marketing-getriebenen Angeboten hin zum Betrieb und den Architekten solcher Lösungen zu schlagen.“ Wie beim Cloudcamp Frankfurt 2009 wird es auch in …