Alle Artikel in: Bücher

Von unsichtbaren Giraffen, langen Lichtwellenleitern und fehlerhaften Belohnungsfunktionen – KI-Expertin Janelle Shane im Interview

Janelle Shane hat ein außergewöhnliches Buch über KI geschrieben. Außergewöhnlich deshalb, weil es nicht nur einen kompakten, technisch akkuraten Einstieg ins Thema liefert, sondern aufgrund schräger Beispiele und amüsanter Zeichnungen auch wunderbar unterhält. Wir haben You Look Like A Thing And I Love You – auf Deutsch: Künstliche Intelligenz – Wie Sie Funktioniert und Wann Sie Scheitert – in diesem Blog bereits ausführlicher vorgestellt. Jetzt ist es Zeit für ein Interview mit der Autorin, die – so ihre Selbstauskunft – “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Bot ist”. Janelle, hast du einen exklusiven, KI-generierten Anbaggerspruch für uns auf Lager? “Kann ich mal deine Bauteilliste sehen?” :-D. Den merk ich mir. Eine ernsthaftere Frage: In deinen “Principles of AI Weirdness” (hier auch komplett zitiert) sagst du, dass das Problem nicht darin besteht, dass KI zu schlau ist, sondern darin, dass KI zu blöd ist. Du attestierst den smarten Algorithmen die Intelligenz eines Wurms. Denkst du, dass sich da in absehbarer Zukunft was ändert? Ich denke, dass KI in absehbarer Zukunft nicht annähernd so leistungsfähig sein wird …

Ada und Zangemann

Ada und Zangemann: Ein Kinderbuch über Freie Software

Ende November haben wir unser erstes Kinderbuch veröffentlicht: “Ada und Zangemann – Ein Märchen über Software, Skateboards und Himbeereis”. Eine zauberhafte Geschichte, die Lust aufs Tüfteln macht. Und eine außergewöhnliche Erfahrung für unser Team. Anfang Juni diesen Jahres meldete sich Matthias Kirschner, Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE) mit einer Buchidee. Von einem Mädchen sollte das Buch handeln, das mit seiner Mutter und seinem Bruder am Rande eines Schrottplatzes lebt. Das beginnt, Geräte auseinander- und wieder zusammenzubauen. Das irgendwann ins Programmieren einsteigt. Ganz unbedarft und auf eigene Faust. Und dabei letztlich ihren Gegenspieler, den erfolgreichen Entwickler (proprietärer) Hard- und Software Zangemann, “bezwingt”. Ein Kinderbuch, im Fachbuchverlag? Nun stoßen außergewöhnliche Projekte, und gerade auch Buchideen, die sich auf eine gute Sache, wie die Verbreitung Freier Software beziehen, (bei uns) erst einmal auf besonders viel Gegenliebe. “Klar, das machen wir!”, war sicherlich bei jedem und jeder von uns die erste Reaktion. Dennoch übte zumindest ich mich im Bremsen jeglicher Vorfreude. Würde uns als Fachbuchverlag gelingen, ein Kinderbuch an die Leser:innen zu bringen? Schließlich richten sich die …

Python-Bücher

Python programmieren (lernen)

Wir haben zwei neue Python-Bücher im Programm: für Einsteiger:innen, die das Coden lernen wollen. Und für Profis, die komplexe Architekturen betreuen. Im Oktober 2021 war es soweit: 32 Jahre, nachdem der Niederländer Guido van Rossum die ersten Codezeilen schrieb, kletterte seine Programmiersprache Python auf den ersten Platz des TIOBE Index, der Beliebtheitsskala für Programmiersprachen. (Und verwies die Platzhirsche Java und C nun auf Platz 2 und 3.) Zum TIOBE-Index: Wie setzt sich die Rangliste zusammen? Der TIOBE-Index zählt unter anderem, wie häufig der Name einer Programmiersprache gemeinsam mit dem Begriff “programming” bei Google eingetippt wird. Auch die Anzahl der auf dem Markt verfügbaren Kurse fließt in die Bewertung ein. Der Index kann damit ein Indikator sein, der über den Verlauf einiger Jahre hinweg Trends verzeichnen kann. Der Erfolg Pythons dürfte niemanden überraschen. Schließlich eroberte die Sprache in den vergangenen Jahren alle Branchen und Unternehmensgrößen. Der TIOBE-Index selbst erklärte Python mehrfach zum erfolgreichsten Aufsteiger, und in Stellenausschreibungen konnten wir beobachten, dass Python-Skills zunehmend gefragter wurden. Think Python Ein Buch, das gerade denjenigen, die in anderen Branchen …

20 % Rabatt auf E-Books

Aktuell laufen die letzten Tage unserer E-Book-Preisaktion: Nur bis Sonntag bekommt ihr noch 20 Prozent Rabatt auf den regulären E-Book-Preis. Auf alle E-Books von O’Reilly, bei uns im Shop und überall, wo es E-Books gibt. Knapp zwei Wochen Uni sind rum und ihr habt die ersten Skripte und Literaturlisten eingesammelt? Euch schwirrt der Kopf – mit einer Mischung aus Begeisterung für all die neuen Themen und Ehrfurcht vor dem, was nun vor euch liegt? Oder ihr habt die Hochschulzeit hinter euch gelassen und längst das Berufsleben geentert – und wollt die nahende Herbst-/Winterzeit damit verbringen, einige neue Skills zu lernen? Mal gründlich Wissen aufsaugen und Techniken festigen? Dann deckt euch doch noch schnell mit dem passenden Handbuch ein: Bei uns erhaltet ihr Klassiker wie David Flanagans JavaScript-Wegweiser genau wie innovative Ratgeber wie Anna Dahlströms “Storytelling im UX-Design”. Oder eine witzige Einführung zu den Stärken und Schwächen künstlicher Intelligenz, die nicht nur ihr, sondern eure ganze Familie verstehen kann. Oder umfassende Fachbücher zu VMware, PowerShell und Sharepoint. Und, und, ihr ahnt es: noch vieles mehr. Die …

E-Book-Deals Machine Learning

E-Book-Deals: Machine Learning

Bis einschließlich 29. September 2021 bieten wir euch gleich fünf E-Books aus dem Machine-Learning-Regal für die Hälfte! Update: und ein Python-Lehrbuch! Generatives Deep Learning “Drowned in the sun”, dröhnt Kurt Cobains rohe und gleichzeitig so verletzt klingende Stimme durch meine Lautsprecher. Kurz darauf das bekannte, wütende Gitarrengeschrammel, und schließlich ordentlich Krach von den Drums. Ja, tatsächlich, der neue Song klingt nach Nirvana, aber wie ein YouTube-User kommentiert: “This is what it’s like if you have a dream you’re seeing Nirvana live but you can’t quite figure out what song they’re playing”. Ein undefinierbarer Musikbrei, nirgends mag das Ohr hängen bleiben, keine Textzeile spielt sich mir ins Hirn. Dennoch mehr Nirvana als wir in den vergangenen 27 Jahren zu hören bekamen. Und ein gutes Projekt, für das nicht nur Cobains Werke, sondern auch die anderer Künstler des (traurigen) Club 27 durch neuronale Netze geschickt und schließlich von künstlicher Intelligenz komponiert wurden, mit einer wichtigen Botschaft. Wollt ihr es auch ausprobieren? Ich wäre, ganz 90er Jahre Kid, gespannt. Gibt auch ‘nen passenden Buchtipp, nämlich, voilà, David Fosters …