Alle Artikel mit dem Schlagwort: AV-Streaming

Web-TV – Herausforderungen und Chancen für zeitgemäßes Fernsehen

»Solange man versucht, das bestehende System zu optimieren, hält man sich an die Spielregeln. Jetzt haben sich aber die Spielregeln geändert.« So beschreibt Nikolai Longolius, der Autor des Buchs Web-TV – AV-Streaming im Internet, die Lage der klassischen Fernsehsender im Zeitalter des Internets. Im Gespräch mit Alexander Kluge, das Mitte November 2010 in der Reihe »news&stories« auf Sat1 lief, erklärt der O’Reilly-Autor, vor welchen Herausforderungen das Fernsehen steht und wie es interaktive Elemente des Webs übernehmen kann – das Video ist, wie sollte es anders sein, im Web zu finden auf seiner Firmenhomepage unter: http://schneevonmorgen.com. Der gerade 33jährige Longolius kann dabei auf beeindruckende Fernseherfahrung zurückblicken: Zehn Jahre arbeitete er für Spiegel TV, baute dann u.a. die Sender XXP und Spiegel TV Digital auf und plante die Videostrategie des wichtigsten deutschen Nachrichtenportals Spiegel Online. Heute ist er Geschäftsführer des eigenen Unternehmens »schnee von morgen«, das Medienhäuser dabei unterstützt, ihre Inhalte online zugänglich zu machen. Sein umfangreiches, praxiserprobtes Wissen stellt Longolius für O’Reilly im Buch Web-TV – AV-Streaming  im Internet zur Verfügung. Er erklärt, wie Videos ins …

“Wir haben heute die Möglichkeit zu gestalten, wie wir morgen fernsehen wollen.” – Ein Interview mit Nikolai Longolius

Wir haben mit Nikolai Longolius anlässlich der Veröffentlichung seines Buches “Web-TV – AV-Streaming im Internet” gesprochen.  Dabei verrät er unter anderem, welche neuen Möglichkeiten das Web-TV im Vergleich zum klassischen TV bietet und was die beiden voneinander unterscheidet. Du hast das erste deutschsprachige Internet-Radio betrieben, ehe du dich dem Web-TV angenähert hast. Diese Entwicklung umfasst ungefähr eine ganze Dekade. Kannst du uns deinen beruflichen Werdegang in dieser Zeit beschreiben? Wir haben damals echtes Piratenradio gemacht mit Rockmusik und Alkohol – immer live und immer laut. Mit dem Platzen der Dotcom-Blase brauchten dann alle einen Job und ich bin bei SPIEGEL TV gelandet. Dort habe ich von der Pike auf gelernt, was es heißt, Fernsehen zu machen und dann immer mehr, was es heißt, einen Fernsehsender zu gründen. Durch den Aufbau von XXP, SPIEGEL TV Digital, DMAX und SPIEGEL Geschichte ist das Gründen von Fernsehsendern quasi mein Spezialgebiet geworden. Heute entsteht mit den Möglichkeiten des Webs langsam ein neues Fernsehen, und dieses Web-TV ist für mich der Ort, an dem ich gerade sein möchte. Was waren …