Kommentare 2

Neuerscheinung: Bitcoin & Blockchain – Grundlagen und Programmierung

Falls ihr die letzten Jahre nicht unter einem Stein gelebt habt, dürfte euch der unglaubliche Rummel um Bitcoin und Blockchain – beziehungsweise Kryptowährungen und Distributed-Ledger-Technologie – nicht entgangen sein. Das Thema ist inzwischen so komplex geworden, dass wir ausgesprochen froh sind, ein ausgemachtes Standardwerk (Meinung der Community, keine Selbstbeweihräucherung) nach sorgfältiger Aktualisierung nun auch auf Deutsch anbieten zu können:

Bitcoin & Blockchain - Grundlagen und Programmierung

Die zweite Auflage dieses US-Bestsellers wurde grundlegend erweitert und aktualisiert.

Was der Technologie-Experte, Hochschullehrer und Unternehmer Andreas M. Antonoupoulus hier an Informationen zusammengetragen und strukturiert hat, lässt tatsächlich wenige Fragen offen — zumal ihn zahlreiche Kolleg*innen mit Korrekturen, Kommentaren und Codeschnipseln unterstützt haben.

Das komplette Inhaltsverzeichnis haben wir hier als PDF bereitgestellt. Trotzdem noch ein paar Sätze zum Aufbau des Buchs:

Der erste Teil (bis Seite 72) bietet eine lockere Einführung ins Thema und beantwortet Fragen wie: Was macht den Bitcoin aus? Wo kommt die Währung her? Was ist sie wert? Wann und wo ist sie nützlich? Wie kann man sie erwerben, lagern, ausgeben? Außerdem erklärt Antonoupoulus anhand einer Transaktion – genauer: anhang der Genese ihrer Vertrauenswürdigkeit, ihrer Akzeptanz, ihrer verteilten Verbuchung – wie das System Bitcoin funktioniert. Bis hierher könnnen auch weniger technikaffine Menschen das Buch sehr gut nachvollziehen.

Der folgende Hauptteil (bis Seite 402) richtet sich freilich an Entwickler und alle, die es werden wollen: Hier geht’s en Detail um die Referenzimplementierung „Bitcoin Core“, Schlüssel und Adressen, Wallets (zum Probekapitel), Transaktionen, Skripting, Bitcoin-Netzwerk, Blockchain, Mining und Konsens, Sicherheitsaspekte und Blockchain Apps, Code-Beispiele in Python und C++ inklusive.

Bitcoin-Übersicht

Das Bitcoin-Universum (Abbildung aus dem Buch)

Abgerundet wird Bitcoin & Blockchain von einem umfassenden Glossar (Was war noch mal der Mempool?) und dem original Bitcoin-Whitepaper von Satoshi Nakamoto (= Schöpfer*in oder Schöpfer-Kollektiv der Währung).

Dieses Manifest hat Antonoupoulus übrigens erst drei Jahre nach Erscheinen zum ersten Mal gelesen – und dann noch mal ein halbes Jahr ignoriert („Pfft! Nerd-Geld!“), bevor ihm die Relevanz der Sache bewusst wurde, und er „jedes Quäntchen an Informationen (…) aufsaugte.“ Sprich: Es ist nie zu spät, Experte zu werden. Und weil Antonoupoulus in Bitcoin & Blockchain einen großen Teil seines immensen Wissens teilt, geht das im Frühjahr 2018 sogar recht flott.

Der Autor ist aber nicht nur ein guter Bitcoin- und Blockchain-Lehrmeister – er ist auch ein guter Kritiker des Crypto-Currency-Universums, das er in erster Linie als Akademiker erforscht. So wird unter anderem in diesem Beitrag des Financial Review klar, dass Antonoupoulus keine Lust auf klassische Banker und Zocker und Spekulationsblasen hat:

„Whether Wall Street is making money is neither new nor interesting. And while sometimes I just get completely overwhelmed by the trolls and the money-grabbers and the scammers and the pyramid schemes, I go back to thinking about the technology itself, how bitcoin can help us reallocate resources and how we can govern on a planetary scale.“

Falls ihr mehr über Antonoupoulus und seine Arbeit erfahren möchten, solltet ihr unbedingt seine offizielle Website besuchen. Dort sind neben zahlreichen Blog-Posts und aufgezeichneten Talks auch seine anderen Bücher, nämlich The Internet of Money und The Internet of Money II verfügbar. Momentan schreibt Antonoupoulus übrigens an einem weiteren O’Reilly-Buch: Mastering Ethereum, dessen Entstehungprozess ihr auf GitHub beobachten könnt. Ebenfalls auf GitHub im Angebot: Eine Open-Book-Version von Mastering Bitcoin – so der Originaltitel unserer Neuerscheinung.

Bitcoin & Blockchain – Grundlagen und Programmierung

Die Blockchain verstehen, Anwendungen entwickeln

O’Reilly im dpunkt.verlag| April 2018 | 412 Seiten, Broschur

36,90 Euro (Print) | 29,90 Euro (E-Book-Bundle ohne DRM)

2 Kommentare

  1. Klingt interessant. Das wäre vielleicht auch etwas für mich, zumal das Thema immer interessanter wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.