Schreibe einen Kommentar

Geht doch spielen! Ein Buch für Innovationsfreudige

Gehören Sie auch zu den Menschen, die bei der Aufforderung zum gemeinsamen »Brainstormen« innerlich die Augen verdrehen? Oder die bei dem Begriff »Gruppenarbeit« Fluchtgedanken hegen?

Kein Wunder: Von der Grundschule bis zur Uni, vom VHS-Kurs bis zum Jobmeeting – seit Jahrzehnten werden wir durch wie auch immer geartete Techniken gezwungen, mehr Kreativität aus uns und unseren Mitmenschen herauszukitzeln. Doch je erfolgserprobter und häufiger eingesetzt, desto größer sind auch die Abnutzungserscheinungen – und so langweilig die Methoden, so langweilig und eintönig sind eben immer häufiger auch die Ergebnisse langer Ideenfindungs- und Kreativmeetings. Was also tun, wenn originelle und überraschende Lösungen gesucht sind? Wenn verkrustete Strukturen im Team aufgelockert und Mitarbeiter und Kollegen wieder in neue Gedankengänge gelöst werden sollen?

Unser Tipp für neue Ideen!

Die Autoren Dave Gray, Sunni Brown und James Macanufo plädieren dafür, sich den Spieltrieb der Menschen zunutze zu machen: Statt Brainstorming rufen sie »Gamestorming« und stellen in einem neuen O’Reilly-Buch ganze 80 verschiedene Spiele vor, mit denen es Teams schaffen, Denkblockaden zu überwinden, besser zu kommunizieren und zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Darunter sind kurze Eröffnungsspiele wie die sogenannte »Mission Impossible«, Erkundungsspiele wie etwa »Bau eine Welt« oder auch das fast schon in der Popkultur angekommene PechaKucha/Ignite-Format.

Das Autorenteam richtet sich dabei explizit an Querdenker, Moderatoren und Innovatoren – und die existieren in jeder Branche. Ob Professoren oder Studenten, Teamleiter oder Berufsberater, Sozialwissenschaftler oder Werbefachleute: Überall dort, wo Kreativität gefragt ist, wo es wichtig ist, sich durch Originalität von anderen abzuheben oder durch außergewöhnliche Gesprächstechniken bisher verborgene Erkenntnisse zu gewinnen, kann dieses Buch helfen, Verkrustungen zu lösen und zu innovativen Lösungen zu gelangen.
Einzige Voraussetzung: Spieltrieb und die Bereitschaft, sich auf neue Gedankengänge einzulassen!

Sag's weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.