Kommentare 6

Ein Buch über Social Media also?

Eines der ersten deutschsprachigen Bücher übers Social Web und seine (Marketing-) kanäle geht in die vierte Runde: Social Media Marketing, ursprünglich von Tamar Weinberg verfasst, inzwischen aktualisiert & immer weiter angepasst von Corina Pahrmann und mir, Wibke Ladwig. Moment, übers Social Web? Ist das nicht zu schnelllebig für ein Buch?

Amen. Da war doch mal was? Ello? Jetzt ganz neu! Im Social Web ist immer Bewegung. Neue Dienste entstehen, manche werden unter großem Radau gestartet – und sind wenige Wochen später schon wieder vergessen. Einige Dienste hingegen sind Dauerbrenner. An Facebook kommt kaum vorbei, wer sein Unternehmen oder seine Idee sichtbar machen möchte. Und selbst wenn es mal droht eintönig zu werden, sorgt Facebook selbst mit regelmäßigen Änderungen von Layout, Funktionen und Nutzungsbedingungen für Unterhaltung auf Wochen hinaus.

Tamar Weinbergs “Social Media Marketing” erschien erstmals im März 2010 in deutscher Übersetzung. Damals gab es erst wenige Social-Media-Bücher. Da Tamars Buch konsequent praxisorientiert und, durch die Bearbeitung, auch für den deutschsprachigen Markt aufbereitet war, entwickelte es sich rasch zu einem Standardwerk. Nun erschien jüngst die 4. Auflage. Die ersten Rückmeldungen zu unserer letzten Bearbeitung sind sehr erfreulich.

 

wibke_buchcover Aber …

Ist es nicht verrückt, ein Buch über Social Media zu machen? Oder sind die Leute verrückt, die ein Buch über Social Media kaufen?

Es wäre in der Tat verrückt, wollte man jede Änderung in Social Media auf Papier dokumentieren. Aber es gibt immer noch Menschen, die nachvollziehbar geschilderte und mit Bedacht ausgewählte Informationen in einem Buch schätzen. Meiner Meinung nach wird es diese Menschen allen Unkenrufen zum Trotz noch eine ganze Weile geben. Mir selber geht es auch so, dass ich mir neue Themen oder Zusammenhänge am liebsten “erlese”. Bei Fachthemen finde ich es hilfreich, wenn der Autor oder die Autorin auch im Internet aktiv ist und ich über einen anderen Menschen Zugang zu einem Thema finde. Das macht auch Komplizierteres für mich (be)greifbarer.

Ein flüchtig wirkendes Thema wie Social Media und dessen Nutzung für Unternehmen lässt sich durchaus in einem Buch aufbereiten. Auf der einen Seite gibt es Fragestellungen, Informationen und Hinweise, die ungeachtet aller Feinheiten oder Änderungen in Social-Media-Diensten der grundsätzlichen Klärung bedürfen. Bei der Überarbeitung von Tamars Buch haben wir (Corina und ich) in der 4. Auflage den strategischen Anteil ausgebaut, während wir die Hinweise auf die Funktionalitäten von Social-Media-Diensten reduziert haben.

10656679_838445159499657_613026162_n

Außerdem haben wir die Kapitel teilweise umgearbeitet oder ersetzt, denn Social Bookmarking oder Social News etwa haben an Bedeutung verloren, während Social Media Dashboards und Multimedia-Inhalte wichtiger geworden sind. Insgesamt haben wir das Buch noch etwas mehr für den deutschsprachigen Markt bearbeitet und einiges in unserem Sinne umformuliert, wo es uns am Herzen lag oder uns manches undeutlich schien.

10660833_838445166166323_264755970_n

Auf der anderen Seite ist Tamar Weinbergs Buch für viele ein Einstieg in die strategische, unternehmerische Nutzung von Social Media. Mit Hilfe eines – dieses – Buchs wird das Social Web übersichtlich und fassbar – Kapitel für Kapitel. Selbst wenn die Praxis dann rasch beweist, dass Social Media steter Wandel, Flüchtigkeit und mitunter auch verwirrendes Drunter und Drüber bedeutet. Spätestens dann, wenn zur Technologie der Mensch hinzukommt.

tl;dr Wir sind nicht verrückt. Die Leser des Buchs auch nicht. Social Media ist mehr als flüchtige Technologie. Papier ist geduldig. Und natürlich ist Tamar Weinbergs Buch in Kürze auch als E-Book erhältlich.

P.S.: Inhaltsverzeichnis, Probekapitel “Marketing ist Mitwirkung” und Stichwortverzeichnis (PDF, 8 MB) findet Ihr hier. 

 

Sag's weiter:

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.