Kommentare 8

Geburtstag: „Datenintensive Anwendungen designen“ und „Datenanalyse mit Python“

Mit „Datenintensive Anwendungen designen“ und „Datenanalyse mit Python“ holten wir zwei Schwergewichte für Softwarearchitekten und Datenanalysten in unser Programm. Und heute feiern wir ihren Geburtstag! (Inklusive Verlosung ;))

Verraten wir mal eine schöne Routine: Einmal monatlich kommen wir alle – Lektorat, Marketing, Vertrieb, Herstellung und Geschäftsführung – in einem großen Meeting zusammen. Wir stellen einander neue Projekte vor, berichten von Konferenzen, die wir besucht haben und: wir stoßen auf unsere Geburtstagskinder an. Nicht auf die der Kollegen. Sondern auf die Jubilare aus Papier, Druckfarbe und Leim. (Ja, und natürlich auch auf ihre elektronischen Äquivalente.)

Und worum ging es im Oktober? Um diese beiden:

Datenintensive Anwendungen designen, Datenanalyse mit Python

Datenintensive Anwendungen designen, Datenanalyse mit Python

Was die Bücher auszeichnet? Das erzähle ich euch jetzt. :)

Datenintensive Anwendungen designen

Dieses umfassende Buch zum datenbasierten Systemdesign erschien zunächst in englischer Sprache – und wurde hochgelobt (wenn ihr beispielsweise mal zu Amazon rüber schauen möchtet).  Der Softwarearchitekt und Forscher Martin Kleppmann hat es für O’Reilly USA geschrieben, unser Übersetzer Frank Langenau hat das Manuskript wiederum ins Deutsche übertragen. Und dann? Hat sich Martin Kleppmann für uns noch einmal dran gesetzt und einige Aktualisierungen und Verbesserungen vorgenommen. Zitat:

„Zwar wohne ich seit inzwischen seit 15 Jahren in Großbritannien, aber da ich in Deutschland aufgewachsen bin, ist mein Deutsch immerhin gut genug, um beim Korrekturlesen der deutschen Übersetzung zu helfen. Ich war von Frank Langenaus Übersetzung von Anfang an beeindruckt: Er hat den beabsichtigten Sinn präzise erfasst und zugleich gute, idiomatische Ausdrucksweisen gefunden – viel besser, als ich es selbst geschafft hätte.

Das vorliegende Buch habe ich komplett überprüft und bei der Übersetzung begleitet; dabei haben wir auch den Inhalt auf den neuesten Stand gebracht. Wir sind bei der Übersetzung auf einige Details gestoßen, die im englischen Original unklar formuliert waren: Diese haben wir nicht nur in der deutschen Fassung korrigiert, sondern auch als Verbesserungen in die nächste Aktualisierung der englischen Ausgabe übernommen. Somit ist die Übersetzung dem Buch doppelt zugutegekommen!“ 

Martin Kleppmann

Mit „Datenintensive Anwendungen designen“ erhaltet Ihr einen verständlichen, durch und durch praxisorientierten und vor allem auch unterhaltsamen und angenehm lesbaren Reiseführer durch verteilte Systeme. Das Buch liefert einen Überblick über die Technologien zur Verarbeitung und Speicherung von Daten und überbrückt die Lücke zwischen Theorie und praktischer Umsetzung. Und, hab ich schon gesagt, dass es neben den klassischen Abbildungen und Flussdiagrammen eines IT-Fachbuchs auch einige wunderschöne Zeichnungen enthält? Ein Probekapitel (PDF) findet ihr hier. 

Datenintensive Anwendungen designen

Die Zeichnungen stammen vom Illustrator Shabbir Diwan und Edie Freedman (Edie ist die Grafikerin, die für die Tiere auf unseren Covern verantwortlich ist), nach einer Idee von Martin Kleppmann.

Datenanalyse mit Python

Wes McKinneys „Datenanalyse mit Python“ ist in seiner zweiten Auflage längst zum  Standardwerk zur Analyse von Daten mit Python avanciert. Das Buch versorgt euch mit allen praktischen Details und mit wertvollem Insiderwissen, um Datenanalysen mit Python erfolgreich durchzuführen. Dabei nutzt es die Python-Bibliotheken Pandas, NumPy und IPython.

Geschrieben von Wes McKinney, dem Hauptautor der Pandas-Bibliothek, bietet es zudem einen praktischen Einstieg in das Scientific Computing für datenintensive Anwendungen mit Python.  An der Übersetzung des Buchs wirkte neben Christian Tismer und Kathrin Lichtenberg übrigens auch wieder Kristian Rother mit, der hier im oreillyblog auch schon einmal einen Gastbeitrag verfasst hat.

Das Buch eignet sich sowohl für Datenanalysten, für die Python Neuland ist, als auch für Python-Programmierer, die sich in das Scientific Computing einarbeiten wollen. Lassen wir auch hier den Autor sprechen:

„Dieses Buch befasst sich mit dem Manipulieren, Verarbeiten, Sortieren und Komprimieren von Daten in Python. Mein Ziel ist es, einen Wegweiser zu den Teilen der Programmiersprache Python und ihrem datenorientierten Bibliothekssystem zu bieten, die Ihnen helfen, zu einem effektiven Datenanalytiker zu werden. Auch wenn das Wort ‚Datenanalyse‘ im Titel des Buches auftaucht, liegt der Fokus eher auf der Python-Programmierung, seinen Bibliotheken und Tools als auf einer Methodologie zur Datenanalyse. Es ist die Python-Programmierung, die Sie für die Datenanalyse brauchen.“

Wes McKinney

Daten und zugehöriges Material des Buchs sind auf GitHub verfügbar, und ein Probekapitel gibt es natürlich auch zu diesem Buch: Grundlagen von NumPy (PDF).

Beide Bücher erhaltet Ihr bei uns im Shop sowie natürlich in allen gut sortierten On- und Offline-Buchhandlungen.

Außerdem: Keine Party ohne Geschenke! Wer mag, darf probelesen. Wir vergeben je drei Rezensionsexemplare, Print- oder E-Book, unter allen Leser*innen, die hier kommentieren oder uns eine Mail schreiben (und darin das bevorzugte Buch nennen). Teilnahmeschluss: 25. Oktober 2019, 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nach dem Erhalt des Buchs könnt ihr es ganz in Ruhe lesen und auch für immer behalten :-) Wir würden uns aber sehr dafür interessieren, wie es euch gefallen hat.

Und nun Prost!

 

Sag's weiter:

8 Kommentare

  1. Torsten sagt

    So, ich habe mal „Datenanalyse mit Python“ auf meinen Wunschzettel gepackt. aber wenn ich es gewinne brauche ich nicht bis Weihnachten warten!

  2. Sebastian sagt

    Bei mir steht „Datenintensive Anwendungen designen“ auf der Wunschliste meiner Bücher, da ich mich gerade mit dem Thema Big Data beschäftige. Würde mich sehr über dieses Buch freuen.

  3. Sebastian sagt

    Ich habe das Buch „Datenintensive Anwendungen designen“ auf meiner Wunschliste, da ich mich zurzeit mit dem Thema Big Data beschäftige. Würde mich sehr über das Buch freuen.

  4. Daniel sagt

    „Datenanalyse mit Python“ ist auch mein Favorit ;)

  5. Daniel sagt

    Ich würde gern in Ruhe in „Datenanalyse mit Python“ weiterlesen wollen ;)

  6. Marlen sagt

    Ich möchte gerne das Buch Datenintensive Anwendungen designen für meinen Freund gewinnen :)

  7. Julian Bücher sagt

    Für eine Werkstudentenstelle würde ich gerne mit dem Buch „ Datenanalyse mit Python“ arbeiten.
    Dort gehts praktisch um Datenanalyse und selbst arbeite ich schon mit R. Jedoch würde mich das Korrespondent in Python auch sehr interessieren.
    Grüße Julian

  8. Mit dem Verweis auf die Zeichnungen habt ihr mir jetzt die Zähne lang gemacht für „Datenintensive Anwendungen designen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.