Jahr: 2012

7 Datenbanken, 194 Länder

Ein Gewinnspiel muss aufgelöst werden – auch wenn es (ausnahmsweise!) mal keine richtigen Einsendungen gab. Im November hatten wir gefragt, wie der Originaltitel des Songs heißt, den Eric Redmond und Jim R. Wilson umgetextet haben, um ihr neues RDBSM- und NoSQL-Buch “Sieben Wochen, sieben Datenbanken” zu bewerben. Hier noch mal die Cover-Version: http://www.youtube.com/watch?v=jyx8iP5tfCI Und hier das Original: http://www.youtube.com/watch?v=IDtdQ8bTvRc Das Lied ist unter dem Namen „Nations of the World“ bekannt, stammt aus der Zeichentrickserie Animaniacs, der „Sänger“ ist Yakko Warner – und natürlich basiert alles auf dem Mexican Hat Dance. Eine dieser Angaben hätte uns schon gereicht. ;-) Die von Yakko besungene Länderliste ist übrigens nicht mehr aktuell, mittlerweile gibt es – laut UNO – 194 Staaten. P.S: Beim nächsten Mal fragen wir dann wieder nach Besonderheiten des Lambda-Kalküls oder stellen eine Programmieraufgabe, die sich nur mit einer 27fach eingebetteten Schleife lösen lässt. ;-)

Strava, Hantel, Stehschreibtisch: ein Gespräch mit Bruce Perry über „Fitness für Geeks“

Nach zwei (kulinarisch verorteten) Kochbüchern und einer Hackerbrausereferenz schien es an der Zeit, auch mal was für die körperliche Ertüchtigung unserer Leserschaft zu tun. Bruce Perry – IT-Profi und Sportskanone in Personalunion – war deshalb so nett, ein Techie-kompatibles Buch zum Themenkomplex Gesundheit/Sport/Ernährung für O’Reilly zu schreiben. Es heißt Fitness für Geeks, hat ein schickes grünes Cover und umfasst ca. 340 Seiten. Darüber hinaus bietet es eine Menge interesssanten Gesprächsstoff, wie das folgende Interview mit Bruce eindeutig beweist. Hi Bruce, was gab’s bei dir heute zum Frühstück? Zwei hartgekochte Eier, eine Avocado, ein paar Beeren, Cheddarkäse und eine halbe Banane. Ich hatte 15 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten eingelegt (seit 18:00 Uhr gestern Abend), obwohl es zwischendurch noch einen Molke-Protein-Shake gab, bei einer Politdebatte im Fernsehsehen… Das zählt also nicht als „echtes“ zeitweiliges Fasten. Und wann hast du zum letzten Mal trainiert? Gestern hab ich ein interessantes Training absolviert. Wir haben einen 10km langen, offenen Strand in der Nähe von Boston (Plum Island). Es herrschte Ebbe und die See war glatt, nicht zu viele Wellen; also …

ConventionCamp 2012 – ein persönlicher Rückblick in sieben Bildern

KW 48 stand bei uns ganz im Zeichen des Convention Camp. Mit einem Team von drei Leuten (Autor Hans Dorsch, Lektorin Inken Kiupel und yours truly) hatten wir uns auf den Weg nach Hannover gemacht, um Montagabend zunächst eine CeBIT Webciety-Veranstaltung zu besuchen und am Tag danach der großen „Internet-(Un)konferenz“ auf dem Messegelände zu frönen – inkl. Verlagsstand mit Tarsierwand (s.u.). Über den genauen Ablauf des Convention Camp, die 54 (!) Sessions und die mit Spannung erwartete Keynote von Julian Assange haben die Leitmedien schon zur Genüge berichtet – wir publizieren deshalb einen ganz persönlichen Rückblick in (sieben) Bildern:  

Mit dem Fahrrad nach Hannover

Heute geht’s los: O’Reilly fährt zum Convention Camp! Alles, was Sie wissen müssen: Den O’Reilly-Stand finden Sie im Foyer direkt neben dem Speaker’s Corner, der freien Bühne. Vor Ort sind Alexander Plaum und meine Lektoratskollegin Inken Kiupel – beide können ungeniert zu Kooperationswünschen, Buchvorschlägen oder Kundenwünschen ausgefragt werden. Außerdem freuen wir uns sehr, dass unser Autor Hans Dorsch mitkommen wird. Denn: Er zeigt allen ConventionCampern, was mobiles Leben wirklich bedeutet – mit einer Session auf der freien Bühne „Geeks on Bikes – Wie Technikfreaks das Fahrrad verändern und die Welt gleich mit“. Mehr Infos hier. Alle 3 O’Reillys können Sie heute abend schon beim Webciety-Meetup treffen. An unserem Stand wird es keine O’Reilly-Bücher zum Kaufen geben – natürlich stehen die Kollegen aber Rede und Antwort zu unserem aktuellen Programm. Und helfen sicher bei der Bestellung über unseren Online-Shop ;) So, ich suche dann die letzten Sachen zusammen & schicke die Kollegen auf die Reise nach Hannover … bis dahin!

ConventionCamp 2012: Die große Bühne zur Ideen-Präsentation

Heute in einer Woche startet das ConventionCamp 2012 in Hannover – eine 1-Tages-Internet-(Un-)Konferenz. Ingo Stoll vom Orgateam unterbrach die letzten Vorbereitungen, um mit uns über das #cch12 zu sprechen. Ingo, nur noch wenige Tage bis zum ConventionCamp 2012. Aufgeregt? Klar! Wenn man ein Jahr lang mit dem ganzen Team diesen Tag vorbereitet, dann steigt die Anspannung mit jedem Tag. Wer steht hinter dem ConventionCamp, kannst Du uns ein bisschen was über Euer Orgateam erzählen?  Die Idee des ConventionCamp steckt schon im Namen: Wir kreuzen eine Internetfachkonferenz (Convention) mit einem BarCamp (Camp) – heraus kommt ein völlig neuer Konferenztyp mit interdisziplinärem Publikum und deutlich mehr Interaktion. Organisator des ConventionCamp ist neuwaerts. Wir sind eine moderne Kommunikationsagentur aus Hannover. Unser 40-köpfiges Team stemmt auch in maßgeblicher Weise die Organisation. Im Weiteren gibt es 3 wunderbare Co-Organisatoren, die diese Event zu dem machen, was es ist: t3n, Aufgesang und foresee. Auf welche Themen und Speaker können sich die Besucher in diesem Jahr freuen?  Besondere Schwerpunkte des #cch12 sind u.a. die Themencluster „Beta Culture“, „Meta Change“ und „SoLoMo INSIGHTS“. In diesem Spektrum von „Innovationskultur …