Alle Artikel mit dem Schlagwort: Adwords

Neuerscheinung: Das Buch zu Google Ads

Google Ads gehören längst zum Standard-Repertoire klassischen Online Marketings. Doch gerade viele kleine und mittlere Unternehmen, Freelancer, Vereine und Organisationen oder Startups haben kein Budget für einen Dienstleister.  Der Auftrag lautet dann: Selbst ran an die Arbeit! Parallel zum Tagesgeschäft ist das kein ganz einfaches Unterfangen, und doch machbar, wenn man nicht ganz allein am Schreibtisch sitzt. Als Begleiter empfehlen wir unser frisch aktualisiertes Buch zu Google Ads, das Euch pragmatisch und verständlich durch Dashboard und Wording, durch Kampagnen und Keywords lotst: Der Autor, Ingemar Reimer, ist zertifizierter Google Partner und kennt den Dienst daher aus dem Eff-eff. In seinem Agenturalltag berät und unterstützt er seit vielen Jahren unter anderem produzierende und gewerbliche Unternehmen dabei, ihre Websites bei Google sichtbar zu machen. Dazu gehört nicht nur eine gewisse Leidensfähigkeit ;), sondern auch der unbedingte Wille, das erlangte Wissen sowie erprobte Tricks und Kniffe an andere weiterzugeben. Dass Ingemar Reimer dies mitbringt, wussten wir noch von der Vorauflage aus dem Jahr 2014. Und auch in der nun vorliegenden Neuauflage profitieren alle Leserinnen und Leser von der …

Experimentieren & Auswerten: Der Einstieg in Google AdWords

Als ich Ingemar Reimer im vergangenen Jahr kennenlernte, war ich verblüfft, wie anschaulich der zertifizierte Google-Partner das Werben mit AdWords-Kampagnen erklären konnte. Seit diesem Sommer nun liegt sein “Buch zu Google AdWords”  vor, in dem er uns durch den Dschungel aus Such- und Displaynetzwerk, Keywords und Qualitätsfaktor geleitet. Anlässlich dessen traf ich mich erneut mit Ingemar – in einem Aachener Café und wieder mit vielen Fragen von meiner Seite. Hier kommen die Antworten. Ingemar, erstmal Glückwunsch zum Erscheinen des Buchs und herzlich Willkommen im O’Reilly-Autorenteam! Dankeschön! Der geübte Websurfer wird AdWords spielend von organischen Suchergebnissen unterscheiden können. Steht er ihnen auch skeptischer gegenüber? Wie schätzt Du das ein, werden organische Suchtreffer von den Websurfern nicht nach wie vor als glaubwürdiger eingeschätzt? Ich denke, dass jeder Nutzer sich diesbezüglich seine eigene Sensibilität aufbaut. Klar können die meisten Leute organische Treffer von AdWords unterscheiden. Aber wenn eine Anzeige wirklich gut formuliert ist und den Nutzer mit ihrem Angebot anspricht, ist es durchaus realistisch, dass dieser die Anzeige auch anklickt. Ich selbst mache das auch: Wenn ich ein bestimmtes Produkt oder …