Schreibe einen Kommentar

Die PR erobert das Social Web

Social Media Marketing ist in aller Munde, und immer mehr Berufsgruppen entdecken die sozialen Medien für sich. So nutzen zunehmend auch die PR-Profis das Social Web zur Ergänzung der traditionellen Kommunikationsmaßnahmen.

So wie sich Marketing und PR im traditionellen Verständnis unterscheiden, so unterschiedlich gestalten sich auch ihre Aufgaben und Möglichkeiten im Social Web. Im Unterschied zu den meisten Social Media Marketing-Büchern auf dem Markt beleuchtet das im März erscheinende Buch “PR im Social Web” die Welt der sozialen Medien aus der Perspektive der PR-Schaffenden und ihrer Aufgabenbereiche. Dazu gehören beispielsweise der Dialog mit Medienvertretern und anderen Multiplikatoren sowie die Positionierung von Unternehmen, Produkten und relevanten Themen in der Öffentlichkeit. Auch die Optimierung der Kommunikation innerhalb eines Unternehmens (z.B. durch Mitarbeiterzeitungen) und die Planung von Events – ob Pressekonferenz, Kundenstammtisch oder Party für Geschäftspartner – gehören traditionell zu den Aufgaben der PR-Mitarbeiter.

Doch wie lässt sich das Social Web für diese Aufgaben nutzen? Viele PR-Treibende wünschen sich ein Handbuch ähnlich Tamar Weinbergs “Social Media Marketing – Strategien für Twitter, Facebook & Co” für ihre Berufsdisziplin. Tapio Liller und Marie-Christine Schindler kommen diesem Wunsch mit PR im Social Web nach. Sie gehen darin genau auf die Bedürfnisse von PR-Schaffenden ein – denn sie kennen diese bestens aus ihrer eigenen Berufspraxis. Ob Kommunikationsprofis in Unternehmen und Agenturen, Pressesprecher, Leiter der Unternehmenskommunikation, PR- Berater, Redakteure oder Studenten/ Absolventen einer Kommunikationsausbildung – ihnen allen bietet PR im Social Web einen fundierten Einstieg in die PR-Arbeit in und mit den sozialen Medien sowie Anregungen für die eigene Berufspraxis.

Zuerst die Theorie …
Die ersten beiden Kapitel des Buchs richten den Blick auf die gesellschaftlichmedialen Rahmenbedingungen moderner Kommunikationsarbeit und gehen der Frage nach, was sich in der Mediennutzung der Menschen durch die fortschreitende Digitalisierung ändert und welche Auswirkungen dies auf das Verhältnis von Unternehmen/Organisationen zu ihren Öffentlichkeiten hat. Hier wird die theoretische Grundlage für ein umfassendes Verständnis des Social Web und seiner gesellschaftlich-ökonomischen Dynamik gelegt.

Unser Tipp: PR im Social Web

… dann die Praxis
Die daran anschließenden Kapitel widmen sich der PR-Arbeit in der Praxis und betrachten exemplarisch, wie die Nutzung von Social Media typische Arbeitsgebiete von Kommunikationsprofis bereichern und an die veränderten Rahmenbedingungen anpassen kann. Schwerpunkte bilden die Medienarbeit, Issues Management und  Krisenkommunikation, Corporate Publishing, HR-Kommunikation und interne PR, PR-Events, Produkt-PR, Support/Kundenservice, Konzeption, Community Management und schließlich die rechtlichen Rahmenbedingungen. Wie sich die Anforderungen an einen PR-Profi in Zeiten des Social Web verändert haben, wird ebenso erklärt wie die Veränderung in der Zusammenarbeit von Agenturen und unternehmensinternen Kommunikationsfachleuten. Außerdem geht das Buch der Frage nach, welche Rolle PR-Profis innerhalb und außerhalb von Organisationen künftig zufällt. All dieses haben die Autoren mit zahlreichen Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum illustriert und mit  Praxistipps und Checklisten angereichert.

Für all jene, die als PR-Experten arbeiten, ist “PR im Social Web”  damit der perfekte Begleiter, um ihre Aufgaben im Social Web optimal erfüllen zu können!

Sag's weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.