Alle Artikel in: E-Publishing

E-Book-Deal: E-Commerce mit Amazon

Sichtbarkeit steigern, Umsätze erhöhen: Mit „E-Commerce mit Amazon“ erhaltet ihr wertvolles Agenturwissen für euren Online-Shop bei Amazon. Bis Ende August gibt’s das E-Book für 15,99 € statt 29,99 €. Während der Corona-Pandemie sei der Umsatzanteil der Dritthändler auf rund 65 Prozent angewachsen, ließ der US-Konzern Amazon kürzlich wissen. Im Vorjahr seien es im gleichen Zeitraum 61,2 Prozent gewesen. Dass der Online-Handel über alle Plattformen hinweg in diesem Frühjahr anstieg, liegt auf der Hand. Wer #stayathome praktiziert, gleichzeitig aber Toner für den Drucker, ein zweites Headset und Desinfektionsmittel benötigt, drückt in Windeseile auf den Bestell-Button. Und dieser sieht auch hierzulande meist gelb aus. Chancen für den Einzelhandel Doch während der Online-Handel zulegte, schlugen sich insbesondere die Nonfood-Einzelhändler in unseren Innenstädten gerade so durch. 40 Milliarden Euro werden wohl in den Kassen fehlen, errechnete der Handelsverband Deutschland (HDE). Umsatz, der letztlich nicht nur den Filialen der großen Ketten, sondern auch vielen inhabergeführten Geschäften mit ihren Angestellten und Familien fehlt. Wie also lässt sich diese Umsatzlücke füllen, wie lassen sich Verkäufe generieren und damit letztlich die Liquidität des …

Kids programmieren 3D-Spiele mit JavaScript

E-Book-Deal: Kids programmieren 3D-Spiele mit JavaScript

Wenn alle Geschenke ausgepackt, die ersten Zähnchen aus den Straßenteilen der Autorennbahn ausgebrochen und Aschenbrödel zum fünften oder sechsten Mal in eurem Wohnzimmer Schützenkönigin geworden ist, dann. Dann habt ihr die perfekte Gelegenheit, eure Kinder zum gemeinsamen Programmieren anzustiften. Und wir empfehlen unseren E-Book-Deal „Kids programmieren 3D-Spiele mit JavaScript“ als Unterstützung. Dies ist der letzte E-Book-Deal für 2019: ein Programmierbuch für alle Menschen von 9 bis 99 Jahre, die – ausgestattet mit ein wenig Neugier und einem modernen Browser – eigene 3D-Welten gestalten möchten. Programmiert wird mit dem 3DE Code Editor, der als Browser-Plugin auch ohne Internetanschluss läuft. Mit dieser Minimalausstattung plus etwas Neugier auf JavaScript (denn das wird ganz nebenbei vermittelt) geht es dann sofort an eigene Projekte. Vorgestellt haben wir das Buch bereits an dieser Stelle.  Denn was macht genauso viel Spaß wie Computerspiele zu spielen? Selbst welche zu programmieren – und zwar so, dass ihr direkt loslegen könnt, ohne Informatikstudium und ohne VHS-Kurs. Aschenbrödel und die Autorennbahn könnt ihr eigentlich auch überspringen, wenn ich so darüber nachdenke …  Kids programmieren 3D-Spiele mit JavaScript ist bis …

Tariq Rashid Neuronale Netze selbst programmieren

Nur heute: „Neuronale Netze“ zum Aktionspreis

Dieses Buch ist der Einstieg in die Welt der Künstlichen Intelligenz: „Neuronale Netze selbst programmieren“ von Tariq Rashid. Am heutigen 4. Oktober 2019 bekommt ihr das E-Book für nur 6,49 €. Nur heute ;-) „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die Urheber vieler Kurse und Lehrbücher keine Zeit oder Lust dazu haben, wirklich coole Ideen an mehr Menschen zu vermitteln, vor allem an Einsteiger“, sagte uns Tariq Rashid in einem Interview hier im oreillyblog. Er selbst argumentiert immer wieder leidenschaftlich dafür, dass wir uns alle an Informatik, Mathematik und andere Naturwissenschaften herantrauen sollen. Und: dass sich gerade die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz von nahezu jedem Menschen nachvollziehen lassen.  Für alle neugierigen Menschen verständlich erklärt Dass Tariq also ein Buch zu Neuronalen Netzen schrieb, und, dass dieses Buch für eine breite Allgemeinheit verständlich (und zudem unterhaltsam) ist: eine logische Konsequenz. Über die wir uns sehr freuen, denn sein Buch „Neuronale Netze selbst programmieren“ überzeugte nicht nur uns, als wir vor etwa drei Jahren über die englische Originalausgabe stolperten. Es überzeugte schließlich viele tausende Leser*innen und hat sich …

E-Book Product Leadership

E-Book-Deal: Product Leadership

Teams formen, Produkte gestalten: Mit „Product Leadership“ zapft Ihr die Insights von mehr als 100 Produktmanagern an. Die E-Book-Fassung gibt’s in diesem Monat für die Hälfte. Liegestuhl, kühles Getränk, seichter Wind – das ist das richtige Setting für die Sommerzeit, in der hoffentlich jede und jeder unter Euch wenigstens ein paar Tage Urlaub genießen darf. Und das ist die richtige Gelegenheit, sich in aller Ruhe guter Lektüre zu widmen. Bestenfalls Lektüre, die die eigenen Skills auffrischt und ergänzt. Genau das bietet „Product Leadership: Wie Top-Produktmanager herausragende IT-Produkte entwickeln und erfolgreiche Teams formen“, ein Buch, das im vergangenen Jahr bei uns erschien und das sich insbesondere an Produktmanager, aber auch die Führungsebene um CEO und CTO oder an Gründer richtet. Den Menschen im Fokus Worum geht es eigentlich beim Produktmanagement? Nicht um das Produkt, meint Martin Eriksson – eine Koryphäe dieses Fachgebiets. Stattdessen stünden die Menschen im Mittelpunkt. Die Konsumenten. Und das Team, das das Produkt erfindet, entwickelt, vermarktet und vertreibt. Wer für sein Produkt Erfolg wünscht, müsse die Menschen an dessen Schnittstellen bedacht führen. Diese Haltung …

E-Book Kubernetes

E-Book-Deal: Verteilte Systeme mit Kubernetes entwerfen

Mit diesem E-Book-Deal könnt Ihr nicht nur Geld, sondern auch Zeit sparen: Denn statt eigene verteilte Systeme von Grund auf neu zu stricken, liefert Brendan Burns‘ Kubernetes-Buch wiederverwendbare, generische Muster, die Ihr einfach übernehmen könnt.  Brendan Burns (Github | Twitter) ist Distinguished Engineer in Microsoft Azure und hat das Kubernetes-Projekt bei Google mitbegründet. Eine Reihe skalierbarer, zuverlässiger verteilter Systeme habe er in seiner Laufbahn als Entwickler bereits gebaut, schreibt Burns zu Beginn seines Buchs. „Obwohl viele der Konzepte gleich sind und es sogar manchmal fast die gleiche Logik gibt, ist das Anwenden von Mustern oder das Wiederverwenden von Komponenten häufig ausgesprochen herausfordernd“, so Burns weiter. „Das hat mich dazu gezwungen, Zeit mit dem erneuten Implementieren von Systemen zu verschwenden, und jedes System war dadurch weniger ausgefeilt als es hätte sein können.“  Genau deshalb hat Brendan Burns sich an die Arbeit gemacht. Sein Buch schafft eine gemeinsame Sprache und allgemeine Standardbibliothek, sodass alle schneller bessere Systeme entwerfen können. Denn die Zeit, die er im Aufbau verteilter Systeme „versenkte“, fehlte häufig bei der Weiterentwicklung der eigentlichen Anwendung. …