Kommentare 1

“I Love Free Software”-Tag mit Ada

Teilt ihr unsere Begeisterung für “Ada und Zangemann”, unser Kinderbuch über Freie Software? Dann könnt ihr euch auch an einer Aktion von Autor Matthias Kirschner und der FSFE beteiligen – und zum “I Love Free Software”-Tag am 14. Februar ein Exemplar eurer Bibliothek schenken.

Drei Monate sind bereits ins Land gegangen, seit wir euch das Mädchen Ada, seine Neugier, seine Freund:innen und seinen Gegenspieler Zangemann vorgestellt haben. Drei Nachdrucke durften wir bereits beauftragen, über zahlreiche begeisterte Stimmen konnten wir uns freuen. Und von einigen Kindern und deren Eltern hörten wir, dass sie nach der Lektüre mehr über Programmieren erfahren wollten. Mission accomplished!

Ada für Büchereien

Zum anstehenden “I love Free Software”-Day nun trat Autor Matthias Kirschner mit einer besonderen Idee an uns heran, ich zitiere:

Ein wichtiges Ziel ist, dass wir auch Kinder erreichen, deren Eltern nicht von dem Buch erfahren haben oder es sich nicht leisten können, ihren Kindern ein Buch für 16,90 € zu kaufen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als mir einige geschrieben haben, dass sie ein Buch an ihre Bücherei gespendet haben.

Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte Matthias die Idee eines Spendenaufrufs: Wer Lust und Kapazitäten hat, die Botschaft Adas weiterzutragen, ist eingeladen, anlässlich des “I Love Free Software”-Tag am 14. Februar ein Buch an eine öffentliche Bücherei oder eine Schule, einen Jugendclub, ein Hackerspace oder ein Repair-Cafe in seiner Gegend zu schenken. Damit gebt ihr einer größeren Gruppe von Kindern Zugang zum Buch werdet Teil des „I Love Free Software“-Tags.

Werde Buchspender:in

Wenn ihr dabei sein wollt, geht ihr am besten so vor:

  • Bestellt das Buch auf oreilly.de oder dpunkt.de (>über diesen Affiliate-Link spendet unser Verlag direkt noch 12 % an den FSFE) oder kauft es im lokalen Buchhandel. Alle großen und viele kleine Buchhandlungen haben das Buch wieder in ausreichender Menge im Regal liegen, und alle können es über den Großhandel, die Barsortimenter, kurzfristig bestellen.
  • Bringt das Buch dann am besten persönlich in der von euch ausgewählten Einrichtung vorbei. Wenn es passt, sprecht mit den Mitarbeitenden vor Ort noch etwas über Freie Software.
  • Wer keine Zeit oder Energien hat, persönlich loszugehen: Über eine Spende könnt ihr die Arbeit des FSFE auch unterstützen.
aus: “Ada und Zangemann”. Übrigens: Am 14. Februar ist auch “Internationaler Verschenk-ein-Buch-Tag“!

Unser Beitrag zum “I Love Free Software”-Tag

Eh klar, dass wir nicht nur euch um eine Spende bitten, sondern uns auch selbst beteiligen. Deshalb werden wir 10 Exemplare “Ada und Zangemann” an öffentliche Einrichtungen vergeben und zwar diejenigen, die über kein oder nur sehr wenig Etat verfügen, um selbst regelmäßige neue Kinderbücher anschaffen zu können. (Als einstige Bibliotheksmitarbeiterin weiß ich sehr genau, dass es davon zahlreiche Büchereien gibt, die sehr tolle und wichtige Arbeit für ihre Stadt oder ihr Dorf machen, aber auf Spenden angewiesen sind.)

Kennt ihr eine Bücherei, einen Hackerspace, einen Verein oder eine ähnliche Anlaufstelle für Kinder, die unser “Ada und Zangemann”-Buch haben sollten? Dann schickt uns gern Vorschläge per blog@oreilly.de.

Allen, die sich engagieren wollen: Herzlichen Dank!

Eure Unterstützung sorgt dafür, dass mehr Kinder Zugang zum Buch „Ada und Zangemann“ erhalten und ihnen so ein Einstieg in den selbstbestimmten Umgang mit Technik möglich wird.

Matthias Kirschner
Sag's weiter:

1 Kommentare

  1. Pingback: Ada und Zangemann in Bibliotheken - und im Osternest - oreillyblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.