Alle Artikel in: Veranstaltungen

SymfonyLive Berlin 2017

SymfonyLive – und: was gute Speaker ausmacht

Wie wird man Speaker auf einer Konferenz, und aus welchen Elementen besteht ein lehrreicher und unterhaltsamer Vortrag? Diese Fragen stellten wir Andreas Hucks. Der PHP-/Symfony-Entwickler und Sensiolabs-CTO kennt die Vortragsbühne von allen Seiten: als Zuhörer, als Mitglied der SymfonyLive-Programmplanung und: als Speaker. Anlässlich des noch bis 13. August laufenden Call for Papers der SymfonyLive Berlin 2017 haben wir mit Andreas über gute Talks und Redner-Skills gesprochen. Hallo Andreas, wann hast Du Deinen letzten Talk gehalten? Das war auf der Confoo in Montreal Anfang März. Es ging um die Trennung von Businesscode vom Framework. Du blickst auf einige Erfahrung sowohl auf als auch vor der Bühne zurück. Wie wird man ein guter Speaker? Hast Du Tipps und Tricks? Übung! Manche bevorzugen den Sprung ins kalte Wasser, aber man kann auch sehr gut auf Usergroups oder Firmenevents wie Hackdays beginnen, kleinere Vorträge zu halten. So sammelt man Feedback. Kommentare auf joind.in können nützlich sein. Und natürlich sollte man sich die Talks von etablierten Speakern ansehen, live oder auf YouTube. Dabei geht es nicht darum, diese zu imitieren …

Interactive Festival

Interactive Festival: Vom #effzeh bis zu Turnvater Jahn

Wir begegnen traditionelle Branchen der Digitalisierung, und welche Technologien der Netzwelt eignen sich besonders für sie? Mitten im August findet das Interactive Festival in Köln statt, und es will diese und andere Fragen im Spannungsfeld Digitale Kultur und Wirtschaft beantworten. Wir sind erneut Mediapartner des Interactive – und haben Programmleiterin Victoria Blechman zum Interview gebeten. Liebe Victoria, Köln soll Mitte August zur zentralen Pilgerstätte für Onliner werden – denn dann findet das fünfte Interactive Festival statt. Nenn mir doch bitte gleich zu Beginn drei Gründe, warum oreillyblog-LeserInnen etwas verpassen, wenn sie nicht am Interactive teilnehmen? Ich sage nur „Fresh Digital Culture“ – das verpassen Eure LeserInnen, wenn sie am 16.+17. August nicht zum INTERACTIVE Festival nach Köln kommen. Und daneben natürlich den 1. FC Köln, der uns erzählt, wie er die digitale Transformation selbst entwickelt. Philipp Liesenfeld, Marketing & Brand Manager vom FC außerdem einen Ausblick auf das Thema VR, welches einer der diesjährigen Themenschwerpunkte ist und mit einem VR-Kino erlebbar wird. Virtual Reality beim #effzeh: Das dürfte Fans freuen, oder? Absolut! Zum Geburtstag des 1. …

IT Veranstaltungstipps

Die O’Reilly-Veranstaltungstipps im Juli

Es ist Sommer – und die Liste der IT-Veranstaltungstipps daher naturgemäß kurz. Drei spannende Ausgehtipps haben wir dennoch für Euch. Mehr dazu wie immer unten fein aufgelistet. Wir wünschen Euch einen tollen, erholsamen Sommer – ob in den Bergen, am Badesee, an der Konsole oder am Basteltisch. Genießt die freien Tage (wenn Ihr sie habt) und schöpft neue Kraft für alles, was im Herbst auf Euch wartet. Vielleicht ja der Beginn eines Informatikstudiums oder ein neuer Job? In jedem Fall viele neue Events – und wir freuen uns jetzt schon drauf! Die Veranstaltungstipps en détail: Was? EuroPLoP  Wann? 12.-16.07.2017 Wo? Kloster Irsee (Bayern) Website Twitter: @euPLoP Hashtag: #EuroPLoP17 Einmal jährlich spricht man im Ostallgäu über Patterns, Softwareentwicklung, Programmiertechniken und mehr: Die EuroPLoP geht 2017 sogar schon die 22. Runde.  Was? Maker Faire Bodensee Wann? 15.-16.07.2017 Wo? Friedrichshafen Website Twitter: @MakerFaireSee / @MakerFaireDE Hashtag:    Maker Faires sind übrigens das perfekte Ferienprogramm, falls Ihr auch nur einen Moment zögert. Könnt Ihr Kind & Kegel (und Freunde, und Großeltern, und … ) mitnehmen. Es werden alle begeistert sein 😉  Was? UXCamp Hamburg Wann? 29.07.2017 …

socialbar

Ein Ort für Vernetzung: Die Socialbar

Wie lassen sich digitale Tools und Trends für gesellschaftliche, soziale oder ökologische Aufgaben einsetzen? Und wie können sie helfen, beispielsweise ehrenamtliche Arbeit zu organisieren? Dass gerade das Netz jede Menge Potenzial auch im Nonprofit-Bereich hat, ist wenig überraschend. Sophie Scholz hat das erkannt und bereits 2008 die Socialbar gegründet. Heute berichtet sie im oreillyblog mehr darüber. Liebe Sophie, kannst Du uns kurz skizzieren, was und wer sich genau hinter dem Begriff Socialbar verbirgt? Wir haben die Socialbar 2008 gegründet, weil wir gemerkt haben: Der digitale Wandel hat auch große Relevanz für die Zivilgesellschaft. Da bewegt sich sehr viel. Mit unserer Initiative wollten wir Veranstaltungen für die Menschen organisieren, die sich im digitalen Bereich innerhalb der Zivilgesellschaft engagieren. Damals, in den Jahren 2007/2008, gab es beispielsweise viele neue digitale Fundraising- und Netzwerkplattformen. Wir wünschten uns, dass diese neuen Akteure mit den alten zusammen kommen. Die Menschen sollen voneinander lernen. Wir haben die Socialbar von Anfang an bewusst offen konzipiert, das heißt: Jeder, der will, kann das Konzept in seiner eigenen Stadt umsetzen. 2010 hatten wir dann …

Ticket zur Berlin Buzzwords 2017?

Wollt Ihr Euch vom 11. bis 13. Juni unter 600 Datenanalysten, Programmierern und Open Source-Anhängern mischen? In der Kulturbrauerei Berlin mit einem Barcamp starten und vielleicht selbst eine Hadoop- oder NoSQL-Session beisteuern? Duncan Ross‘ Versöhnungsvorschläge für Data Sceptics und Data Evangelists erfahren? Auf insgesamt vier parallelen Tracks weitere 60+ Vorträge zu ElasticSearch, Spark, Apache Solr oder etwa Lucene hören? Dabei sein, wenn die Juristin und Open Source-Aktivistin (Executive Director des Software Freedom Conservancy) Karen Sandler in ihrer Keynote den aktuellen Stand der Debatte um freie und quelloffene Software darlegt? „I am a cyborg lawyer running on proprietary software.“ Warum Karen Sandler mit all ihrem Engagement für freie Software kämpft, davon könnt Ihr Euch in ihrer Keynote auf der OSCON 2011 einen (bleibenden) Eindruck machen. Wegen eines vergrößerten Herzens und des damit verbundenen hohen Risikos, am plötzlichen Herztod zu sterben, musste Karen sich vor einiger Zeit einen Defibrillator implantieren lassen. Dass dieser ausgerechnet mit proprietärer Software ausgeliefert wird und sie keine Chance erhalten sollte, den Quellcode einer Software zu checken, die ihr Leben retten soll … schaut selbst:   Überzeugt? Dann bewerbt Euch doch bei uns um …