Schreibe einen Kommentar

TYPO3-Lehrbuch in Neuauflage

“Die Website zur TYPO3-Konferenz T3CON11 in Frankfurt ist die erste Website, die vollständig auf einer Alpha-Version von TYPO3 5.0 basiert”, melden die Kollegen vom T3N-Magazin in der aktuellen Ausgabe (sowie hier). Die dabei gefundenen Bugs seien an das TYPO3-Entwicklungsteam gemeldet worden. Version 5.0 rückt damit ein Stück näher, irgendwann im nächsten Jahr könnte der Release klappen. Bis dahin bleibt Interessierten erst einmal nur der Blick auf die unter dem Codenamen “Phoenix” veröffentlichten Demo Releases.

Was aber, wenn Sie jetzt ein zuverlässiges, vielseitiges Content Management System benötigen? Wenn Sie ein professioneller Webentwickler sind, der auch für seine Kunden eine gewisse Planungssicherheit beansprucht? Wenn Sie jetzt eine funktionierende Arbeitsumgebung suchen, mit der Sie sicher und problemlos Ihre Projekte abwickeln können?

Dann hat die für die Entwicklung verantwortliche  TYPO3-Association auch an Sie gedacht, als sie an die im Januar 2011 veröffentlichte aktuelle Version 4.5 zum ersten Mal den Vermerk “Long Time Support (LTS)” hinzufügte. “Long Time” bedeutet, dass Sie mindestens drei Jahre lang, also bis Januar 2014, mit regelmäßigen Updates rechnen können. Sicherheitslöcher, Bugs – 4.5-User bleiben nicht im Regen stehen. Das Kürzel “LTS” ist damit das wichtigste Kriterium, aufgrund dessen man sich getrost für TYPO3 entscheiden kann. Doch längst nicht das Einzige: Nach wie vor ist TYPO3 ein absolut leistungsstarkes CMS, das sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

Praxiswissen TYPO3 - aktuell nun in 5. Auflage

Etwas Starthilfe benötigt man jedoch, denn so mächtig es ist, so komplex ist es auch. Seit einigen Jahren haben wir den Entwickler Robert Meyer in unserem Autorenteam – ein erfahrener und professioneller TYPO3-Kenner. Bereits mit der 1. Auflages seines “Praxiswissen TYPO3” erreichte er tausende Webentwickler. Für die aktuelle Version 4.5 hat Meyer nun gemeinsam mit seinem Kollegen Martin Helmich die 5. Auflage fertiggestellt. Meyer und Helmich richten sich an die TYPO3-Einsteiger. Sie informieren zunächst über den Leistungsumfang des Systems und beginnen dann mit der Installation und Konfiguration, bevor sie sich konkreten Projekten und Fragen widmen, um schließlich auch einige Best Practices, Tipps und Tricks aus ihrer Erfahrung zu verraten. Für TYPO3-Neulinge genau das Richtige – übrigens sind auch fast keine Programmierkenntnisse nötig!

P.S.: Nochmal zurück zur T3CON11: Sind Sie TYPO3-Profi? Dann bewerben Sie sich bis Ende Juli 2011 als Speaker! Mehr Infos zum Call for Papers unter http://t3con11-frankfurt.typo3.org/cfp/.

Sag's weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.