Jahr: 2010

Zwischen Usergroups, IT-Events & Unkonferenzen: Im Gespräch mit Darren Cooper

Keine Branche lebt von derart vielen verschiedenen freien Treffen und Konferenzen wie die IT-Branche. Es gibt Webmontage und Twittwoche, Barcamps und DevDusks, und dazu noch einige hundert Usergroups, die sich regelmäßig treffen. Darren Cooper initiiert und organisiert seit einigen Jahren IT-Events im Frankfurter Raum. Wir haben mit ihm über den Reiz der freien Konferenzkultur  gesprochen. Darren, die Liste der von Dir seit vielen Jahren (mit-)organisierten Events ist lang: Barcamps, Webmontage, DevDusks, Global Ignite Week, TEDx … Außerdem bist Du vielen von der Frankfurter Google Technology Usergroup (GTUG), der PHP und der JavaScript Usergroup bekannt. Was treibt Dich persönlich an? Es macht mir Spaß, Menschen zusammenzubringen und Teil verschiedener Techie-Communities zu sein. Es gibt nichts besseres, als Erfahrungen aus erster Hand zu teilen, von den Menschen, die das Web gestalten. Ich arbeite selbst mit dem Web, und spreche daher gern mit anderen über die Herausforderungen und Leistungen, die wir alle vollbringen. Ich glaube, das Web verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, es beeinflusst unsere gesamte Kultur. Daher halte ich es für wichtig, einander regelmäßig …

Nicht ganz 100 Meisterwerke der Parkhausbaukunst

Sollten künftige Generationen von Archäologen die Spuren unserer dann längst verwehten Zivilisation ausgraben, werden wir ihnen wohl so manches Rätsel aufgeben: von den seltsamen Gegenständen in unseren Schlafzimmern bis zu den rätselhaften Bauwerken mitten im Schutt unserer Siedlungshügel. Wahrscheinlich werden sie glauben, es würde sich bei letzteren um die sakralen Bauten eines religösen Drive-in-Kultes handeln – womit sie der Wirklichkeit vielleicht näher kommen als mit der profanen Wahrheit: dass sie nämlich auf die Reste unserer Parkhäuser gestoßen sind. Um unseren Nachfahren solche Fehldeutungen zu ersparen, blogge ich mal einige Beispiele origineller Parkmöglichkeiten aus meinem Reisegebiet – denn das Web vergisst ja bekanntlich nichts. Im Radio habe ich mal folgende Geschichte gehört: Ein Mann betritt eine Bank und verlangt einen nicht unbeträchtlichen Kredit mit ultrakurzer Laufzeit, den er am Abend des gleichen Tages zurückzahlen will. Seinen Luxus-Sportwagen bietet er als Sicherheit an. Der Bankangestellte ist zwar verwundert, geht aber auf das Kreditgeschäft ein, zumal der Mann bereit ist, die horrenden Zinsen zu zahlen. Der Wagen wird in der bankeigenen Garage abgestellt, das Geld an den Kunden …

Das war das ConventionCamp 2010!

Am Mittwoch hat in Hannover das diesjährige ConventionCamp stattgefunden. Im dritten Jahr haben sich dort bereits über 1300 Teilnehmer angemeldet – eine stolze Zahl! Zusammen mit meiner Kollegin Christine Haite war ich dieses Jahr auch selbst vor Ort. Das Organisationsteam und die Initiatoren der Agentur w3design, des Instituts für Marketing und Management der Uni Hannover und des t3n Magazins haben sich auf die Fahne geschrieben, Konferenz und BarCamp zu verbinden und an nur einem Tag die Welten von Netz, Business und Forschung zu vereinen. So gab es eine Zahl fester Sessions wie bei einer Konferenz und darüber hinaus eine Anzahl freier Slots, die erst am Morgen in der Opening Session mit Ingo Stoll gefüllt wurde. Digital working, digital society, future commerce, mobile evolution und smart cities – das waren die fünf Themenschwerpunkte, um die sich an diesem Tag alles drehte. Wir starteten nach der Opening Session mit „Digitale Arbeit in Zeiten von Innovation 3.0“ in den Tag. Dr. Joachim Hafkesbrink sprach über die intellektuellen digitalen Arbeiter, die heute auf dem Arbeitsmarkt präsent sind. Und das …

Screencast: Die eigene Nachrichtenzentrale mit Netvibes

Es ist nicht zu übersehen: Das Internet hat eine Medienrevolution eingeleitet, die inzwischen richtig Fahrt aufgenommen hat. Während früher wenige Journalisten und Redakteure über Radio, Fernsehen und die Printmedien informierten, kann heute jeder zum Sender werden. Preiswerter Webspace, leistungsfähige Software und moderne Technologien ermöglichen es jedem von uns, eigene Blogbeiträge, Bilder und Videoclips einem potenziellen Millionenpublikum zugänglich zu machen. Wie man erfolgreich ein Blog aufbaut, professionell recherchiert, Videos oder Screencasts produziert, beschreibt Moritz mo. Sauer in “Blogs, Video & Online-Journalismus”. Übrigens ist in diesem “Basic” auch viel über rechtliche Fragen von Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht bis hin zu Haftungsfragen nachzulesen. Netvibes ist für Moritz der RSS-Newsaggregator seiner Wahl, wenn es darum geht, durch RSS-Feeds auf dem Laufenden zu bleiben. Für unser Blog hat er ganz frisch einen kurzen Screencast zu Netvibes erstellt: Was der Newsaggregator kann und wie man ihn am besten an die eigenen Bedürfnisse anpasst. Moritz mo. Sauer ist Journalist, Dozent und Webdesigner, betreibt mit Phlow ein Magazin zur MP3-Musik und Netzkultur und hat sich 2009 und 2010 für die digitale Kultur im Netz auf …

Global Ignite Week auch 2011 – Veranstalter gesucht!

Auch 2011 wird es wieder eine Global Ignite Week geben – denn schließlich gilt es das 5-jährige Jubiläum zu feiern. Vom 7.-11.2.2011 werden sich wieder in ca. 60 Städten mehr als 10.000 interessierte Zuhörer in Pubs, Cafés und Theatern treffen, die spannenden Vorträgen lauschen möchten. Jeder Vortrag dauert exakt 5 Minuten und beinhaltet genau 20 Vortragsfolien, die automatisiert alle 15 Sekunden wechseln – hier kommt garantiert keine Langeweile auf! Ähnlich wie das Pecha Kucha-Format lebt so ein Abend von seinen Sprechern und deren interessanten Themen und Talks. Damit auch in Deutschland wieder Ignite-Veranstaltungen stattfinden, sind Sie gefragt! Haben Sie Lust, eine solche Veranstaltung zu organisieren? Waren Sie vielleicht im letzten Jahr als Zuhörer dabei und wollen das Format nun unbedingt in Ihre Stadt holen? Dann los! Einen tollen Eindruck, wie so ein Talk aussieht, bekommt man im folgenden Video: http://www.youtube.com/watch?v=rRa1IPkBFbg Scott Berkun, Autor von “Bekenntnisse eines Redners. Oder die Kunst, gehört zu werden.” spricht darüber, wie man erfolgreich sein Thema findet und wie man seinen Talk organisieren kann. Erstaunlich, wieviele praktische Tipps er in 5 …