Autor: Corina Pahrmann

Podcast Medienpädagogik Medienerziehung

Kolophon #19: Medienpädagogik

„Wir haben bis Mitte November kein Internet zuhause“, klagte eine Freundin kürzlich. „Der Providerwechsel hat uns eine ungewollte Offline-Zeit beschert. Bei der Gelegenheit: Hast du eigentlich noch DVDs, die du mir leihen kannst? Ich habe mein komplettes mobiles Datenvolumen dafür gebraucht, die Hausarbeiten der Kinder pünktlich an die Schule zu senden.“    Dies geht raus an all jene, die denken, Familienleben ohne Internet sei so romantisch wie realistisch. Fakt ist: Wir benötigen das (holy) WLAN nicht nur zu unserer Unterhaltung, wir benötigen es für Job, Schule, Weiterbildung. Um unsere Steuererklärung einzureichen, Einladungen zu Elternabenden zu erhalten oder die Tickets für Tool klar zu machen. Um die (natürlich ungeliebte, aber dennoch bestehende) WhatsApp-Gruppe unserer Familie mit Fotos und Anekdoten unseres Alltags zu bereichern. Oder um schnell nachzuschlagen, wie lang man zum nächstgelegenen indischen Restaurant fährt, wie die Raten des örtlichen Fitnessclubs sind oder ob bereits mit dem Dreh der fünften Staffel „Better Call Saul“ begonnen wurde. Was man abends auf dem Sofa eben noch schnell klären muss ;) Statt der üblichen Fluch-oder-Segen-Diskussionen, statt der Frage „Offline …

Tour de Lean Management: Mit dem Fahrrad zum Nordkap und zurück

Eine Radtour von Freiburg zum Nordkap und zurück – und Ihr sitzt auf dem Gepäcktrager: In seinem Buch „Auf die schlanke Tour“ erzählt unser Autor Michael Habighorst ebenso authentisch wie kurzweilig von den vielen, vielen Radkilometern allein durch Europa und bringt Euch dabei die Prinzipien und Grundlagen erfolgreichen Lean Managements, von Agilität und Change Management nahe. Für das oreillyblog haben wir mit ihm gesprochen. Hallo Michael, manch einer sagt: „Ich will mehr über Lean Management erfahren“. Du sagtest: „Ich will mir Lean Management erfahren.“ – Wie kamst Du auf die Idee zu 9.149 Kilometern im Fahrradsattel? Ich habe schon länger nach einem Beispiel fernab vom normalen Berufsalltag gesucht, an dem sich Denkweise und Prinzipien von Lean Management zeigen lassen. Als dann die Idee mit der Nordkap-Tour aufkam, war mir sofort klar: das ist es. Das ist das Projekt, an dem ich die Prinzipien bildhaft erklären kann. Nach dieser Erkenntnis war der Plan Freiburg-Nordkap besiegelt. Nun steigt man bei solchen Tourplänen sicher nicht einfach aufs Rad und fährt los. Wie hast Du Dich vorbereitet – körperlich, technisch, inhaltlich? …

IT Veranstaltungstipps

Die O’Reilly-Veranstaltungstipps im November

Weiter geht der Konferenzherbst: Unsere Ausgehtipps, fein und erlesen und wie immer mit O’Reilly-Büchern ausgestattet. :) Die Veranstaltungstipps en détail:   Was? Lean Kanban Central Europe 2018  Wann? 05.-06.11.2018 Wo? Hamburg Website Twitter: @LeanKanbanCE Hashtag: #lkce18 Was?  Linux Presentation Day (LPD) Wann? 11.11.2018 Wo? Brandenburg an der Havel Website Hashtag: #bralug Der BraLUG e.V. beteiligt sich in Kooperation mit der Volkshochschule Brandenburg am nächsten Linux Presentation Day, unter anderem mit der Session „Wie verwandelt man seinen Rasberry Pi in eine Retro-Spielekonsole?“  Und wenn Ihr auch darüberhinaus in oder in der Nähe der Havelstadt lebt, besucht doch mal eines der vierzehntägigen Treffen der Linux User Group! Was?  Continuous Lifecycle / ContainerConf Wann? 13.-16.11.2018 Wo? Mannheim Website Continuous Lifecycle / Container Conf Twitter: @Con_Lifecycle / @Container_Conf  Hashtag: #ConLi18 / #ConConf18 Die Schwesterkonferenzen von und mit Heise und dem dpunkt.verlag. Was? CamelCaseCon: Entwicklung mit Wildfly und Thorntail (von Jochen Cordes, RedHat) Wann? 21.11.2018 Wo? Düsseldorf Website Twitter: @CamelCaseCon Hashtag: #CamelCaseCon Was? agiLE barcamp Wann? 24.-25.11.2018 Wo? Leipzig Website Twitter: @agileipzig Hashtag: #agileipzig Wir wünschen Euch viel Spaß!

Maker-Projekte mit JavaScript

Neuerscheinung: Maker-Projekte mit JavaScript

Die Herbstferien ziehen durch die Bundesländer! Höchste Zeit also, Euch ein vielseitiges, lehrreiches und unterhaltsames Bastelbuch vorzustellen, das – für Euch getestet – Platz im Urlaubsgepäck hat.  Wisst Ihr noch, früher, als wir unsere Eltern belächelten, weil sie den Videorekorder nicht programmieren konnten? Nun, heute stehe ich gelegentlich auf der anderen Seite. Zwar bediene ich täglich souverän Notebook, Kamera und Smartphone, vor der neuen Büro-Kaffeemaschine fand ich mich jedoch unlängst ratlos wieder. Genau wie vor der blinkenden Motorwarnlampe meines Autos oder der Meldung des Fernsehers, es sei eine neue Senderliste verfügbar. (Die Motorwarnlampe gab übrigens nach einer Weile stoischer Ignoranz meinerseits vorerst auf und erlosch wieder. Ich drücke mir selbst die Daumen, danke.) Verstehen, wie die Dinge funktionieren Fakt ist: Wir sind umgeben von technischen Geräten. In aller Regel können wir sie (irgendwann, meistens) auch bedienen. Aber häufig verstehen wir dennoch nicht, wie die Dinge funktionieren. Nicht alle Dinge. An dieser Stelle setzt Gordon Williams an: In seinem Buch zeigt er, wie sich Motoren, Drucker, Fernseher und andere Alltagsgegenstände nachbauen und damit auch nachvollziehen lassen. …

E-Book-Deal: Angular-Praxisbuch

Webseiten, die die Anmutung und Bedienung einer Desktop-Anwendung bieten, die komplexe Inhalte und Abfragen spielend leicht und im Hintergrund zwischen Server und Client hin- und herspielen, die nicht nur „auch auf mobilen Geräten“ laufen, sondern für diese optimiert sind und nicht nur deshalb durch hohe Performance überzeugen: Das sind die Anforderungen, denen Webentwickler heute gegenüber stehen. Immer seltener geht es darum, dem Nutzer Informationen zu präsentieren – sprich, einfach eine Tafel hochzuhalten. Und immer häufiger darum, mit dem Nutzer in den Austausch zu treten, individuell benötigte Daten und Informationen bedarfsgerecht nachzuladen, den Nutzer die Website selbst steuern zu lassen.  Wer diese komplexen Webanwendungen – Single Page Applications – entwickelt, ist als Webentwickler so nahe an der Softwareentwicklung wie nie zuvor. „Wie ihr Name schon vermuten lässt“, schreiben Manfred Steyer und Daniel Schwab in Angular: Das Praxisbuch zu Grundlagen und Best Practices, „bestehen SPAs aus lediglich einer einzelnen Seite, die ein Browser auf klassischem Weg abruft und anzeigt. Alle weiteren Seiten und Daten bezieht die SPA bei Bedarf über direkte HTTP-Zugriffe per JavaScript.“ Dies gilt es zu programmieren, …