Schreibe einen Kommentar

O’Reillys Zeitzeichen #3: Schöner surfen, schreiben, rechnen…

Der Großputz in unserem Archiv förderte u.a. zwei gut abgehangene Ausgaben des internationalen Linux Magazine zutage. Das Besondere an den Heften aus dem heißen Sommer 2002: Auf der beiliegenden CD wurden erstmals vollständige, ausgereifte Versionen von zwei Software-Suites angeboten, die heute – natürlich in veränderter Form – in keinem fortschrittlichen Büro mehr fehlen dürfen:

Die Markanteile der nichtproprietären Supertools haben seit der Erstveröffentlichung ordentlich zugelegt: Der seit 2004 unter dem Namen “Firefox” firmierende Mozilla-Browser wird heute von 43,3% der Web-Surfer genutzt:
http://www.webmasterpro.de/portal/webanalyse-aktuell.html )

OpenOffice.org war Anfang 2010 – also noch vor der Spaltung in Apache OpenOffice und LibreOffice – auf immerhin 21,5 % aller Systeme zu finden:
http://www.webmasterpro.de/portal/news/2010/01/25/verbreitung-von-office-programmen-openoffice-ueber-21.html

Da freuen wir uns doch mit den Geburtstagskindern!

Und setzen sicherheitshalber noch ein paar Download-Links auf die jeweils aktuellste Version:

->Apache OpenOffice
->LibreOffice

->Mozilla Firefox

Sag's weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.