Kommentare 3

Das war Ignite München!

Ausnahmsweise das Fazit zuerst: das erste Ignite Munich Event entpuppte sich als sehr unterhaltsamer, vergnüglicher Abend mit interessanten MenscheIgnite Munichn in der Repüblik in München.

Vor vollem Haus in lockerer Atmosphäre lieferte eine illustre Schar von 10 Rednern Vorträge zu den unterschiedlichen Themen. Da war z.B. zu hören, welche Fallstricke auftauchen beim Vorbereiten eines Ignite Events, welchen Zusammenhang es zwischen Steinzeit und Social Media aus verhaltensbiologischer Sicht gibt, dass ‚the people in India don’t speak indian’, Jolicloud ein Betriebssystem der Zukunft sein könnte oder wie viele JavaScript-Frameworks in einem 5-Minuten-Format erwähnt werden können.

Ich bin um ein paar Erkenntnisse reicher nach Hause gefahren!

  • die Mischung machts!
  • auch Nerd-Themen können durchaus für den bekennenden Nicht-Nerd unterhaltsam sein
  • das letzte Slide bitte noch mal is nich ;-) sorgt aber allemal für gute Stimmung
  • 15 Sekunden können ganz schön schnell vorbei sein, aber 5 Minuten auch
  • die Technik kann auch dem Nerd Scherereien machen
  • in München wird Kölsch getrunken!!!
  • der ‚Nerd’ von heute braucht kein XXL-T-Shirt!
  • als überzeugte O’Reilly-Mitarbeiterin an der Global Ignite Week live teilzunehmen und nicht zu twittern ist … gewagt;-)

Nils Hitze, Stephan Seidt, Bela Varga

Ich kann abschließend nur sagen, super, dass Nils Hitze in straffem Zeitplan die Teilnahme Münchens an der Global Ignite Week organisiert hat, toll, dass sich so viele Redner eingefunden haben und was wäre Ignite ohne ein applaudierendes Publikum!

Ein gelungener Einstand in München, der nach Fortsetzung ruft!

Sag's weiter:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.