Schreibe einen Kommentar

IT-Branche auf Stimmungshoch

Nachdem wir im letzten Sommer bereits von Stephan Pfisterer persönlich gehört haben, dass die Berufsaussichten für Informatiker geradezu paradiesisch seien, meldet nun sein Verband BITKOM: “Zwei Drittel der Firmen schaffen zusätzliche Jobs”. In der aktuellen Konjunkturumfrage haben 78 Prozent der befragten IT-Unternehmer für das 1. Quartal 2011 steigende Umsätze gemeldet. Der sogenannte Branchenindex sei damit auf den höchsten Wert seit Start der vierteljährlichen Befragung vor zehn Jahren gestiegen: 72 Punkte. Für den Boom gesorgt haben Cloud Computing sowie Tablet-PCs und Smartphones. Und so sind es denn auch die Hardware-Anbieter, die fast alle (92 Prozent) im Jahr 2011 mehr Umsatz erwarten.

BITKOM-Barometer: Die IT-Branche freut sich über glänzende Umsatzaussichten

Umso erfreulicher, dass dies nun auch für weitere neue Stellen sorgt: “Unter dem Strich rechnen wir 2011 mit 10.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen in der ITK-Branche“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse. Gesucht werden klassische Informatiker, aber auch Ingenieure und Betriebswirte mit IT-Kenntnissen. Nur 9 Prozent der befragten Unternehmen müssen das Personalbudget kürzen.

Ein großes Problem bleibe der Fachkräftemangel, der erneut dazu führen wird, dass Aufträge nicht angenommen werden können. Mit knapp 60 Prozent sagen nun doppelt soviele Unternehmen als im vergangenen Jahr, dass ihre Geschäftstätigkeit aufgrund fehlendem Personal gebremst sei.

Ein Grund mehr, warum wir in dieser Artikelreihe weiter für den IT-Beruf werben möchten – nachdem wir bisher die verschiedenen Studienwege gezeigt haben, widmen wir uns in einem der nächsten Artikel (endlich) der Berufsausbildung Fachinformatiker. Und nach wie vor suchen wir IT-Experten, die ihr Berufsbild hier vorstellen möchten. Melden Sie sich via blog@oreilly.de!

 

 

Sag's weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.