Kommentare 1

Recap: Maker Faire Ruhr

Maker Faire Ruhr

Maker Faire Ruhr…

  • sind R2D2s und das Abacus-Theater, die die Wartenden in der Einlass-Schlange unterhalten,
  • ist das etwa dreijährige Mädchen, das anhaltend und very cute mit dem Maskottchen Makey tanzt,
  • sind die Lehrerin, der OGS-Erzieher und der Berufsschullehrer, die sich nach Calliope und anderen Möglichkeiten erkundigen, ihren „Zöglingen“ Lust auf Elektronik und Programmieren zu machen,
  • sind der Großvater und seine Enkelin im Abitur-Alter, die beim Mittagessen über elektrische Schaltungen und mögliche Studienfächer und Berufe diskutieren,
  • ist der ältere Herr, der sagt: „Ich hab ehrlich nicht geahnt, wie wenig Geld mir mal zur Rente bleibt, aber ein bisschen Spaß muss das ja auch noch machen“ und mit einem Stapel preisreduzierter Elektronikbücher unter dem Arm von dannen zieht,
  • ist der Steampunker, der auf unser kurz & gut zeigt und sagt: „Hab ich schon, hat mir Alex Jahnke signiert!“
  • ist, wenn uns O’Reilly-Autoren in der Schlange für Currywurst & Pommes begegnen,
  • sind die Kinder, die mit glänzenden Augen vor dpunkts Minecraft– und Lego-Büchern stehen („oh, Papa, Mama, bitte, ich brau-che das Buch!!“) 
  • ist das Paar, das sich mit seinem erwachsenem Sohn ausdauernd unter Zuhilfenahme offenbar familieninterner Witze und Anekdoten über Fragen der Softwareentwicklung austauscht,
  • ist der Kunde, der sagt: „Hab mir vorhin das Buch gekauft, und da war Werbung für dieses Buch drin, das will ich jetzt auch noch haben“,
  • sind die Überraschung und das Lachen in den Augen aller, die durch das „Kochbuch für Geeks“ oder „Weniger schlecht programmieren“ blättern,
  • sind die ITler, die das Buch „Weniger schlecht programmieren“ immer „für den Kollegen XY“ kaufen, nie, aber auch nie für sich selbst ;)

Das sind nur wenige Eindrücke von einem wunderbaren Wochenende auf der Maker Faire Ruhr in Dortmund. Dazu gehören auch noch die vielen tollen Maker-Stände mit ihren Exponaten. Und die, die zum Basteln, Löten, Nähen und Coden, zum Untersuchen und Experimentieren, zum Zusammenkleben und Auseinanderbauen einluden.

TAMULIMOBA

TAMULIMOBA verknüpft Puppenspiel, Showtanz, Modellbau, Arduinos und eine DMX-Lichtsteuerung. Großer Spaß!

Maker Faire Ruhr

Mitmachaktion: Postapokalyptischen Schmuck mit …

Maker Faire

… Elektronikschrott gestalten. (Spätestens hier großes Bedauern bei uns, dass wir als Aussteller einen Job und nicht genügend Zeit zum Mitmachen hatten)

Maker Faire Ruhr

Kollege Carlos am Bücherstand

Wir sind heute erschöpft, aber beseelt. Danke ans Orga-Team und die DASA, Ihr wart hervorragende Gastgeber. Danke an die Raketenbauer von Solaris für die sehr gute Nachbarschaft (und Nachsicht, wenn es etwas zu voll wurde). Und danke an alle, die an unserem Stand waren, für die kurzweiligen, unterhaltsamen und häufig auch lehrreichen Gespräche. Wir kommen wieder!

Die nächste Maker Faire Ruhr findet vom 23.-24. März 2019 statt.

 

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Die O’Reilly-Veranstaltungstipps im April - oreillyblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.