Kommentare 2

E-Book-Deal: Angular-Praxisbuch

Webseiten, die die Anmutung und Bedienung einer Desktop-Anwendung bieten, die komplexe Inhalte und Abfragen spielend leicht und im Hintergrund zwischen Server und Client hin- und herspielen, die nicht nur „auch auf mobilen Geräten“ laufen, sondern für diese optimiert sind und nicht nur deshalb durch hohe Performance überzeugen: Das sind die Anforderungen, denen Webentwickler heute gegenüber stehen. Immer seltener geht es darum, dem Nutzer Informationen zu präsentieren – sprich, einfach eine Tafel hochzuhalten. Und immer häufiger darum, mit dem Nutzer in den Austausch zu treten, individuell benötigte Daten und Informationen bedarfsgerecht nachzuladen, den Nutzer die Website selbst steuern zu lassen. 

Wer diese komplexen Webanwendungen – Single Page Applications – entwickelt, ist als Webentwickler so nahe an der Softwareentwicklung wie nie zuvor. „Wie ihr Name schon vermuten lässt“, schreiben Manfred Steyer und Daniel Schwab in Angular: Das Praxisbuch zu Grundlagen und Best Practices, „bestehen SPAs aus lediglich einer einzelnen Seite, die ein Browser auf klassischem Weg abruft und anzeigt. Alle weiteren Seiten und Daten bezieht die SPA bei Bedarf über direkte HTTP-Zugriffe per JavaScript.“ Dies gilt es zu programmieren, zu strukturieren und zu testen – Sicherheitsaspekte inbegriffen.

Hilfestellung bieten JavaScript-Frameworks wie das von Google entwickelte Angular. Geschrieben in TypeScript hat Angular bereits sehr viele Lösungen an Bord und gehört längst zu den erfolgreichsten Webframeworks, das weltweit eingesetzt wird. Einige bekannte Websites sind beispielsweise Tesla.com oder YouTube TV.

E-Book-Deal: Angular

454 Seiten Angular-Wissen von A bis Z: Steyer und Schwab liefern Euch alle Aspekte der Entwicklung mit dem Framework – und das anhand eines durchgängigen Beispiels mit hohem Praxisbezug.

Nun ist es für Webentwickler nicht ganz einfach, Anwendungen dieser Größe aufzubauen, die alle (für das jeweilige Projekt sinnvolle) Möglichkeiten des Frameworks ausnutzen und trotz hoher Komplexität überschau- und wartbar bleiben. Manfred Steyer und Daniel Schwab haben deshalb ein umfassendes Handbuch verfasst, das Web- und JavaScript-Entwicklern die Single Page Applications mit Angular erklärt und veranschaulicht. Das Buch erschien im Spätsommer vergangenen Jahres und lässt sich ab Version 4 nutzen. 

Anhand eines durchgehenden Projektes werden die vielseitigen Aspekte der Bibliothek vorgestellt: TypeScript, Komponenten und Datenbindung, Pipes, Services und Dependency Injection, Module, Routing, Formulare und Validierung, Internationalisierung, RxJS, Performanceoptimierung, Animationen, Authentifizierung und Autorisierung, Testing und vieles mehr. „Didaktisch ist die Darstellung solide und gut strukturiert“, bewertete der Bibliotheksdienstleister ekz das Buch und lobte den praktischen Hintergrund der Autoren.  

Zu Recht: Manfred Steyer ist Trainer und Berater mit dem Schwerpunkt Angular, einige von Euch kennen ihn sicherlich als Konferenz-Speaker. Für seine Aktivitäten wurde er von Google als Developer Expert (GDE) und von Microsoft mit dem MVP-Award ausgezeichnet. Kleiner Lesetipp am Rande: Manfred Steyer schreibt die Kolumne „Angular-Abenteuer“ auf JAXenter. Daniel Schwab arbeitet bei BearingPoint als Frontend-Architekt. Dort beschäftigt er sich mit der Konzeption und Entwicklung von webbasierten Anwendungen sowie mit deren Integration im Enterprise-Umfeld.

Im Oktober 2018 gibt’s das E-Book „Angular: Das Praxisbuch zu Grundlagen und Best Practices“ nur für die Hälfte des regulären Preises, nämlich für 13,99 €. Überall da, wo es E-Books gibt sowie natürlich direkt bei uns

2 Kommentare

  1. Johannes Schwarz sagt

    Gibt es für November auch schon einen geplanten E-Book Deal?

  2. corina pahrmann sagt

    Wir setzen einen Monat aus und haben dafür im Dezember zwei E-Books preisgesenkt. Sorry :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.