Alle Artikel mit dem Schlagwort: C# 4.0

Neuauflage: C# von Kopf bis Fuß

“Solide und unterhaltsam”, “außergewöhnlich”, “begeisternd” oder schlichtweg “cool” – das sind nur einige Auszeichnungen, die unsere von Kopf bis Fuß-Reihe häufig erhält. Und das nicht von ungefähr: Kreativ und witzig erklären die Lehrbücher schwierige und oftmals trockene technische Sachverhalte. Ihre Autoren entwerfen mit enormer Liebe zum Detail Geschichten rund um Objekte und Befehle, um Funktionen und Algorithmen – und setzen diese auch grafisch anspruchsvoll um. Das schlägt sich natürlich auch in der Produktionszeit eines Bandes nieder: Während bei anderen Büchern ein zügiges Erscheinen nach nur wenigen Monaten Schreib- und Lektoratsarbeit möglich (und meist auch wichtig) ist, nehmen sich zunächst die Kollegen des amerikanischen Head First-Teams für einen von Kopf bis Fuß-Titel viel Zeit. Jede einzelne Seite wird individuell gestaltet und geprüft, bis sie schließlich für gut befunden wird. Dann folgt im deutschen Büro die Übersetzung und eventuell auch eine Anpassung an deutsche Gegebenheiten. Jedes einzelne Buch der Reihe ist damit eine kleine, erlesene Perle, der wir all die Zeit geben, die sie braucht. Belohnt wird all der Aufwand von Ihnen, liebe Leser. Begeisterte Zuschriften, Kundenrezensionen, …

Was ist neu in C# 4.0?

Zum Erscheinen unseres neuen C# 4.0 – kurz & gut und weiteren C# 4.0 Titeln hat der Übersetzer Lars Schulten einmal die Neuerungen von C# 4.0 zusammengetragen: Nachdem C# 3.0 die Arbeit mit Datenstrukturen zum Thema hatte, dreht sich bei C# 4.0 alles um die Interaktion mit dynamischen Programmiersprachen. Die Neuerungen scheinen zunächst weniger umfassend und tiefgreifend, sind auf andere Art aber ähnlich spektakulär. C# 3.0 öffnete die Sprache funktionalen und deklarativen Elementen, C# 4.0 öffnet sie dynamischen Elementen. Die neuen Sprachfunktionen fallen in vier Kategorien: • Dynamische Operationen • Optionale und benannte Parameter • Vereinfachung der COM-Interaktion • Kovarianz und Kontravarianz generischer Typen Dynamische Operationen stellen einen kleinen Paradigmenwechsel für C# dar. Sie lockern die strikte statische Typisierung der Sprache, um die Interaktion mit dynamischen Programmiersprachen und die Arbeit mit Datenquellen zu vereinfachen, die Objekte liefern, deren Typen zur Kompilierzeit nicht bekannt sind. Die Integration dynamischer Elemente hat zwei Bestandteile, einen neuen statischen Typ, dynamic, der dafür sorgt, dass die Prüfung und Auflösung der entsprechenden Operationen bis zur Laufzeit aufgeschoben wird, und einen neuen …